Blätter-Navigation

An­ge­bot 374 von 457 vom 21.01.2020, 15:00

logologo

Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät Dres­den - Fakul­tät Umwelt­wis­sen­schaf­ten, Fach­rich­tung Forst­wis­sen­schaf­ten, Insti­tut für Inter­na­tio­nale Forst- und Holz­wirt­schaft, Pro­fes­sur für Tro­pi­sche Forst­wirt­schaft

Die TU Dres­den ist eine der elf Exzel­len­z­u­ni­ver­sitä­ten Deut­sch­lands. Als Voll­u­ni­ver­sität mit brei­tem Fächer­spek­trum zählt sie zu den for­schungs­s­tärks­ten Hoch­schu­len. Aus­tau­sch und Koope­ra­tion zwi­schen den Wis­sen­schaf­ten, mit Wirt­schaft und Gesell­schaft sind dafür die Grund­lage. Ziel ist es, im Wett­be­werb der Uni­ver­sitä­ten auch in Zukunft Spit­zen­plätze zu bele­gen. Daran und am Erfolg beim Trans­fer von Grund­la­gen­wis­sen und For­schung­s­er­geb­nis­sen mes­sen wir unsere Leis­tun­gen in Lehre, Stu­dium, For­schung und Wei­ter­bil­dung. Wis­sen schafft Brü­cken. Seit 1828.

wiss. Mit­ar­bei­ter/in in der Pro­jekt­ko­or­di­na­tion

(bei Vor­lie­gen der per­sön­li­chen Vor­aus­set­zun­gen E 13 TV-L)
Die Pro­jekt­stelle ist zum 01.05.2020 im BMEL Pro­jekt „Ent­wick­lung nach­hal­ti­ger Wald­be­wirt­schaf­tungs- und Nut­zungs­kon­zepte für durch Aspen geprägte Wald­be­stände in der Repu­blik Tatar­stan (ASTAT)“ bis zum 31.12.2022 (Beschäf­ti­gungs­dauer gem. § 2 Abs. 2 WissZeitVG), mit 75% der regel­mä­ßi­gen wöchent­li­chen Arbeits­zeit, zu beset­zen.
Pro­jekt­be­schrei­bung: Im Ergeb­nis groß­flä­chi­ger Wald­nut­zun­gen im Kahl­schlag­ver­fah­ren in Russ­land ins­ge­samt, wie auch in der Repu­blik Tatar­stan, sind über natür­li­che Suk­zes­sio­nen weit­ge­hend ertrags­schwa­che, vor­ran­gig mit Aspen und Bir­ken bestockte Wald­be­stände ent­stan­den. In Tatar­stan sind das etwa 240.000 ha mit Aspen bestockte Flä­chen, etwa 22 % der Gesamt­wald­flä­che. Aktu­ell wird Aspen­holz auf­grund feh­len­der Ver­ar­bei­tungs­tech­no­lo­gien als Brenn­holz und kaum für höher­wer­tige Pro­dukte genutzt. Im Pro­jekt arbei­ten ver­schie­dene deut­sche Part­ner mit dem Forst­mi­nis­te­rium Tatarstans und wei­te­ren Part­nern die­ses Lan­des inter­dis­zi­pli­när zusam­men, um mit sozio­öko­no­mi­schen und öko­lo­gi­schen Metho­den sowohl Wuchs­dy­na­mik und natu­rale Pro­duk­tion der Wald­be­stände zu erfas­sen, als auch um Optio­nen für die Her­stel­lung von hoch­wer­ti­gen Pro­duk­ten aus dem geern­te­ten Holz in Tatar­stan zu iden­ti­fi­zie­ren und mit Akteu­ren zu bewer­ten.

