Blätter-Navigation

An­ge­bot 260 von 316 vom 28.09.2020, 17:06

logo

Freie Uni­ver­si­tät Ber­lin - Fried­rich Schle­gel Gra­du­ier­ten­schule für lite­ra­tur­wis­sen­schaft­li­che Stu­dien

Die Fried­rich Schle­gel Gra­du­ier­ten­schule für lite­ra­tur­wis­sen­schaft­li­che Stu­dien (FSGS) ist ein struk­tu­rier­tes Pro­mo­ti­ons­pro­gramm. An der Gra­du­ier­ten­schule wer­den theo­re­tisch und kon­zep­tio­nell her­aus­ra­gende lite­ra­tur­wis­sen­schaft­li­che Dis­ser­ta­tio­nen betreut, die Texte euro­päi­schen, ame­ri­ka­ni­schen, ara­bi­schen oder asia­ti­schen Ursprungs in einem his­to­ri­schen und / oder inter- bzw. trans­kul­tu­rel­len Rah­men unter­su­chen. Wei­ter­füh­rende Infor­ma­tio­nen: www.geisteswissenschaften.fu-berlin.de/friedrichschlegel/

Bis zu 5 Pro­mo­ti­ons­plätze an der FSGS mit einer Lauf­zeit von drei bis vier Jah­ren

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Pro­mo­vie­rende mit einer eige­nen Finan­zie­rung (Sti­pen­dium oder Stelle als Wis­sen­schaft­li­che*r Mit­ar­bei­ter*in) kön­nen sich auf Pro­mo­ti­ons­plätze an der Gra­du­ier­ten­schule bewer­ben. Die Pro­mo­ti­ons­plätze mit einer Lauf­zeit von drei bis vier Jah­ren sind mit einem Rei­se­kos­ten­bud­get von EUR 3000 aus­ge­stat­tet und ermög­li­chen Anträge an den Vor­stand zur Finan­zie­rung eige­ner Ver­an­stal­tun­gen. Dar­über hin­aus sind sie Mit­glied des her­aus­ra­gen­den Netz­wer­kes der Gra­du­ier­ten­schule, neh­men an Col­lo­quien und Ver­an­stal­tun­gen der Schule teil und ste­hen in regel­mä­ßi­gem Kon­takt mit ihren Betreuer*innen, die aus dem Kreis der PI der FSGS kom­men.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

Bewer­ber*innen für einen Pro­mo­ti­ons­platz im struk­tu­rier­ten Pro­mo­ti­ons­stu­dium „Lite­ra­tur­wis­sen­schaft­li­che Stu­dien – Literary Stu­dies“ soll­ten eine Finan­zie­rung für den Zeit­raum der Pro­mo­tion (Sti­pen­dium / Stelle als Wis­sen­schaft­li­che*r Mit­ar­bei­ter*in) haben bzw. dabei sein, diese ein­zu­wer­ben:

  • einen Mas­ter- bzw. Magis­ter­grad, ein Staats­ex­amen oder einen gleich­wer­ti­gen Stu­di­en­ab­schluss in einem über­wie­gend lite­ra­tur­wis­sen­schaft­lich aus­ge­rich­te­ten Stu­di­en­gang an einer wis­sen­schaft­li­chen Hoch­schule erwor­ben haben;
  • sehr gute Deutsch- und Eng­lisch­kennt­nisse vor­wei­sen kön­nen;
  • bereits Bewer­bun­gen für externe Sti­pen­dien / Stel­len als Wis­sen­schaft­li­che*r Mit­ar­bei­ter*in pla­nen oder auf den Weg gebracht haben;
  • ein Exposé vor­le­gen, aus dem ersicht­lich wird, dass es sich bei dem Dis­ser­ta­ti­ons­vor­ha­ben um ein inno­va­ti­ves, eigen­stän­di­ges und theo­re­tisch fun­dier­tes For­schungs­vor­ha­ben han­delt;
  • eine fach­lich pas­sende Erst­be­treuer*in aus den Rei­hen unse­rer PI-Liste fin­den;
  • sich bewusst und begrün­det für ein struk­tu­rier­tes Pro­mo­ti­ons­stu­dium ent­schei­den.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Hin­weise und Anga­ben zur Online-Bewer­bung: www.fsgs.fu-berlin.de/bewerbung