Blätter-Navigation

An­ge­bot 186 von 374 vom 17.11.2020, 12:43

logo

Fraun­ho­fer-Insti­tut für Mikro­elek­tro­ni­sche Schal­tun­gen und Sys­teme IMS

Als eines von über 70 Insti­tu­ten der Fraun­ho­fer-Gesell­schaft betrei­ben wir anwen­dungs­ori­en­tierte For­schung im Bereich der Mikro­elek­tro­nik und Mikro­sys­tem­tech­nik mit einem jähr­li­chen Umsatz von 24 Mil­lio­nen Euro. Mit über 250 Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­tern ent­wi­ckeln wir mikro­elek­tro­ni­sche Schal­tun­gen und Sys­teme für nahezu alle Bran­chen und Wirt­schafts­zweige in Deutsch­land und welt­weit.

Dok­to­rand*in zum Thema: „CMOS Schal­tungs­de­sign für KI Sys­teme“

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Soft­ware­ba­sierte KI-Sys­teme haben zu einer neuen Revo­lu­tion in unse­rem Leben geführt. Diese Sys­teme nut­zen jedoch immer noch klas­si­sche Elek­tro­nik­hard­ware und benö­ti­gen oft große Rechen­zen­tren oder GPUs. Um die nächste Genera­tion von Schal­tun­gen für künst­lich intel­li­gente Sys­teme in einem Chip zu ent­wi­ckeln, bauen wir momen­tan eine neue For­schungs­gruppe auf. Unser Ziel ist es, große und strom­fres­sende Sys­teme durch ein geeig­ne­tes Schal­tungs­de­sign auf einen Mikro­chip zu redu­zie­ren. Diese On-Chip-KI-Sys­teme mit fort­schritt­li­chen Sen­so­ren wol­len wir für eine Reihe von medi­zi­ni­schen, öko­lo­gi­schen und indus­tri­el­len Anwen­dun­gen inte­grie­ren.

Ihre Auf­ga­ben:
  • For­schung an neuen Schal­tun­gen oder Spei­chern für neu­ro­mor­phe CMOS-VLSI-Schal­tun­gen
  • Simu­la­tion, Aus­le­gung und Test der gefer­tig­ten Sys­teme
  • Prä­sen­ta­tion der Ergeb­nisse auf inter­na­tio­na­len Kon­fe­ren­zen und Work­shops
  • Unter­stüt­zung bei der Akqui­si­tion neuer Pro­jekte

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

  • Erfolg­reich abge­schlos­se­nes Mas­ter­stu­dium der Elek­tro­tech­nik oder Phy­sik
  • Kennt­nisse in CMOS-Ana­log­schal­tun­gen und/oder VLSI-Design
  • Pro­gram­mier­erfah­rung in VHDL, Veri­log, Mat­lab, C´, C++ oder/und Python
  • Erfah­rung im Umgang mit einer Schal­tungs­ent­wick­lungs­soft­ware wie Cadence, Syn­op­sis oder Men­tor ist wün­schens­wert
  • Gute Kom­mu­ni­ka­ti­ons­fä­hig­kei­ten in Eng­lisch und Deutsch
  • Fähig­keit, sowohl selbst­stän­dig als auch in mul­ti­dis­zi­pli­nä­ren Teams zu arbei­ten
  • Ehr­geiz für die For­schung und Wis­sens­durst

Un­ser An­ge­bot:

Inner­halb von 3 Jah­ren bie­ten wir Ihnen die Mög­lich­keit zur erfolg­rei­chen Pro­mo­tion und stel­len Ihnen hier­für sämt­li­che Ein­rich­tun­gen und Labore unse­res Insti­tu­tes zur Ver­fü­gung. Der Dok­tor­grad wird von der Uni­ver­si­tät Sie­gen ver­lie­hen. Lehr­ver­pflich­tun­gen wer­den Ihnen nicht über­tra­gen. Es han­delt sich hier­bei um eine Voll­zeit­stelle (39h/Woche) mit hal­ber Ver­gü­tung.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Bitte bewer­ben Sie sich aus­schließ­lich online über https://www.ims.fraunhofer.de/de/Karriere.html Bewer­bun­gen per E-Mail oder Post kön­nen wir lei­der nicht berück­sich­ti­gen.

Fra­gen zu die­ser Posi­tion beant­wor­tet gerne Frau Anja Schwarz­kopf, Tele­fon +49 203 3783-2913, E-Mail: personal@ims.fraunhofer.de