Blätter-Navigation

An­ge­bot 116 von 323 vom 16.09.2020, 07:24

logo

Tech­ni­sche Uni­ver­sität Ber­lin - Fakul­tät V

An der Tech­ni­schen Uni­ver­si­tät Ber­lin - Fakul­tät V - Insti­tut für Psy­cho­lo­gie und Arbeits­wis­sen­schaft - ist eine

Uni­ver­si­täts­pro­fes­sur - BesGr. W3

für das Fach­ge­biet Hand­lungs- und Auto­ma­ti­ons­psy­cho­lo­gie zu beset­zen.

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Wahr­neh­mung der Lehre und For­schung im Bereich der Grund­la­gen, Metho­den und Anwen­dun­gen der Hand­lungs­psy­cho­lo­gie und der Auto­ma­ti­ons­psy­cho­lo­gie. Expe­ri­men­telle For­schung auf dem Gebiet der Hand­lungs­psy­cho­lo­gie (z.B. Psy­cho­mo­to­rik, Wahr­neh­mung, Auf­merk­sam­keit, Mul­ti­tas­king) und anwen­dungs­ori­en­tierte For­schung auf dem Gebiet der Auto­ma­ti­ons­psy­cho­lo­gie (z.B. Inter­ak­tion mit Assis­tenz- oder cyber­phy­si­schen Sys­te­men) sind Schwer­punkte des For­schungs­port­fo­lios. Das Lehr­an­ge­bot soll sich vor allem an Stu­die­rende des inter­dis­zi­pli­nä­ren Mas­ter­stu­di­en­gang Human Fac­tors rich­ten, aber auch Ange­bote an Stu­die­rende ande­rer Bache­lor- und Mas­ter­stu­di­en­gänge der TU Ber­lin, ins­be­son­dere aus den Berei­chen Maschi­nen­bau, Ver­kehrs­we­sen und Infor­ma­tik, umfas­sen.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

