Blätter-Navigation

An­ge­bot 199 von 201 vom 17.04.2020, 10:20

logo

Tech­ni­cal Uni­ver­sity of Munich - Munich Cen­ter for Tech­no­logy in Society

Die Pro­fes­sur Law, Sci­ence and Tech­no­logy wid­met sich Fra­gen von Recht, Digi­ta­li­sie­rung und Gesell­schaft inter­dis­zi­pli­när aus rechts­wis­sen­schaft­li­cher Per­spek­tive und lotet Mög­lich­kei­ten für ver­fas­sungs­kon­forme und ver­fas­sungs­ver­wirk­li­chende Tech­nik­ge­stal­tun­gen aus. Sie ist am Munich Cen­ter for Tech­no­logy in Society (MCTS) und der TUM School of Gover­nance ange­sie­delt. Das MCTS wid­met sich der Auf­gabe, die viel­sei­ti­gen Wech­sel­wir­kun­gen von Wis­sen­schaft, Tech­no­lo­gie und Gesell­schaft zu ver­ste­hen und reflek­tiert mit­zu­ge­stal­ten.

Wis­sen­schaft­li­chen Mit­ar­bei­ter (m/w/d) im Bereich öffent­li­ches Recht, Digi­ta­li­sie­rung und neue Tech­no­lo­gien (TVL – E13, 50-75%)

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

  • Unter­stüt­zung bei For­schungs­pro­jek­ten, Pra­xis­pro­jek­ten und Lehr­tä­tig­keit der Pro­fes­sur
  • Über­nahme eige­ner Lehr­tä­tig­kei­ten, ins­be­son­dere im Eli­te­mas­ter RESET
  • Orga­ni­sa­to­ri­sche Auf­ga­ben (z.B. Orga­ni­sa­tion von Kon­fe­ren­zen und Work­shops)
  • Gele­gen­heit zum Ver­fas­sen eines Dis­ser­ta­ti­ons­pro­jekts an der Pro­fes­sur wird gege­ben

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

  • Erfolg­reich abge­schlos­se­nes 1. juris­ti­sches Staats­ex­amen mög­lichst mit mind. voll­be­frie­di­gen­dem Ergeb­nis
  • Ein ver­tief­tes Inter­esse an der Refle­xion von Fra­gen der Digi­ta­li­sie­rung und neuen Tech­no­lo­gien (Künst­li­che Intel­li­genz, Inter­net der Dinge, Block­chain, Platt­for­men) aus öffent­lich-recht­li­cher Per­spek­tive
  • Gute Eng­lisch­kennt­nisse, wei­tere Sprach­kennt­nisse und Infor­ma­tik­kennt­nisse von Vor­teil
  • Ver­netz­tes Den­ken und Han­deln, Team­fä­hig­keit, hohe Moti­va­tion und Begeis­te­rung für For­schung im Bereich Recht und Tech­nik

Un­ser An­ge­bot:

Sie erwar­tet die Betei­li­gung an juris­ti­schen For­schungs­pro­jek­ten in einem ein­ma­li­gen inter­dis­zi­pli­nä­ren Umfeld. So be-steht die Mög­lich­keit der Spe­zia­li­sie­rung im Bereich Recht und Digi­ta­li­sie­rung ins­be­son­dere aus öffent­lich-recht­li­cher Per­spek­tive. Sie erwar­tet die Mit­ar­beit in einem enga­gier­ten Team auf dem Innen­stadt-Cam­pus der TU Mün­chen. Die Ein­stel­lung erfolgt zum nächst­mög­li­chen Zeit­punkt und mit ent­spre­chen­der Ver­gü­tung nach Tarif­ver­trag für den öffentli-chen Dienst der Län­der (TV-L) in der Ein­stu­fung TV-L13 (zwi­schen 50-75%). Es besteht ggf. die Mög­lich­keit zur Auf­sto­ckung durch Pro­jekt­ar­beit. Die Stelle ist zunächst auf andert­halb Jahre mit Ver­län­ge­rungs­mög­lich­keit befris­tet (zur Abklä-rung der Befä­hi­gung zum wiss. Arbei­ten mit dem Ziel einer Pro­mo­tion). Vor­über­ge­hend wird die Arbeit im Home­of­fice ermög­licht.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Wir freuen uns auf Ihre aus­sa­ge­kräf­ti­gen Unter­la­gen unter Angabe ihres frü­hest­mög­li­chen Ein­tritts­da­tums (CV, Moti­va­ti­ons­schrei­ben, rele­vante Zeug­nis­ko­pien). Sen­den Sie diese bitte per E-Mail unter dem Betreff „Bewer­bung WissMA Law“ in einer pdf-Datei an: bewerbung@mcts.tum.de.
Für Rück­fra­gen ste­hen wir gerne per Mail an bewerbung@mcts.tum.de zur Ver­fü­gung.
Die TU Mün­chen strebt eine Erhö­hung des Frau­en­an­teils an. Qua­li­fi­zierte Frauen wer­den des­halb nach­drück­lich aufge-for­dert, sich zu bewer­ben. Schwer­be­hin­derte wer­den bei im Wesent­li­chen glei­cher Eig­nung bevor­zugt ein­ge­stellt.