Blätter-Navigation

An­ge­bot 154 von 201 vom 08.05.2020, 00:00

logo

RWTH Aachen - I. Physikalisches Institut

Das I. Physikalische Institut der RWTH Aachen ist eines der führenden deutschen Forschungsinstitute für die Erforschung von Chalkogenidmaterialien mit Anwendung für memristive Bauelemente. 

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (w/m/d)

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Der Doktorand wird an der Züchtung und Untersuchung von Chalkogenid-Dünnfilmen mit Anwendung für memristive Vorrichtungen arbeiten. Dieses Projekt ist Teil des SFB 917 Nanoschalter (www. sfb917.rwth-aachen. de). Dadurch hat der Kandidat die Möglichkeit, mit vielen etablierten Wissenschaftlern zu interagieren. Ziel des vorliegenden Projekts ist es, sehr dünne Chalkogenidfilme durch Kontrolle ihrer Struktur und Zusammensetzung zu züchten und anschließend die resultierenden Eigenschaften der Proben mit Hilfe verschiedener Techniken zu untersuchen. Wir haben Hinweise darauf, dass solche Filme eine Fülle faszinierender Eigenschaften zeigen werden, die für technologische Anwendungen sowie für ein grundlegendes Verständnis der Struktur-Eigenschafts-Beziehungen wichtig sind.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

Einstellungsvoraussetzung ist ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Master oder vergleichbar)in Physik oder Materialwissenschaft. Starke Vorkenntnisse in der Oberflächenwissenschaft und, wenn möglich, umfangreiche Fachkenntnisse in der Röntgendiffraktometrie oder einer der Abscheidungstechniken, Sputtern oder Molekularstrahlepitaxie sind sehr erwünscht.
Ausgezeichnete Englisch- und Deutschkenntnisse sind obligatorisch. Darüber hinaus wird der PhD-Kandidat von hochmodernen Geräten und sehr freundlichen, motivierten und kompetenten Kollegen umgeben sein.

Un­ser An­ge­bot:

Die Einstellung erfolgt im Beschäftigtenverhältnis.

Die Stelle ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen und befristet bis 30.06.2023/ 3 Jahre. Diese Stelle wird durch den SFB 917 Nanoschalter finanziert (das Projekt endet im Juni 2023).

Es handelt sich um eine Teilzeitstelle mit drei Viertel der regelmäßigen Wochenarbeitszeit.

Eine Promotionsmöglichkeit besteht. Die Stelle ist bewertet mit EG 13 TV-L.

Die RWTH ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert. Die RWTH bietet im Rahmen eines Universitären Gesundheitsmanagements eine Vielzahl von Gesundheits-, Beratungs- und Präventionsangeboten (z. B. Hochschulsport) an. Ebenso besteht ein umfangreiches Weiterbildungsangebot und es wird ein Jobticket angeboten. Die Stellenausschreibung richtet sich an alle Geschlechter. Wir wollen an der RWTH Aachen University besonders die Karrieren von Frauen fördern und freuen uns daher über Bewerberinnen. Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern sie in der Organisationseinheit unterrepräsentiert sind und sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Für Vorabinformationen steht Ihnen
Frau Oana Cojocaru-Miredin
Tel.: +49 (0) 02418020270
E-Mail: cojocaru-miredin@physik.rwth-aachen.de

zur Verfügung.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte bis zum 01.07.2020 an
RWTH Aachen
I. Institut of Physics
Sommerfeldstraße 14
Aachen
52074

Gerne können Sie Ihre Bewerbung auch per E-Mail an cojocaru-miredin@physik.rwth-aachen.de senden. Bitte beachten Sie, dass Gefährdungen der Vertraulichkeit und der unbefugte Zugriff Dritter bei einer Kommunikation per unverschlüsselter E-Mail nicht ausgeschlossen werden können.