Blätter-Navigation

An­ge­bot 198 von 312 vom 24.06.2020, 14:16

logo

Leib­niz-Zen­trum für Agrar­land­schafts­for­schung e.V. - HR

Natio­nal und Inter­na­tio­nal agie­ren­des For­schungs­zen­trum in der öko­lo­gisch, öko­no­misch und sozial nach­hal­tig in der Land­wirt­schaft der Zukunft zu for­schen

Tech­ni­sche/n Mit­ar­bei­ter/in (M/W/D)

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

  • Kul­ti­vie­rung und Stamm­hal­tung von Bak­te­rien und Pil­zen
  • Selb­stän­dige Betreu­ung von Gewächs­haus- und Frei­land­ver­su­chen (Ino­ku­la­ti­ons­ver­su­che)
  • Durch­füh­rung mole­ku­lar­ge­ne­ti­scher Arbei­ten (DNA-Extrak­tion aus Pflan­zen­pro­ben, real-time PCR-Tech­ni­ken, Sequen­zie­run­gen)
  • elek­tro­ni­sche Doku­men­ta­tion und Auf­be­rei­tung der Ergeb­nisse

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

  • eine abge­schlos­sene Aus­bil­dung als Bio­lo­gisch-tech­ni­sche(r) Assis­tent(in) oder eine ver­gleich­bare Qua­li­fi­ka­tion
  • Fach­kennt­nisse in mole­ku­lar­bio­lo­gi­schen Arbeits­tech­ni­ken und klas­si­schen mikro­bio­lo­gi­schen Ver­fah­ren
  • Ver­suchs­tech­ni­sche Kennt­nisse bei der Betreu­ung von Pflan­zen­tests (unter Gewächs­haus- und Frei­land­be­din­gun­gen)
  • eine Fahr­erlaub­nis sowie Fahr­pra­xis zumin­dest für Klasse B
  • ein hohes Maß an Selbst­or­ga­ni­sa­tion, Eigen­ver­ant­wor­tung sowie Fle­xi­bi­li­tät
  • die Bereit­schaft und Fähig­keit zur Lösung anspruchs­vol­ler Auf­ga­ben
  • die Bereit­schaft, Pro­jekt­ar­bei­ten sowohl im ZALF als auch beim nahe­ge­le­ge­nen Ver­bund­part­ner durch­zu­füh­ren
  • Kom­mu­ni­ka­ti­ons- und Team­fä­hig­keit

Un­ser An­ge­bot:

  • eine leis­tungs­ge­rechte Ver­gü­tung, gemäß Tarif­ver­trag der Län­der bis zu einer TV-L EG 9 bei Vor­lie­gen der Vor­aus­set­zun­gen (inklu­sive Jah­res­son­der­zah­lung)
  • ein inter­dis­zi­pli­nä­res Arbeits­um­feld, das eigen­ver­ant­wort­li­ches Han­deln und selbst­stän­di­ges Arbei­ten för­dert
  • ein kol­le­gia­les und auf­ge­schlos­se­nes Arbeits­klima in einer dyna­mi­schen For­schungs­ein­rich­tung
  • indi­vi­du­elle Fort­bil­dungs­mög­lich­kei­ten zur beruf­li­chen Wei­ter­ent­wick­lung
  • Ver­net­zung und Zusam­men­ar­beit mit den ver­schie­de­nen Pro­jekt­part­nern
  • Pro­blem­lö­sungs­ori­en­tierte ange­wandte For­schung
  • fami­li­en­be­wusste Arbeits­be­din­gun­gen

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Frauen sind aus­drück­lich zur Bewer­bung auf­ge­for­dert. Bewer­bun­gen von Schwer­be­hin­der­ten wer­den bei glei­cher Eig­nung bevor­zugt. Ihre Bewer­bun­gen rich­ten Sie bitte mit den übli­chen Unter­la­gen, ins­be­son­dere Lebens­lauf, Qua­li­fi­ka­ti­ons­nach­wei­sen und Zeug­nis­sen, bevor­zugt per E-Mail (ein PDF-Doku­ment, max. 5 MB) unter Angabe der Kenn­zif­fer 48-2020 bis zum 15.07.2020 an: Bewerbungen@zalf.de.

Bei Rück­fra­gen steht Ihnen Herr Dr. Andreas Ulrich, Tel. 033432/82-345, Email: aulrich@zalf.de zur Ver­fü­gung.

Aus Kos­ten­grün­den kön­nen Bewer­bungs­un­ter­la­gen oder umfang­rei­che Publi­ka­tio­nen nur zurück­ge­sandt wer­den, wenn ein aus­rei­chend fran­kier­ter Rück­um­schlag bei­gefügt ist.
Wenn Sie sich bewer­ben, erhe­ben und ver­ar­bei­ten wir Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten gemäß Arti­kel 5 und 6 der EU-DSGVO nur zur Bear­bei­tung ihrer Bewer­bung und für Zwe­cke, die sich durch eine mög­li­che zukünf­tige Beschäf­ti­gung beim ZALF erge­ben. Nach sechs Mona­ten wer­den Ihre Daten gelöscht.

Wei­tere Infor­ma­tio­nen fin­den Sie unter:http://www.zalf.de/de/ueber_uns/Seiten/Datenschutzerklaerung.aspx"