Blätter-Navigation

An­ge­bot 88 von 399 vom 15.04.2019, 10:22

logo

Gott­fried Wil­helm Leib­niz Uni­ver­si­tät Han­no­ver - Natur­wis­sen­schaft­li­che Fakul­tät

In der AG Ange­wandte Ento­mo­lo­gie, Insti­tut für gar­ten­bau­li­che Pro­duk­ti­ons­sys­teme – Abt. Phy­to­me­di­zin (IPP), der Leib­niz Uni­ver­si­tät Han­no­ver (LUH) ist eine Stelle als Wis­sen­schaft­li­che Mit­ar­bei­te­rin oder Wis­sen­schaft­li­cher Mit­ar­bei­ter (Dok­to­ran­din/Dok­to­rand oder Post­doc, m/w/d) mit Schwer­punkt Ento­mo­lo­gie (Ent­gGr. 13 TV-L) ab dem 01.08.2019 zu beset­zen. Die Stelle ist pro­jekt­be­dingt zunächst auf 1,5 Jahre befris­tet, mit der Mög­lich­keit auf Ver­län­ge­rung. Der Stel­len­um­fang beträgt 50 bzw. 75 % der tarif­li­chen Arbeits­zeit.

Wis­sen­schaft­li­che Mit­ar­beit
mit Schwer­punkt Ento­mo­lo­gie (Dok­to­ran­din/Dok­to­rand oder Post­doc, m/w/d)

(Ent­gGr. 13 TV-L)

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Das Vor­ha­ben gehört zum Ver­bund­pro­jekt „Ent­wick­lung eines auto­ma­ti­sier­ten Ent­schei­dungs­hilfe Sys­tems für den bio­lo­gi­schen und inte­grier­ten Pflan­zen­schutz unter Glas“ und wird im Rah­men des Inno­va­ti­ons­pro­gramms der Bun­des­an­stalt für Land­wirt­schaft und Ernäh­rung (BLE) geför­dert.

Zu den Schwer­punk­ten des Teil­pro­jekts an der LUH gehört u. a.:
  • Gesamt­ko­or­di­na­tion aller Teil­pro­jekte in enger Abstim­mung mit der Lei­tung
  • Lite­ra­tur­aus­wer­tung (Kul­tur­spe­zi­fi­sche Ent­wick­lungs­pa­ra­me­ter, Schwel­len­werte, Moni­to­ring-Tech­ni­ken zu aus­ge­wähl­ten Gemüse- und Zier­pflan­zen­schäd­lin­gen sowie ihren natür­li­chen Gegen­spie­lern)
  • Erhe­bung von feh­len­den Para­me­tern für die Ent­wick­lung von Pro­gno­se­mo­del­len und von Ent­schei­dungs­hil­fen, z.B. Schwel­len­werte, Wachs­tums­ra­ten, Moni­to­ringstra­te­gie, funk­tio­nelle Reak­tion von natür­li­chen Gegen­spie­lern, etc.
  • Tes­ten von Pro­to­ty­pen zur auto­ma­ti­sier­ten Erfas­sung von Insek­ten
  • Wei­ter­ent­wick­lung einer auto­ma­ti­sier­ten Ent­schei­dungs­hilfe mit Ein­gabe- und Ergeb­nis-Para­me­tern für die Bekämp­fung von Schad­in­sek­ten und den Ein­satz von natür­li­chen Gegen­spie­lern unter Glas
  • Vali­die­rung des Ent­schei­dungs­hilfe-Sys­tems unter kon­trol­lier­ten Bedin­gun­gen und unter Pra­xis­be­din­gun­gen

Die erfolg­rei­che Kan­di­da­tin oder der erfolg­rei­che Kan­di­dat wird an der Leib­niz Uni­ver­si­tät Han­no­ver ange­stellt und ist Teil eines hoch moti­vier­ten inter­dis­zi­pli­nä­ren Pro­jekt­teams der Abtei­lung Simu­la­tion und Model­lie­rung der LUH, der Uni­ver­si­tät Wagenin­gen und ver­schie­de­nen Fir­men (Katz Bio­tech AG, isip e.V. und die iotec GmbH).

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

Vor­aus­set­zung für die Ein­stel­lung ist ein abge­schlos­se­nes wis­sen­schaft­li­ches Hoch­schul­stu­dium der Fach­rich­tung Land­wirt­schaft/Gar­ten­bau oder Bio­lo­gie/Öko­lo­gie mit Schwer­punkt Ento­mo­lo­gie.

Un­ser An­ge­bot:

Die Leib­niz Uni­ver­si­tät Han­no­ver will die beruf­li­che Gleich­be­rech­ti­gung von Frauen und Män­nern beson­ders för­dern und for­dert des­halb qua­li­fi­zierte Frauen nach­drück­lich auf, sich zu bewer­ben.
Schwer­be­hin­derte Bewer­be­rin­nen und Bewer­ber wer­den bei glei­cher Qua­li­fi­ka­tion bevor­zugt.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Bitte rich­ten Sie Ihre Bewer­bungs­un­ter­la­gen und Lebens­lauf inkl. Moti­va­tions- und zwei Refe­renz­schrei­ben bis zum 25.04.2019 in elek­tro­ni­scher oder pos­ta­li­scher Form an

E-Mail: meyhoefer@ipp.uni-hannover.de

Gott­fried Wil­helm Leib­niz Uni­ver­si­tät Han­no­ver
Insti­tut für Gar­ten­bau­li­che Pro­duk­ti­ons­sys­teme
Abtei­lung Phy­to­me­di­zin
Herrn PD Dr. R. Mey­hö­fer
Her­ren­häu­ser Str. 2
30419 Han­no­ver

Wei­tere Infor­ma­tio­nen zum IPP fin­den Sie im Inter­net unter: www.ipp.uni-hannover.de

Informationen nach Arti­kel 13 DSGVO zur Erhe­bung per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten fin­den Sie unter https://www.uni-hannover.de/de/datenschutzhinweis-bewerbungen/.