Blätter-Navigation

An­ge­bot 169 von 342 vom 11.03.2020, 13:12

logo

Fraun­ho­fer-Insti­tut für Mikro­elek­tro­ni­sche Schal­tun­gen und Sys­teme IMS

Als eines von über 70 Insti­tu­ten der Fraun­ho­fer-Gesell­schaft betrei­ben wir anwen­dungs­ori­en­tierte For­schung im Bereich der Mikro­elek­tro­nik und Mikro­sys­tem­tech­nik mit einem jähr­li­chen Umsatz von 24 Mil­lio­nen Euro. Mit über 250 Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­tern ent­wi­ckeln wir mikro­elek­tro­ni­sche Schal­tun­gen und Sys­teme für nahezu alle Bran­chen und Wirt­schafts­zweige in Deutsch­land und welt­weit.

Wis­sen­schaft­li­che Mit­ar­bei­te­rin/Wis­sen­schaft­li­cher Mit­ar­bei­ter im Bereich Künst­li­che Intel­li­genz in der Medi­zin

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Ein For­schungs­feld des Fraun­ho­fer-inHaus-Zen­trums befasst sich ganz­heit­lich mit dem Thema Gesund­heit und Pflege. Dabei liegt der Fokus sowohl auf inte­gra­len Sys­te­men als auch auf der inter­dis­zi­pli­nä­ren Zusam­men­ar­beit von Anwen­dungs­for­schung, Indus­trie und dem Gesund­heits­we­sen bestehend aus Ärz­ten, Kran­ken­häu­sern und Ver­bän­den mit dem Ziel, die Lebens- und Pfle­ge­qua­li­tät für Pati­en­ten und deren Ange­hö­rige zu erhö­hen. Dabei wer­den zuneh­mend Metho­den aus der künst­li­chen Intel­li­genz ein­ge­setzt, um zusätz­li­che Infor­ma­tio­nen wäh­rend Dia­gnose, The­ra­pie, Reha­bi­li­ta­tion und Prä­ven­tion zu erfas­sen.

Fol­gende Auf­ga­ben auf dem Gebiet der künst­li­chen Intel­li­genz erwar­ten Sie bei uns:

  • Spe­zi­fi­ka­tion, Aus­wahl und Inbe­trieb­nahme ver­schie­de­ner Sen­so­ren
  • Unter­su­chung von Vital- und Kör­per­pa­ra­me­tern mit­tels ver­schie­de­ner Sen­sor­prin­zi­pien
  • Ent­wick­lung und Imple­men­tie­rung von Algo­rith­men der künst­li­chen Intel­li­genz zur Quan­ti­fi­zie­rung von Kör­per- und Umge­bungs­pa­ra­me­tern
  • Pla­nung und Durch­füh­rung von Pro­band­en­tests

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

  • Abge­schlos­se­nes tech­ni­sches Hoch­schul­stu­dium (Mas­ter / Uni-Diplom), wie zum Bei­spiel in Elek­tro­tech­nik, Infor­ma­tik oder Bio­me­di­zin­tech­nik oder in ver­gleich­ba­ren Dis­zi­pli­nen
  • Kennt­nisse in den The­men Sen­so­rik, Signal­ver­ar­bei­tung sowie maschi­nel­les Ler­nen
  • Sichere Pro­gram­mier­kennt­nisse in C++ und/oder Python
  • Erfah­rung mit Soft­ware­ent­wick­lung sowie Soft­ware­ver­sio­nie­rung
  • Eigen­stän­dige und zuver­läs­sige Arbeits­weise, Krea­ti­vi­tät sowie ein hohes Maß an Kom­mu­ni­ka­ti­ons- und Team­fä­hig­keit

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Bitte bewer­ben Sie sich aus­schließ­lich online über unser Bewer­ber­por­tal.

Bewer­bun­gen per E-Mail oder Post kön­nen wir lei­der nicht berück­sich­ti­gen.

Fra­gen zu die­ser Posi­tion beant­wor­tet gerne Frau Anja Schwarz­kopf,
Tele­fon +49 203 3783-2913, E-Mail: personal@ims.fraunhofer.de

Wei­tere Infor­ma­tio­nen zum Insti­tut fin­den Sie unter: www.ims.fraunhofer.de