Blätter-Navigation

An­ge­bot 32 von 237 vom 14.01.2021, 12:51

logo

Tech­ni­sche Uni­ver­sität Ber­lin - Zen­trum Tech­nik und Gesell­schaft (ZTG)

Wiss. Mit­ar­bei­ter*in (d/m/w) - 75 % Arbeits­zeit - Ent­gelt­gruppe 13 TV-L Ber­li­ner Hoch­schu­len

Teil­zeit­be­schäf­ti­gung ist ggf. mög­lich
unter Vor­be­halt der Mit­tel­be­wil­li­gung

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Mit­ar­beit an einem For­schungs­pro­jekt zu Distan­zie­rungs­ver­läu­fen im Phä­no­me­n­be­reich des isla­mis­ti­schen Extre­mis­mus

In dem öffent­lich geför­der­ten Pro­jekt wer­den auf Basis von Befra­gun­gen von Prak­ti­ker*innen aus der Bera­tungs­ar­beit Ent­wick­lungs­ver­läufe von Per­so­nen, die sich vom isla­mis­ti­schen Extre­mis­mus distan­ziert haben, stan­dar­di­siert erfasst und aus­ge­wer­tet wer­den. Auf­gabe der*des wis­sen­schaft­li­chen Mit­ar­bei­ter*in ist die Ent­wick­lung eines Erhe­bungs­in­stru­men­tes und Abstim­mung mit Pra­xis­part­nern sowie die Durch­füh­rung der Prak­ti­ker*innen­be­fra­gung als Teil eines For­schungs­teams am For­schungs­be­reich Sicher­heit – Risiko – Kri­mi­no­lo­gie des Zen­trum Tech­nik und Gesell­schaft.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

  • erfolg­reich abge­schlos­se­nes wis­sen­schaft­li­ches Hoch­schul­stu­dium (Diplom, Bache­lor, Mas­ter oder Äqui­va­lent), vor­zug­weise der Fach­rich­tung Sozi­al­wis­sen­schaf­ten, Rechts­wis­sen­schaf­ten, Kri­mo­no­lo­gie, Sozio­lo­gie oder Psy­cho­lo­gie
  • Vor­kennt­nisse zu Erschei­nungs­for­men des Extre­mis­mus und/oder Kennt­nisse sozi­al­wis­sen­schaft­li­cher Bio­gra­phie­for­schung,
  • nach Mög­lich­keit Kennt­nisse des Fel­des der Extre­mis­mus­prä­ven­tion,
  • Team­fä­hig­keit, pro­jekt­ori­en­tierte Arbeits­ein­stel­lung sowie ein aus­ge­präg­ter hoher Grad an kom­mu­ni­ka­ti­ver und sozia­ler Kom­pe­tenz,
  • ver­hand­lungs­si­chere Kennt­nisse der deut­schen Spra­che sind zwin­gend erfor­der­lich.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Ihre Bewer­bung rich­ten Sie bitte unter Angabe der Kenn­zif­fer mit den übli­chen Unter­la­gen aus­schließ­lich per Email gebün­delt in einem PDF-Doku­ment an pelzer@ztg.tu-berlin.de .

Mit der Abgabe einer Online­be­wer­bung geben Sie als Bewer­ber*in Ihr Ein­ver­ständ­nis, dass Ihre Daten elek­tro­nisch ver­ar­bei­tet und gespei­chert wer­den.
Wir wei­sen dar­auf hin, dass bei unge­schütz­ter Über­sen­dung Ihrer Bewer­bung auf elek­tro­ni­schem Wege keine Gewähr für die Sicher­heit über­mit­tel­ter per­sön­li­cher Daten über­nom­men wer­den kann.
Daten­schutz­recht­li­che Hin­weise zur Ver­ar­bei­tung Ihrer Daten gem. DSGVO fin­den Sie auf der Web­seite der Per­so­nal­ab­tei­lung:
https://www.abt2-t.tu-berlin.de/menue/themen_a_z/datenschutzerklaerung/ oder Direkt­zu­gang: 214041.

Zur Wah­rung der Chan­cen­gleich­heit zwi­schen Frauen und Män­nern sind Bewer­bun­gen von Frauen mit der jewei­li­gen Qua­li­fi­ka­tion aus­drück­lich erwünscht. Schwer­be­hin­derte wer­den bei glei­cher Eig­nung bevor­zugt berück­sich­tigt. Die TU Ber­lin schätzt die Viel­falt ihrer Mit­glie­der und ver­folgt die Ziele der Chan­cen­gleich­heit.

Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät Ber­lin - Der Prä­si­dent - Zen­trum Tech­nik und Gesell­schaft, Sekr. HBS 1, Har­den­berg­straße 16-18, 10623 Ber­lin.