Erfül­lung der Beru­fungs­vor­aus­set­zun­gen gemäß §100 BerlHG; hierzu gehö­ren ein abge­schlos­se­nes Hoch­schul­stu­dium, wis­sen­schaft­li­che Leis­tun­gen (Pro­mo­tion, vor­zugs­weise zu The­men­ge­bie­ten der Hand­lungs- oder Inge­nieur­psy­cho­lo­gie), zusätz­li­che wis­sen­schaft­li­che Leis­tun­gen (Habi­li­ta­tion oder habi­li­ta­ti­ons­äqui­va­lente Leis­tun­gen) sowie päd­ago­gisch-didak­ti­sche Eig­nung, nach­ge­wie­sen durch ein­schlä­gige Lehr­ver­an­stal­tun­gen und Lehr­eva­lua­tio­nen (nähere Infor­ma­tio­nen dazu auf der TUB-Home­page, Direkt­zu­gang 144242).
Bewer­ber*innen sol­len über sehr gute For­schungs­leis­tun­gen sowie Lehr­er­fah­run­gen in Berei­chen der expe­ri­men­tel­len Hand­lungs­psy­cho­lo­gie (z.B. Psy­cho­mo­to­rik, Wahr­neh­mung, Auf­merk­sam­keit, Mul­ti­tas­king) und/oder in Gebie­ten der Auto­ma­ti­ons­psy­cho­lo­gie (z.B. Inter­ak­tion mit Assis­tenz- oder cyber­phy­si­schen Sys­te­men) ver­fü­gen. Lie­gen die bis­he­ri­gen Schwer­punkte nur in einem der bei­den genann­ten Berei­che, soll­ten jeweils kon­krete Anknüp­fungs­punkte für den ande­ren Bereich sicht­bar sein. Die gefor­derte Exper­tise ist durch inter­na­tio­nale Publi­ka­tio­nen, erfolg­rei­che Dritt­mit­tel­ein­wer­bun­gen und ein ein­schlä­gi­ges Lehr­port­fo­lio auf­zu­zei­gen. Erfah­run­gen mit inter­dis­zi­pli­nä­ren Koope­ra­tio­nen in den Berei­chen Hand­lungs­psy­cho­lo­gie und/oder Auto­ma­ti­ons­psy­cho­lo­gie, idea­ler­weise mit Inge­nieur*innen und/oder Infor­ma­ti­ker*innen, sowie die Bereit­schaft, Fra­gen der Geschlech­ter­for­schung in For­schung und Lehre zu inte­grie­ren, wer­den erwar­tet. Die Über­nahme der Ver­ant­wor­tung für Füh­rung und Lei­tung eines Fach­ge­bie­tes und sei­ner Mit­ar­bei­ter*innen und die Fähig­keit zur Nach­wuchs- und Frau­en­för­de­rung wer­den ebenso vor­aus­ge­setzt, wie Gen­der- und Diver­sity-Kom­pe­tenz und akti­ves Enga­ge­ment für Wis­sens- und Tech­no­lo­gie­trans­fer sowie Wis­sen­schafts­kom­mu­ni­ka­tion.
Die Lehr­ver­an­stal­tun­gen sol­len in deut­scher und eng­li­scher Spra­che gehal­ten wer­den. Sehr gute Eng­lisch­kennt­nisse sind erfor­der­lich. Bei nicht deutsch­spra­chi­gen Bewer­ber*innen wird die Bereit­schaft zum Erler­nen der deut­schen Spra­che erwar­tet.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Die Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät Ber­lin strebt eine Erhö­hung des Anteils von Frauen in For­schung und Lehre an und for­dert des­halb qua­li­fi­zierte Bewer­ber*innen nach­drück­lich auf, sich zu bewer­ben. Schwer­be­hin­derte Bewer­ber*innen wer­den bei glei­cher Eig­nung bevor­zugt berück­sich­tigt. Die TU Ber­lin schätzt die Viel­falt ihrer Mit­glie­der und ver­folgt die Ziele der Chan­cen­gleich­heit.
Wir sind als fami­li­en­ge­rechte Hoch­schule zer­ti­fi­ziert und bie­ten Ihnen und Ihrer Fami­lie mit dem Dual Career Ser­vice Unter­stüt­zung beim Wech­sel nach Ber­lin an. Bewer­bun­gen aus dem Aus­land sind expli­zit will­kom­men.

Es ist beab­sich­tigt, das Bewer­bungs­ver­fah­ren in eng­li­scher Spra­che durch­zu­füh­ren. Bitte rich­ten Sie Ihre eng­lisch­spra­chige Bewer­bung daher, nur digi­tal mit maxi­mal 3 Dateien im pdf-For­mat, bis zum 05.11.2020 unter Angabe der Kenn­zif­fer mit den übli­chen Unter­la­gen (Lebens­lauf, Zeug­nisse, Lehr­port­fo­lio, Liste von Ver­öf­fent­li­chun­gen und Lehr­ver­an­stal­tun­gen, Beschrei­bung der For­schungs­ge­biete und Dritt­mit­tel­för­de­run­gen) an personal@vm.tu-berlin.de.

Mit der Abgabe einer Online­be­wer­bung geben Sie als Bewer­ber*in Ihr Ein­ver­ständ­nis, dass Ihre Daten elek­tro­nisch ver­ar­bei­tet und gespei­chert wer­den. Wir wei­sen dar­auf hin, dass bei unge­schütz­ter Über­sen­dung Ihrer Bewer­bung auf elek­tro­ni­schem Wege keine Gewähr für die Sicher­heit über­mit­tel­ter per­sön­li­cher Daten über­nom­men wer­den kann. Daten­schutz­recht­li­che Hin­weise zur Ver­ar­bei­tung Ihrer Daten gem. DSGVO fin­den Sie auf der Web­seite der Per­so­nal­ab­tei­lung:
https://www.abt2-t.tu-berlin.de/menue/themen_a_z/datenschutzerklaerung/ oder Direkt­zu­gang: 214041.

Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät Ber­lin - Der Prä­si­dent - Dekan der Fakul­tät V, Sekr. H11, Straße des 17. Juni 135, 10623 Ber­lin