Blätter-Navigation

An­ge­bot 141 von 336 vom 12.11.2020, 16:56

logo

Leib­niz Uni­ver­si­tät Han­no­ver - Phi­lo­so­phi­sche Fakul­tät - Insti­tut für Erzie­hungs­wis­sen­schaft

Am Insti­tut für Erzie­hungs­wis­sen­schaft ist eine Stelle als Wis­sen­schaft­li­che Mit­ar­bei­te­rin oder Wis­sen­schaft­li­cher Mit­ar­bei­ter (Post­doc, m/w/d) im Arbeits­be­reich Empi­ri­sche Bil­dungs­for­schung (Ent­gGr. 13 TV-L, 100 %) zum nächst­mög­li­chen Zeit­punkt zu beset­zen. Die Stelle ist auf 3 Jahre befris­tet, mit der Mög­lich­keit auf Ver­län­ge­rung.

Wis­sen­schaft­li­che Mit­ar­beit (Post­doc, m/w/d) im Arbeits­be­reich Empi­ri­sche Bil­dungs­for­schung

(Ent­gGr. 13 TV-L, 100 %)

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Der Auf­ga­ben­be­reich umfasst die Ent­wick­lung eines eige­nen For­schungs­pro­fils mit Bezug zu den For­schungs­schwer­punk­ten des Arbeits­be­reichs und damit ver­bun­den die Ver­öf­fent­li­chung von Publi­ka­tio­nen in ein­schlä­gi­gen Zeit­schrif­ten sowie das Ein­wer­ben von Dritt­mit­teln. Außer­dem über­neh­men Sie Lehr­ver­an­stal­tun­gen (2 LV; 4 LVS) in der Bil­dungs­wis­sen­schaft (Mas­ter) und im Lehr­amts­stu­dium, wel­che sowohl auf Deutsch und/oder Eng­lisch statt­fin­den kön­nen. Dar­über hin­aus unter­stüt­zen Sie die Betreu­ung von Stu­die­ren­den und Pro­mo­vie­ren­den und über­neh­men admi­nis­tra­tive Auf­ga­ben des Arbeits­be­reichs.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

Vor­aus­set­zung für die Ein­stel­lung ist ein abge­schlos­se­nes wis­sen­schaft­li­ches Hoch­schul­stu­dium in der Erzie­hungs­wis­sen­schaft, Psy­cho­lo­gie, Sozio­lo­gie oder einer ver­wand­ten Dis­zi­plin.

Eine abge­schlos­sene Pro­mo­tion in einem der genann­ten Fach­be­rei­che sowie fol­gende Kennt­nisse/Qua­li­fi­ka­tio­nen wer­den erwar­tet:

  • Inter­esse an und Fach­wis­sen in der Erfor­schung von Bil­dungs­un­gleich­hei­ten (Geschlecht, Migra­ti­ons­hin­ter­grund, sozio­öko­no­mi­scher Hin­ter­grund)
  • Sehr gute Kennt­nisse im Bereich der quan­ti­ta­ti­ven Metho­den der Bil­dungs­for­schung und Inter­esse an/bes­ten­falls Erfah­run­gen mit der sozia­len Netz­werk­ana­lyse
  • Erfah­run­gen in der Pla­nung, Durch­füh­rung und Ana­lyse empi­ri­scher Stu­dien
  • Publi­ka­tio­nen in Zeit­schrif­ten mit Peer-Review

Erwünscht sind dar­über hin­aus die Offen­heit gegen­über Open-Sci­ence, erste Erfah­run­gen beim Ver­fas­sen von För­der­an­trä­gen, Inter­esse an/Erfah­run­gen mit rech­ner­ge­stütz­ten Metho­den (z.B. auto­ma­ti­sierte Inhalts­ana­lyse, Big Data) sowie sehr gute Deutsch- und Eng­lisch­kennt­nisse.

Un­ser An­ge­bot:

Auf Wunsch kann eine Teil­zeit­be­schäf­ti­gung ermög­licht wer­den.

Die Leib­niz Uni­ver­si­tät Han­no­ver will die beruf­li­che Gleich­be­rech­ti­gung von Frauen und Män­nern beson­ders för­dern und for­dert des­halb qua­li­fi­zierte Frauen nach­drück­lich auf, sich zu bewer­ben.

Schwer­be­hin­derte Bewer­be­rin­nen und Bewer­ber wer­den bei glei­cher Qua­li­fi­ka­tion bevor­zugt.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Bitte rich­ten Sie Ihre Bewer­bung mit ihren Unter­la­gen (Anschrei­ben, Lebens­lauf, Publi­ka­ti­ons­liste, Skizze zu einer vor­he­ri­gen Stu­die, Zeug­nisse als Scans) bis spä­tes­tens zum 30.11.2020 unter Angabe des Betreffs „App­li­ca­tion Post­Doc 2021“ in elek­tro­ni­scher Form (in einem PDF-Doku­ment) an

E-Mail: bildungsforschung@iew.uni-hannover.de

oder alter­na­tiv pos­ta­lisch an:

Gott­fried Wil­helm Leib­niz Uni­ver­si­tät Han­no­ver
Insti­tut für Erzie­hungs­wis­sen­schaft
Frau Prof. Dr. Lys­ann Zan­der
Schloß­wen­der Straße 1
30159 Han­no­ver

Für Aus­künfte steht Ihnen Frau Prof. Dr. Lys­ann Zan­der (E-Mail: lysann.zander@iew.uni-hannover.de) gerne zur Ver­fü­gung.

Infor­ma­tio­nen nach Arti­kel 13 DSGVO zur Erhe­bung per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten fin­den Sie unter
https://www.uni-hannover.de/de/datenschutzhinweis-bewerbungen/.