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

For­schungs­ar­beit im BMEL geför­der­ten Pro­jekt mit dem Ziel der Ent­wick­lung eines nach­hal­ti­gen Nut­zungs­kon­zep­tes für von Aspen domi­nierte Bestände. In enger inter­dis­zi­pli­nä­rer Zusam­men­ar­beit mit 3 wei­te­ren Part­nern sind umfang­rei­che Arbei­ten für eine nach­hal­tige Wald­ent­wick­lung und -bewirt­schaf­tung durch­zu­füh­ren. Dies beinhal­tet sowohl die Mit­ar­beit bei aus­ge­wähl­ten For­schungs­ar­bei­ten, die Ver­öf­fent­li­chung wiss. Schrif­ten, Berichte und Leit­fä­den mit Ergeb­nis­sen des Pro­jekts, das Erstel­len und wiss. Edi­tie­ren von Pro­jekt­be­rich­ten als auch die Kon­zep­tion, Bera­tung und Koor­di­na­tion von Ein­zel­for­schun­gen und Stu­dien, die Kom­mu­ni­ka­tion mit ande­ren Wis­sen­schaft­lern/-innen und Akteu­ren/-innen; die Steue­rung und Koor­di­na­tion der Imple­men­tie­rung von inter­dis­zi­pli­nä­ren For­schungs­pa­ke­ten, das Moni­to­ring von Pro­jekt­ak­ti­vi­tä­ten, die Orga­ni­sa­tion und Durch­füh­rung von inter­na­tio­na­len wiss. Work­shops und die Gewin­nung von Stu­die­ren­den für die Feld­for­schung sowie Öffent­lich­keits­ar­beit.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

wiss. HSA in Forst­wis­sen­schaf­ten, benach­bar­ten Dis­zi­pli­nen oder in Betriebs­wirt­schaft; For­schungs- oder Arbeits­er­fah­run­gen im inter­na­tio­na­len Kon­text. Wir suchen eine Per­sön­lich­keit mit Kennt­nis­sen und Fähig­kei­ten in der Koor­di­na­tion eines inter­dis­zi­pli­nä­ren und inter­kul­tu­rel­len For­schungs­pro­jek­tes und einem pro­ak­ti­ven, ergeb­nis­ori­en­tier­ten Arbeits­stil. Sehr gute Deutsch- und Eng­lisch­kennt­nisse, münd­lich und schrift­lich, wer­den vor­aus­ge­setzt, Kennt­nisse der rus­si­schen Spra­che sind von Vor­teil, ebenso gute inter­kul­tu­relle Kom­mu­ni­ka­ti­ons­fä­hig­keit und aus­ge­prägte soziale Kom­pe­tenz. Der/Die erfolg­rei­che Kan­di­dat/in soll einen eigen­stän­di­gen, struk­tu­rier­ten und ver­ant­wor­tungs­be­wuss­ten Arbeits­stil mit hoher Leis­tungs­be­reit­schaft und Fle­xi­bi­li­tät haben sowie sehr gutes Orga­ni­sa­ti­ons- und Koor­di­na­ti­ons­ta­lent, Team­fä­hig­keit und Diplo­ma­tie, Moti­va­ti­ons­gabe sowie eine Bereit­schaft zur Mobi­li­tät und Arbeit im Aus­land auf­wei­sen.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Frauen sind aus­drück­lich zur Bewer­bung auf­ge­for­dert. Sel­bi­ges gilt auch für Men­schen mit Behin­de­run­gen.
Ihre aus­sa­ge­kräf­tige Bewer­bung sen­den Sie bitte mit den übli­chen Unter­la­gen bis zum 25.02.2020 (es gilt der Post­stem­pel der TU Dres­den) an: TU Dres­den, Fakul­tät Umwelt­wis­sen­schaf­ten, Fach­rich­tung Forst­wis­sen­schaf­ten, Insti­tut für Inter­na­tio­nale Forst- und Holz­wirt­schaft, Pro­fes­sur für Tro­pi­sche Forst­wirt­schaft, Herrn Prof. Dr. Jür­gen Pretzsch, PF 1117, 01735 Tha­randt oder über das Secu­re­Mail Por­tal der TU Dres­den https://securemail.tu-dresden.de als ein PDF-Doku­ment an: tropen@mailbox.tu-dresden.de. Ihre Bewer­bungs­un­ter­la­gen wer­den nicht zurück­ge­sandt, bitte rei­chen Sie nur Kopien ein. Vor­stel­lungs­kos­ten wer­den nicht über­nom­men.

Hin­weis zum Daten­schutz: Wel­che Rechte Sie haben und zu wel­chem Zweck Ihre Daten ver­ar­bei­tet wer­den sowie wei­tere Infor­ma­tio­nen zum Daten­schutz haben wir auf der Web­seite https://tu-dresden.de/karriere/datenschutzhinweis für Sie zur Ver­fü­gung gestellt.