Blätter-Navigation

An­ge­bot 160 von 481 vom 10.02.2020, 13:42

logo

Cha­rité – Uni­ver­si­täts­me­di­zin Ber­lin

Die Cha­rité - Uni­ver­si­täts­me­di­zin Ber­lin ist eine gemein­same Ein­rich­tung der Freien Uni­ver­si­tät Ber­lin und der Hum­boldt-Uni­ver­si­tät zu Ber­lin. Sie hat als eines der größ­ten Uni­ver­si­täts­kli­nika Euro­pas mit bedeu­ten­der Geschichte eine füh­rende Rolle in For­schung, Lehre und Kran­ken­ver­sor­gung inne. Aber auch als moder­nes Unter­neh­men mit Zer­ti­fi­zie­run­gen im medi­zi­ni­schen, kli­ni­schen und im Manage­ment-Bereich tritt die Cha­rité her­vor.

Wis­sen­schaft­li­che*r Mit­ar­bei­ter*in

Insti­tut für All­ge­mein­me­di­zin

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Durch­füh­rung eines sys­te­ma­ti­schen Reviews zum Thema "sozia­les Rezept" im Rah­men eines vom Bun­des­mi­nis­te­rium für Bil­dung und For­schung geför­der­ten Dritt­mit­tel­pro­jek­tes.

Ihr Auf­ga­ben­ge­biet:

  • Mit­ar­beit bei der Umset­zung eines sys­te­ma­ti­schen Reviews zum Thema "sozia­les Rezept" / "social pre­scrib­ing" im Rah­men des bevor­ste­hen­den BMBF-geför­der­ten Dritt­mit­tel­pro­jek­tes SPI_RE
  • Lite­ra­tur­re­cher­che in medi­zi­ni­schen Daten­ban­ken
  • Daten­ex­trak­tion- und Daten­auf­be­rei­tung
  • ggf. sta­tis­ti­sche Aus­wer­tung / Meta-Ana­lyse
  • Erstel­lung von Pro­jekt­be­rich­ten und wis­sen­schaft­li­chen Publi­ka­tio­nen
  • Kom­mu­ni­ka­tion mit Stu­di­en­au­toren
  • Inhalt­li­che und logis­ti­sche Orga­ni­sa­tion eines wis­sen­schaft­li­chen Sym­po­si­ums

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

  • Abge­schlos­se­nes Hoch­schul­stu­dium mit Bezug zum Gesund­heits- oder Sozi­al­be­reich, z.B. Gesund­heits­wis­sen­schaft­ler*in
  • Vor­aus­ge­setzt wer­den Kennt­nisse im The­men­feld "evi­denz­ba­sierte Medi­zin" bzw. "Evi­denz­ba­sie­rung in der Gesund­heits­ver­sor­gung"
  • Erfah­rung in For­schungs­pro­jek­ten ist von Vor­teil, idea­ler­weise Erfah­rung bei der Durch­füh­rung sys­te­ma­ti­scher Über­sichts­ar­bei­ten nach aktu­el­len metho­di­schen Stan­dards
  • Wün­schens­wert sind Kennt­nisse medi­zi­ni­scher Lite­ra­tur­da­ten­ban­ken und Lite­ra­tur­ver­wal­tungs­sys­teme (z.B. End­note)
  • Struk­tu­rier­tes und ver­ant­wor­tungs­vol­les selb­stän­di­ges Arbei­ten
  • Inter­esse an psy­cho­so­zia­ler Prä­ven­tion und gemein­de­na­her Ver­sor­gung
  • Sehr gute Kennt­nisse der eng­li­schen Spra­che

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

DIE CHA­RITÉ – UNI­VER­SITÄTS­ME­DI­ZIN BER­LIN trifft ihre Per­so­nal­ent­schei­dun­gen nach Eig­nung, Befä­hi­gung und fach­li­cher Leis­tung. Gleich­zei­tig wird eine Erhö­hung des Anteils von Frauen in Füh­rungs­po­si­tio­nen ange­strebt und dies bei gleich­wer­ti­ger Qua­li­fi­ka­tion im Rah­men der recht­li­chen Mög­lich­kei­ten berück­sich­tigt. Ebenso aus­drück­lich erwünscht sind Bewer­bun­gen von Men­schen mit Migra­ti­ons­hin­ter­grund. Schwer­be­hin­derte Bewer­be­rin­nen und Bewer­ber wer­den bei glei­cher Qua­li­fi­ka­tion bevor­zugt. Ein erwei­ter­tes Füh­rungs­zeug­nis, ist vor­zu­le­gen. Even­tu­ell anfal­lende Rei­se­kos­ten kön­nen nicht erstat­tet wer­den.

Daten­schutz­hin­weis: Die Cha­rité weist dar­auf hin, dass im Rah­men und zu Zwe­cken des Bewer­bungs­ver­fah­rens an ver­schie­de­nen Stel­len in der Cha­rité (z.B. Fach­be­reich, Per­so­nal­ver­tre­tung, Per­so­nal­ab­tei­lung) per­so­nen­be­zo­gene Daten gespei­chert und ver­ar­bei­tet wer­den. Wei­ter­hin kön­nen die Daten inner­halb des Kon­zerns sowie an Stel­len außer­halb (z.B. Behör­den) zur Wah­rung berech­tig­ter Inter­es­sen über­mit­telt bzw. ver­ar­bei­tet wer­den. Mit Ihrer Bewer­bung stim­men Sie unse­ren Daten­schutz und Nut­zungs­be­stim­mun­gen für Bewer­bungs­ver­fah­ren, die Sie unter dem fol­gen­den Link fin­den, zu:
https://www.charite.de/service/datenschutz/bewerbungsverfahren/