Blätter-Navigation

An­ge­bot 170 von 374 vom 23.11.2020, 00:00

logo

Freie Uni­ver­si­tät Ber­lin - Fach­be­reich Mathe­ma­tik und Infor­ma­tik - Fach­be­reichs­bi­blio­thek Mathe­ma­tik und Infor­ma­tik - Arbeits­gruppe Dis­krete Geo­me­trie

Wiss. Mit­ar­bei­ter/-in (Pra­e­doc) (m/w/d)

mit 3/4-Teil­zeit­be­schäf­ti­gung | befris­tet bis 30.06.2024 | Ent­gelt­gruppe 13 TV-L FU | Ken­nung: SFB_TPCaP_2020

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Die "Dis­krete Geo­me­trie" ist eine große Arbeits­gruppe im Insti­tut für Mathe­ma­tik der FU Ber­lin. Sie befasst sich in der For­schung mit zen­tra­len Fra­gen der Dis­kre­ten Geo­me­trie, ins­be­son­dere der Theo­rie der Poly­eder, sowie mit den Kon­fi­gu­ra­ti­ons­räu­men für geo­me­tri­sche Pro­bleme und deren Topo­lo­gie. Dabei ist sie ein­ge­bun­den in große Gemein­schafts­pro­jekte der Ber­li­ner Mathe­ma­tik, dar­un­ter der jetzt für die dritte Arbeits­pe­ri­ode ver­län­gerte DFG-Son­der­for­schungs­be­reich TR109 "Dis­kre­ti­sie­rung in Geo­me­trie und Dyna­mik". Ein wei­te­rer Schwer­punkt der Arbeits­gruppe liegt in der mathe­ma­ti­schen Öffent­lich­keits­ar­beit; so beher­bergt sie das Medi­en­büro der Deut­schen Mathe­ma­ti­ker-Ver­ei­ni­gung DMV, das Netz­werk­büro Schule-Hoch­schule der DMV, sowie einen Teil des Öffent­lich­keits­ar­beits­pro­jekts “Com­mu­ni­ca­tion and Pre­sen­ta­tion” des Son­der­for­schungs­be­reichs TR109. Das Teil­pro­jekt CaP2 beschäf­tigt sich mit der Kon­struk­tion von Model­len und ande­ren Prä­sen­ta­ti­ons­for­men für die For­schungs­ge­gen­stände. Sein Ziel ist es, Ergeb­nisse des Son­der­for­schungs­be­reichs etwa aus der Dis­kre­ten Geo­me­trie in einer gro­ßen Viel­falt von For­ma­ten und For­men sicht­bar und erfahr­bar zu machen. Dar­über hin­aus wid­met sich das Teil­pro­jekt CaP2 grund­le­gen­den For­schung zur mathe­ma­ti­schen Wis­sen­schafts­kom­mu­ni­ka­tion. Diese erfolgt in drei­fa­cher Hin­sicht:
  • Imple­men­tie­rung neuer For­mate, wie etwa Citi­zen Sci­ence,
  • Vor­an­trei­ben des Dis­kur­ses über mathe­ma­ti­sche Wis­sen­schafts­kom­mu­ni­ka­tion, und

  • Ent­wick­lung von Tools und Metho­den zur Eva­lua­tion der Kom­mu­ni­ka­ti­ons­for­mate.

Auf­ga­ben­ge­biet:
Wis­sen­schaft­li­ches Arbei­ten im Rah­men von Teil­pro­jekt CaP2 des Öffent­lich­keits­ar­beits­pro­jekts des DFG-Son­der­for­schungs­be­reichs TR109 "Dis­kre­ti­sie­rung und Dyna­mik". Im Rah­men des dritt­mit­tel­fi­nan­zier­ten For­schungs­pro­jekts wird Gele­gen­heit zur Pro­mo­tion ein­ge­räumt.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

Ein­stel­lungs­vor­aus­set­zun­gen:

Abge­schlos­se­nes wiss. Hoch­schul­stu­dium, vor­zugs­weise in Mathe­ma­tik oder einem ver­wand­ten Fach (Diplom oder Mas­ter).

Erwünscht:
Nach­ge­wie­sene Kom­pe­tenz und breite Erfah­rung in der Ver­mitt­lung und Prä­sen­ta­tion von Mathe­ma­tik für die Öffent­lich­keit; Bezug zu den For­schungs­the­men des Pro­jekts, und Bereit­schaft zur Ein­ar­bei­tung; Bereit­schaft zur Zusam­men­ar­beit und Enga­ge­ment im Team; Eng­lisch flie­ßend in Wort und Schrift.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Bewer­bun­gen sind mit aus­sa­ge­kräf­ti­gen Unter­la­gen unter Angabe bis zum 14.12.2020 der Ken­nung im For­mat PDF (vor­zugs­weise als ein Doku­ment) elek­tro­nisch per E-Mail zu rich­ten an Herrn Prof. Gün­ter M. Zieg­ler: pose@math.fu-berlin.de oder per Post an die

Freie Uni­ver­si­tät Ber­lin
Fach­be­reich Mathe­ma­tik und Infor­ma­tik
Fach­be­reichs­bi­blio­thek Mathe­ma­tik und Infor­ma­tik
Arbeits­gruppe Dis­krete Geo­me­trie
Herrn Prof. Gün­ter M. Zieg­ler
Arni­m­al­lee 2
14195 Ber­lin (Dah­lem)

Mit der Abgabe einer Online­be­wer­bung geben Sie als Bewer­ber/in Ihr Ein­ver­ständ­nis, dass Ihre Daten elek­tro­nisch ver­ar­bei­tet und gespei­chert wer­den.
Wir wei­sen dar­auf hin, dass bei unge­schütz­ter Über­sen­dung Ihrer Bewer­bung auf elek­tro­ni­schem Wege von Sei­ten der Freien Uni­ver­si­tät Ber­lin keine Gewähr für die Sicher­heit über­mit­tel­ter per­sön­li­cher Daten über­nom­men wer­den kann.

Schwer­be­hin­derte wer­den bei glei­cher Qua­li­fi­ka­tion bevor­zugt berück­sich­tigt.
Die Freie Uni­ver­si­tät Ber­lin for­dert Frauen aus­drück­lich zur Bewer­bung auf. Bewer­bun­gen von Men­schen mit Migra­ti­ons­hin­ter­grund, die die Ein­stel­lungs­vor­aus­set­zun­gen erfül­len, sind aus­drück­lich erwünscht.

Vor­stel­lungs­kos­ten kön­nen von der Freien Uni­ver­si­tät Ber­lin lei­der nicht über­nom­men wer­den.
Bewer­bungs­un­ter­la­gen wer­den nicht zurück­ge­sandt. Bitte rei­chen Sie Ihre Unter­la­gen nur in Kopie ein.