Blätter-Navigation

An­ge­bot 116 von 335 vom 16.11.2020, 09:55

logologo

Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät Dres­den - Fakul­tät Elek­tro­tech­nik und Infor­ma­ti­ons­tech­nik, Insti­tut für Halb­lei­ter- und Mikro­sys­tem­tech­nik (IHM), Pro­fes­sur für Nano­elek­tro­nik

Die TU Dres­den ist eine der elf Exzel­len­z­u­ni­ver­sitä­ten Deut­sch­lands. Als Voll­u­ni­ver­sität mit brei­tem Fächer­spek­trum zählt sie zu den for­schungs­s­tärks­ten Hoch­schu­len. Aus­tau­sch und Koope­ra­tion zwi­schen den Wis­sen­schaf­ten, mit Wirt­schaft und Gesell­schaft sind dafür die Grund­lage. Ziel ist es, im Wett­be­werb der Uni­ver­sitä­ten auch in Zukunft Spit­zen­plätze zu bele­gen. Daran und am Erfolg beim Trans­fer von Grund­la­gen­wis­sen und For­schung­s­er­geb­nis­sen mes­sen wir unsere Leis­tun­gen in Lehre, Stu­dium, For­schung und Wei­ter­bil­dung. Wis­sen schafft Brü­cken. Seit 1828.

wiss. Mit­ar­bei­ter/in

(bei Vor­lie­gen der per­sön­li­chen Vor­aus­set­zun­gen E 13 TV-L)
Die Stelle ist ab sofort für die Dauer von 36 Mona­ten (Beschäf­ti­gungs­dauer gem. WissZeitVG) zu beset­zen. Es besteht die Gele­gen­heit zur eige­nen wiss. Wei­ter­qua­li­fi­ka­tion (i.d.R. Pro­mo­tion). Die Ver­ein­bar­keit von Fami­lie und Beruf hat einen hohen Stel­len­wert. Die Stelle ist grund­sätz­lich auch für Teil­zeit­be­schäf­ti­gung (mit min­des­tens 75 % der regel­mä­ßi­gen wöchent­li­chen Arbeits­zeit) geeig­net. Bitte ver­mer­ken Sie die­sen Wunsch in Ihrer Bewer­bung.

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Im Rah­men eines DFG-Pro­jekts ist das Thema Bio­lo­gisch Inspi­rier­tes Rech­nen mit Spei­cher­ele­men­ten auf Cross­bar-Struk­tu­ren wis­sen­schaft­lich zu unter­su­chen. Dabei sol­len hybride Mem­ris­tor-Cross­bar Struk­tu­ren her­ge­stellt, elek­trisch cha­rak­te­ri­siert und model­liert wer­den. Der am IHM bestehende Rein­raum sowie die ange­schlos­se­nen For­schungs­räume sol­len zur Her­stel­lung und Struk­tu­rie­rung von ein­zel­nen resis­ti­ven Schalt­ele­men­ten, von inte­grier­ten tran­sis­tor-basier­ten Schalt­ele­men­ten mit zwei­la­gi­gem Gate­iso­la­tor und ins­be­son­dere zur Fabri­ka­tion von Matrix-Struk­tu­ren genutzt wer­den. Es wird eine Viel­zahl von halb­lei­ter­tech­no­lo­gi­schen Anla­gen und Pro­zes­sen, auch mit Part­nern (insb. im Rein­raum/For­schungs­la­bor der NaM­Lab gGmbh) ein­ge­setzt (E-Beam/Laser-Litho­gra­fie, ALD/PVD, Damas­cene-Pro­zess, Mas­ken­de­sign, …). Die elek­tri­sche Cha­rak­te­ri­sie­rung erfolgt über DC und tran­si­ente Mess­me­tho­den, um die Schalt­ei­gen­schaf­ten der Tran­sis­to­ren und Matrix­struk­tu­ren sowie das Spei­cher­ver­hal­ten der mem­ris­ti­ven Bau­ele­mente zu über­prü­fen. Die Model­lie­rung der mem­ris­ti­ven und mem­ka­pa­zi­ti­ven Eigen­schaf­ten ist Teil des Pro­jekts und soll mit unter­stützt wer­den. Eine enge wiss. Zusam­men­ar­beit mit ande­ren For­scher­grup­pen (Nam­lab gGmbH, Pro­fes­sur für Grund­la­gen der Elek­tro­tech­nik TU Dres­den), regel­mä­ßige Pro­jekt­tref­fen, die Teil­nahme an Kon­fe­ren­zen sowie das Ver­öf­fent­li­chen in wiss. Fach­zeit­schrif­ten wird erwar­tet.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

über­durch­schnitt­li­cher wiss. Hoch­schul­ab­schluss im Gebiet der Elek­tro­tech­nik, Phy­sik, Mate­ri­al­wis­sen­schaft oder einer ver­wand­ten Fach­rich­tung; sehr gute Eng­lisch­kennt­nisse, her­vor­ra­gende Team­fä­hig­keit und eine selbst­stän­dige und eigen­ver­ant­wort­li­che Arbeits­weise. Erfah­run­gen im Arbei­ten in einer Rein­raum­um­ge­bung sowie in der prak­ti­schen Durch­füh­rung von Dünn­schicht­pro­zes­sen und/oder -ana­ly­sen an Halb­lei­ter­ma­te­ria­lien und Halb­lei­ter­bau­ele­men­ten als auch Kennt­nisse im Bereich der elek­tri­schen Cha­rak­te­ri­sie­rungs­me­tho­den sind erwünscht.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Frauen sind aus­drück­lich zur Bewer­bung auf­ge­for­dert. Sel­bi­ges gilt auch für Men­schen mit Behin­de­run­gen.
Ihre aus­sa­ge­kräf­tige Bewer­bung sen­den Sie bitte mit den übli­chen Unter­la­gen bis zum 23.12.2020 (es gilt der Post­stem­pel der ZPS der TU Dres­den) an: TU Dres­den, Fakul­tät Elek­tro­tech­nik und Infor­ma­ti­ons­tech­nik, Insti­tut für Halb­lei­ter- und Mikro­sys­tem­tech­nik (IHM), Pro­fes­sur für Nano­elek­tro­nik, Herrn Prof. Dr. Tho­mas Miko­la­jick, Helm­holtz­str. 10, 01069 Dres­den. Ihre Bewer­bungs­un­ter­la­gen wer­den nicht zurück­ge­sandt, bitte rei­chen Sie nur Kopien ein. Vor­stel­lungs­kos­ten wer­den nicht über­nom­men.

________________________________________________________________________________________________________
Hin­weis zum Daten­schutz: Wel­che Rechte Sie haben und zu wel­chem Zweck Ihre Daten ver­ar­bei­tet wer­den sowie wei­tere Infor­ma­tio­nen zum Daten­schutz haben wir auf der Web­seite https://tu-dresden.de/karriere/datenschutzhinweis für Sie zur Ver­fü­gung gestellt.