Blätter-Navigation

An­ge­bot 277 von 374 vom 09.11.2020, 00:00

logo

Freie Uni­ver­si­tät Ber­lin - Fach­be­reich Bio­lo­gie, Che­mie, Phar­ma­zie - Insti­tut für Che­mie und Bio­che­mie - AG Laus­ter

Wiss. Mit­ar­bei­ter/-in (m/w/d)

Voll­zeit­be­schäf­ti­gung
befris­tet auf 2 Jahre
(Vor­be­halt­lich der Bewil­li­gung durch das BMBF)
Ent­gelt­gruppe 13 TV-L FU
Ken­nung: Post­Doc Muc­Pep

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Im Rah­men des durch das BMBF geför­der­ten Nano­Mat­Fu­tur-Pro­jekts Mucin­Pep­tide (Muc­Pep) ist eine Post­Doc-Stelle (TV-L, E13) zu beset­zen. Die Stelle wird befris­tet für 2 Jahre ver­ge­ben.Vor­ha­ben bezüg­lich der Eta­blie­rung einer unab­hän­gi­gen Wis­sen­schafts­kar­riere wer­den unter­stützt.
Die geplan­ten Arbei­ten umfas­sen die Klo­nie­rung und Exp­res­sion von Mucin­frag­men­ten (Muc5B/Muc5AC) in Säu­ger­zel­len, sowie deren ana­ly­ti­sche und funk­tio­nale Cha­rak­te­ri­sie­rung. Die her­ge­stell­ten Mucin­frag­mente sol­len hin­bli­ckend auf eine Bin­dung an Influ­en­za­vi­ren und intakte Mucine mit bio­phy­si­ka­li­schen (iSCAT, MST), bio­che­mi­schen (Pull­down) und zell­ba­sier­ten Stu­dien (z.B. Infek­ti­ons­hem­mung) unter­sucht wer­den. Die Gruppe um Muc­Pep setzt sich aus einem inter­dis­zi­pli­na­ren Team zusam­men.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

Abge­schlos­se­nes wiss. Hoch­schul­stu­dium in Bio­lo­gie, Bio­che­mie oder einem ver­gleich­ba­ren Stu­di­en­gang mit abge­schlos­se­ner Pro­mo­tion.

(Berufs-)Erfah­rung:

Min­des­tens zwei­jäh­rige Erfah­rung in der Her­stel­lung von rekom­bi­nan­ten Gly­ko­pro­te­inen und deren bio­che­mi­schen Ana­lyse.

Erwünscht:

  • Umfang­rei­che Kennt­nisse in der Klo­nie­rung und Exp­res­sion rekom­bi­nan­ter Pro­te­ine in Säu­ger­zel­len
  • Sehr gute Kennt­nisse im Umgang mit Zell­kul­tu­ren
  • Sehr gute Kennt­nisse und prak­ti­sche Erfah­rung in der Pro­tein­auf­rei­ni­gung und -cha­rak­te­ri­sie­rung
  • Hohe Moti­va­tion zum eigen­stän­di­gen wis­sen­schaft­li­chen Arbei­ten und dem Ver­fas­sen von Publi­ka­tio­nen
  • Sehr gute Eng­lisch­kennt­nisse in Wort und Schrift

  • Team­fä­hig­keit
  • Erfah­rung und Moti­va­tion in der Betreu­ung von Stu­die­ren­den (Bache­lor- / Mas­ter­ar­bei­ten)
  • Kennt­nisse in der Durch­füh­rung von Pro­te­in­pull­down-Expe­ri­men­ten
  • Bio­in­for­ma­ti­sche Grund­kennt­nisse bezüg­lich Gen- und Pro­te­in­se­quenz­ana­ly­sen
  • Kennt­nisse über Pymol, Chi­mera oder ande­ren Pro­te­in­struk­tur­ana­ly­se­pro­gram­men
  • Kennt­nisse über Mas­sen­spek­tro­sko­pie­tech­ni­ken und Daten­ana­lyse

Wei­tere Infor­ma­tio­nen erteilt Herr Dr. Daniel Laus­ter (daniel.lauster@fu-berlin.de / 03083866286).

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Bewer­bun­gen sind mit aus­sa­ge­kräf­ti­gen Unter­la­gen bis zum 30.11.2020 unter Angabe der Ken­nung im For­mat PDF (vor­zugs­weise als ein Doku­ment) elek­tro­nisch per E-Mail zu rich­ten an Herrn Dr. Daniel Laus­ter: daniel.lauster@fu-berlin.de oder per Post an die

Freie Uni­ver­si­tät Ber­lin
Fach­be­reich Bio­lo­gie, Che­mie, Phar­ma­zie
Insti­tut für Che­mie und Bio­che­mie
AG Laus­ter
Herrn Dr. Daniel Laus­ter
Takustr. 3
14195 Ber­lin (Dah­lem)

Mit der Abgabe einer Online­be­wer­bung geben Sie als Bewer­ber/in Ihr Ein­ver­ständ­nis, dass Ihre Daten elek­tro­nisch ver­ar­bei­tet und gespei­chert wer­den.
Wir wei­sen dar­auf hin, dass bei unge­schütz­ter Über­sen­dung Ihrer Bewer­bung auf elek­tro­ni­schem Wege von Sei­ten der Freien Uni­ver­si­tät Ber­lin keine Gewähr für die Sicher­heit über­mit­tel­ter per­sön­li­cher Daten über­nom­men wer­den kann.

Schwer­be­hin­derte wer­den bei glei­cher Qua­li­fi­ka­tion bevor­zugt berück­sich­tigt.
Die Freie Uni­ver­si­tät Ber­lin for­dert Frauen aus­drück­lich zur Bewer­bung auf. Bewer­bun­gen von Men­schen mit Migra­ti­ons­hin­ter­grund, die die Ein­stel­lungs­vor­aus­set­zun­gen erfül­len, sind aus­drück­lich erwünscht.

Vor­stel­lungs­kos­ten kön­nen von der Freien Uni­ver­si­tät Ber­lin lei­der nicht über­nom­men wer­den.
Bewer­bungs­un­ter­la­gen wer­den nicht zurück­ge­sandt. Bitte rei­chen Sie Ihre Unter­la­gen nur in Kopie ein.