Blätter-Navigation

An­ge­bot 124 von 481 vom 12.02.2020, 00:00

logo

RWTH Aachen - AVT.Fluidverfahrenstechnik

Der Lehrstuhl für Fluidverfahrenstechnik (AVT.FVT) ist Teil der Aachener Verfahrenstechnik an der RWTH Aachen University und wird von Prof. Dr.-Ing. Andreas Jupke geleitet. Der Fokus des Lehrstuhls AVT.FVT richtet sich auf die Auftrennung und Reinigung von Komponenten in fluiden Gemischen mit dem Schwerpunkt auf Niedrig-Energie-Trennverfahren wie flüssig-flüssig Extraktion, Kristallisation und Chromatographie sowie Mehrphasenreaktionen. Ziel ist die Entwicklung neuer Methoden, um einzelne Trennschritte aber auch ganzheitliche Prozesse weiterentwickeln und anwendungsnah optimieren zu können. Desweitern werden innovative Ansätze zur Intensivierung von Extraktionsprozessen wie die Phasentrennung im Zentrifugalfeld, reaktive Mehrphasensysteme und der Einfluss von Partikeln an flüssig-flüssig Grenzflächen untersucht.

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (w/m/d)

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Die Themen „prädiktive Stoffdatenmodelle“ und „molekulares Design“ sollen in der AVT gestärkt werden. Daher umfassen Ihre Aufgaben die Leitung einer Forschungsgruppe in den Bereichen prädiktive thermodynamische Gleichgewichts- und Kinetikdaten sowie molekulares Design. Erwartet wird die Mitarbeit im Exzellenzcluster „The Fuel Science Center“ und im SFB „Funktionale Mikrogele und Mikrogelsysteme“ sowie die Bildung weiterer Kooperationen innerhalb der AVT. In der Lehre werden Sie zu Ihrem Forschungsthema passende Lehrveranstaltungen selbstständig halten und prüfen, studentische Arbeiten sowie Promotionen betreuen.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

Eine Pro­mo­tion wird vor­aus­ge­setzt. Sie haben ein mit über­durch­schnitt­li­chem Erfolg und einer Pro­mo­tion abge­schlos­se­nes Hoch­schul­stu­dium der Che­mie und jah­re­lange Berufs­er­fah­rung an der Schnitt­stelle zwi­schen Che­mie, Ver­fah­rens­tech­nik und Inge­nieursther­mo­dy­na­mik. Aus­land­auf­ent­halte im Rah­men eines „Post­Docs“ oder einer Gast­pro­fes­sur sind wün­schens­wert. Gesucht wird ein Kan­di­dat mit durch eigen­ver­ant­wort­lich ein­ge­wor­be­nen Dritt­mit­teln und eigen­stän­di­gen Publi­ka­tio­nen nach­ge­wie­se­ner For­schungs­er­fah­rung auf den Gebie­ten:

Ab ini­tio Berech­nung von Gas­pha­sen- und Flüs­sig­pha­sen-Ele­men­tar­ki­ne­ti­ken mit Anwen­dun­gen in den Berei­chen Zün­dung und Ver­bren­nung von Bio­hy­brid­kraft­stof­fen sowie Poly­me­ri­sa­ti­ons­re­ak­tio­nen und die Her­stel­lung von Mono­mere für die Kunst­stoff­in­dus­trie.
Ent­wick­lung von Werk­zeu­gen zur auto­ma­ti­schen Berech­nung von Reak­ti­ons­me­cha­nis­men.
Prä­dik­ti­ven ther­mo­dy­na­mi­sche Gleich­ge­wichts­stoff­da­ten­mo­delle
Algo­rith­men und Soft­ware zum Design von Lösungs­mit­teln und Pro­zes­sen
Dar­über hin­aus haben Sie mehr­jäh­rige Erfah­rung in eigen­stän­di­ger Lehre (z.B. im Rah­men eines Lehr­auf­trags, einer Juni­or­pro­fes­sur oder als Pri­vat­do­zent) in che­mi­scher und mole­ku­la­rer Ther­mo­dy­na­mik sowie Kine­tik und in der Betreu­ung von Abschluss­ar­bei­ten und Pro­mo­tio­nen.
Neben einem hohen Maß an Selbst­stän­dig­keit und Eigen­in­itia­tive besit­zen Sie Kom­mu­ni­ka­ti­ons- und Team­fä­hig­keit. Außer­dem beherr­schen Sie die deut­sche und eng­li­sche Spra­che sicher in Wort und Schrift.

Un­ser An­ge­bot:

Die Einstellung erfolgt im Beschäftigtenverhältnis.

Die Stelle ist zum 01.07.2020 zu besetzen und unbefristet.

Es handelt sich um eine Vollzeitstelle. Auf Wunsch kann eine Teilzeitbeschäftigung ermöglicht werden.

Die Stelle ist bewertet mit TV-L E 14.

Die RWTH ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert.

Die Stellenausschreibung richtet sich an alle Geschlechter.

Wir wollen an der RWTH Aachen University besonders die Karrieren von Frauen fördern und freuen uns daher über Bewerberinnen.

Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern sie in der Organisationseinheit unterrepräsentiert sind und sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht.

Im Sinne der Gleichbehandlung bitten wir Sie, auf ein Bewerbungsfoto zu verzichten.

Informationen zur Erhebung personenbezogener Daten nach Artikeln 13 und 14 Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) finden Sie unter http://www. rwth-aachen. de/dsgvo-information-bewerbung

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Für Vorabinformationen steht Ihnen
Herr Prof. Dr.-Ing. Andreas Jupke
Tel.: +49 (0) 241 95490

zur Verfügung.
Nutzen Sie auch unsere Webseiten zur Information:
http://www.avt.rwth-aachen.de

Ihre Bewerbung richten Sie bitte bis zum 29.02.2020 an
Prof. Dr.-Ing. Andreas Jupke
AVT.Fluidverfahrenstechnik
RWTH-Aachen University
Forckenbeckstraße 51
52074 Aachen

Gerne können Sie Ihre Bewerbung auch per E-Mail an andreas.jupke@avt.rwth-aachen.de senden. Bitte beachten Sie, dass Gefährdungen der Vertraulichkeit und der unbefugte Zugriff Dritter bei einer Kommunikation per unverschlüsselter E-Mail nicht ausgeschlossen werden können.