Blätter-Navigation

An­ge­bot 69 von 387 vom 16.05.2019, 17:17

logo

Wis­sen­schafts­zen­trum Ber­lin für Sozi­al­for­schung gGmbH - Sozi­al­wis­sen­schaf­ten

Das Wis­sen­schafts­zen­trum Ber­lin für Sozi­al­for­schung (WZB) betreibt pro­blem­ori­en­tierte Grund­la­gen­for­schung. Unter­sucht wer­den Ent­wick­lun­gen, Pro­bleme und Inno­va­ti­ons­chan­cen moder­ner Gesell­schaf­ten. Die For­schung ist theo­rie­ge­lei­tet, pra­xis­be­zo­gen, oft lang­fris­tig ange­legt und meist inter­na­tio­nal ver­glei­chend.

Drei stu­den­ti­sche Hilfs­kräfte (m/w/d)

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Das Wis­sen­schafts­zen­trum Ber­lin für Sozi­al­for­schung sucht im Schwer­punkt Wan­del poli­ti­scher Sys­teme, Abtei­lung Demo­kra­tie und Demo­kra­ti­sie­rung (Direk­tor: Prof. Dr. Wolf­gang Mer­kel), zum 1. Juli 2019 bis 30. Juni 2021 mit einer Arbeits­zeit von 15 bis zu 19 Wochen­stun­den

drei stu­den­ti­sche Hilfs­kräfte (m/w/d)

für die Mit­ar­beit im DFG-geför­der­ten Pro­jekt „MAR­POR Mani­festo Rese­arch on Poli­ti­cal Rep­re­sen­ta­tion“ (Lei­tung: Prof. Dr. Bern­hard Weß­els). MAR­POR (ehe­mals CMP) wid­met sich der Samm­lung und ver­gleich­ba­ren Inhalts­ana­lyse von Wahl­pro­gram­men. Bei der Inhalts­ana­lyse wird MAR­POR von Exper­tin­nen und Exper­ten aus über 50 Län­dern unter­stützt. Das Pro­jekt­team koor­di­niert die Daten­er­stel­lung und -aus­wer­tung. Ziel des Pro­jek­tes ist es, die Texte und die inhalts­ana­ly­tisch erschlos­se­nen Poli­tik­prä­fe­ren­zen von Par­teien aus über 50 Län­dern von 1945 bis 2021 für die wis­sen­schaft­li­che Öffent­lich­keit bereit­zu­stel­len.
Bitte bewer­ben Sie sich auf eines der fol­gen­den Pro­file:

PRO­FIL A:
Auf­ga­ben: Assis­tenz bei der schrift­li­chen Kom­mu­ni­ka­tion mit den Län­der­ex­per­tin­nen und -exper­ten, der Erstel­lung von Werk­ver­trä­gen sowie der admi­nis­tra­ti­ven und orga­ni­sa­to­ri­schen Vor­be­rei­tung von Work­shops und Kon­fe­ren­zen. Unter­stüt­zung des Teams bei der Auf­be­rei­tung der Wahl­pro­gramme und der inhalts­ana­ly­ti­schen Daten.

PRO­FIL B:
Auf­ga­ben: Mit­ar­beit bei der Pflege der tech­no­lo­gi­schen Infra­struk­tur des Pro­jek­tes. Dies beinhal­tet die Unter­stüt­zung bei dem Auf­bau und der Pflege des Text­kor­pus, der Wei­ter­ent­wick­lung des R-Pakets mani­festoR, der Daten­auf­be­rei­tung, des Daten­ma­nage­ments und der Daten­ana­lyse. Unter­stüt­zung des Teams bei der Auf­be­rei­tung der Wahl­pro­gramme und der inhalts­ana­ly­ti­schen Daten.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

PRO­FIL A:
Vor­aus­set­zun­gen:
  • Stu­dium der Poli­tik­wis­sen­schaft oder einer ande­ren Sozi­al­wis­sen­schaft
  • Inter­esse an quan­ti­ta­ti­ver Sozi­al­for­schung und/oder an kom­pa­ra­ti­ver Par­teien- und Demo­kra­tie­for­schung
  • sehr gute Deutsch- und Eng­lisch­kennt­nisse
  • eigen­ver­ant­wort­li­ches Arbei­ten
Wün­schens­wert:
  • Erfah­run­gen bei Koor­di­na­ti­ons- und Orga­ni­sa­ti­ons­auf­ga­ben
  • Kennt­nisse in wei­te­ren Fremd­spra­chen
  • Kennt­nisse im Umgang mit einem Sta­tis­tik­soft­ware­pa­ket (z. B. STATA, R)
  • Kennt­nisse im Umgang mit LaTeX

PRO­FIL B:
Vor­aus­set­zun­gen:
  • Stu­dium der Poli­tik­wis­sen­schaft, einer ande­ren Sozi­al­wis­sen­schaft, der Psy­cho­lo­gie, der Wirt­schafts­wis­sen­schaf­ten, der Infor­ma­tik, der Mathe­ma­tik oder ver­gleich­ba­rer Stu­di­en­gänge
  • Kennt­nisse in einer Pro­gram­mier­spra­che (R, Python, Ruby o.a.)
  • Bereit­schaft, R zu ler­nen, falls noch keine Kennt­nisse vor­han­den sind
  • Inter­esse an Fra­gen der quan­ti­ta­ti­ven Sozi­al­for­schung und/oder an kom­pa­ra­ti­ver Par­teien- und Demo­kra­tie­for­schung und/oder quan­ti­ta­ti­ver Inhalts­ana­lyse
  • eigen­ver­ant­wort­li­ches Arbei­ten
  • sehr gute Deutsch- und/oder Eng­lisch­kennt­nisse
Wün­schens­wert:
  • Erfah­rung in Pflege und Auf­bau von Daten­sät­zen und/oder Text­kor­pora
  • Grund­kennt­nisse in und Inter­esse an com­pu­ter­ge­stütz­ter Inhalts­ana­lyse
  • Kennt­nisse im Umgang mit LaTeX
  • Erfah­rung mit Git

Un­ser An­ge­bot:

TV Stud III

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Schwer­be­hin­derte wer­den bei glei­cher Qua­li­fi­ka­tion bevor­zugt. Das WZB for­dert Frauen und Per­so­nen mit Migra­ti­ons­hin­ter­grund aus­drück­lich zur Bewer­bung auf.
Bewer­bun­gen aus­schließ­lich per E-Mail in einem PDF-Doku­ment mit den übli­chen Unter­la­gen (Lebens­lauf, Moti­va­ti­ons­schrei­ben und rele­vante Zeug­nisse) wer­den bis zum 22.05.2019 erbe­ten an: Roxanne Bibra (manifesto-jobs@wzb.eu).
Die Bewer­bungs­ge­sprä­che fin­den vor­aus­sicht­lich am 4./5. Juni 2019 statt.
Wis­sen­schafts­zen­trum Ber­lin für Sozi­al­for­schung (WZB), Reich­piet­schu­fer 50, 10785 Ber­lin