Blätter-Navigation

An­ge­bot 290 von 336 vom 23.09.2020, 14:46

logo

Freie Uni­ver­si­tät Ber­lin

Exzel­lenz­clus­ter "Tem­po­ral Com­mu­nities: Doing Lite­ra­ture in a Glo­bal Per­spec­tive" / Fried­rich Schle­gel Gra­du­ier­ten­schule für lite­ra­tur­wis­sen­schaft­li­che Stu­dien

6 Stel­len als Wis­sen­schaft­li­che Mit­ar­bei­ter*innen am EXC 2020 „Tem­po­ral Com­mu­nities“ / Dok­to­rand*innen an der Fried­rich Schle­gel Gra­du­ier­ten­schule für lite­ra­tur­wis­sen­schaft­li­che Stu­dien

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

5 Stel­len als Wis­sen­schaft­li­che Mit­ar­bei­ter*innen am EXC 2020 „Tem­po­ral Com­mu­nities“ / Dok­to­rand*innen an der Fried­rich Schle­gel Gra­du­ier­ten­schule für lite­ra­tur­wis­sen­schaft­li­che Stu­dien (TV-L FU E13, 50%, 3 Jahre) in den fol­gen­den Pro­jek­ten:

  • „Arts of Memory“ (Lei­tung: Prof. Dr. Anita Tra­nin­ger) | Ken­nung: EXCTC DOC RA1_AoMem2021
  • „Visu­elle Über­set­zun­gen – Mate­ri­elle Trans­for­ma­tio­nen “ (Lei­tung: Prof. Dr. Karin Glu­do­vatz) | Ken­nung: EXCTC DOC RA2_VisÜber2021
  • „Impe­rial Fic­tions“ (Lei­tung: Prof. Dr. Andrew James Johnston) | Ken­nung: EXCTC DOC RA3_Imp­Fic2021
  • „Dia­loge von Zeit zu Zeit. Über­set­zung und lite­ra­ri­sche Mehr­spra­chig­keit“ (Lei­tung: Prof. Dr. Cor­ne­lia Ort­lieb) | Ken­nung: EXCTC DOC RA4_ÜbLitMspr2021
  • „Stu­dy­ing Aca­de­mic Dis­cus­sions on the Art of Poe­try in Late Renais­sance Flo­rence” (Lei­tung: Prof. Dr. Ulrike Schnei­der) | Ken­nung: EXCTC DOC RA4_Acad­Disc2021

1 Stelle als Wis­sen­schaft­li­che Mit­ar­bei­ter*in (TV-L FU E13, 50%, 3 Jahre) am EXC 2020 „Tem­po­ral Com­mu­nities“ in Ver­bin­dung mit einem Pro­mo­ti­ons­platz an der FSGS oder der GSNAS im Kon­text einer der Rese­arch Areas 1 bis 4 („Eige­nes Pro­jekt“).

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

Am Exzel­lenz­clus­ter „Tem­po­ral Com­mu­nities“ wer­den jähr­lich Stel­len für Wis­sen­schaft­li­che Mit­ar­bei­ter*innen aus­ge­schrie­ben.

Es gibt zwei unter­schied­li­che Aus­schrei­bungs­ty­pen: Einer­seits kön­nen sich Per­so­nen bewer­ben, die eine Pro­mo­tio­nen im Rah­men eines der jähr­lich wech­seln­den Pro­jekte anstre­ben. Die Pro­mo­ti­ons­the­men wer­den in die­sem Fall in enger Abstim­mung mit den Pro­jekt­lei­ter*innen ent­wi­ckelt, wes­we­gen für die­ses For­mat kein Exposé ein­ge­reicht wer­den muss.

Ande­rer­seits ver­gibt der EXC 2020 Stel­len an Per­so­nen, die ein „eige­nes Pro­jekt“ ver­fol­gen: für die­ses For­mat rei­chen Bewer­ber*innen ein Exposé für ihre geplante Pro­mo­tion ein, die the­ma­tisch an eine der Rese­arch Areas des EXC 2020 anschlie­ßen muss.

Bewer­ben kön­nen sich Nach­wuchs­wis­sen­schaft­ler*innen mit einem sehr guten Stu­di­en­ab­schluss, ihren Mas­ter bis zum Beginn der För­de­rung im Okto­ber abge­schlos­sen haben und eine kom­pa­ra­tis­tisch-lite­ra­tur­wis­sen­schaft­li­che Pro­mo­tion pla­nen. Zudem müs­sen die Bewer­ber*innen sehr gute Deutsch- und Eng­lisch­kennt­nisse (eine der bei­den Spra­chen min­des­tens auf dem Niveau C1 GER, die andere min­des­tens auf dem Niveau B2 GER) nach­wei­sen kön­nen.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Wei­ter­füh­rende Infor­ma­tio­nen: www.fsgs.fu-berlin.de/bewerbung