Blätter-Navigation

An­ge­bot 280 von 418 vom 28.02.2019, 11:33

logo

Uni­ver­si­tät Pots­dam

Pro­fes­sur Sport- und Gesund­heits­so­zio­lo­gie

Aka­de­mi­sche/-r Mit­ar­bei­ter/-in (w/m/d), Prä­Doc

Kenn-Nr.217/2019

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

  • Mit­ar­beit in einem For­schungs­pro­jekt zur ortho­pä­di­schen Reha­bi­li­ta­tion der Deut­schen Ren­ten­ver­si­che­rung.
  • Mit­ar­beit bei Imple­men­ta­tion und Eva­lua­tion einer Nach­sor­ge­inter­ven­tion für chro­ni­schen Rücken­schmerz
  • Anwen­dung kom­ple­xer (sta­tis­ti­scher) Metho­den und Bear­bei­tung metho­di­scher Auf­ga­ben­stel­lun­gen
  • Pro­jekt-Dis­se­mi­na­tion (Erar­bei­tung inter-/natio­na­ler fach­wis­sen­schaft­li­cher Publi­ka­tio­nen, Prä­sen­ta­tio­nen bei Fach­ta­gun­gen, Bericht­erstat­tung)

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

  • über­durch­schnitt­lich abge­schlos­se­nes wis­sen­schaft­li­ches Hoch­schul­stu­dium in den Sozial-, Gesund­heits- oder Sport­wis­sen­schaf­ten
  • sehr gute ana­ly­ti­sche, kon­zep­tio­nelle und stra­te­gi­sche Fähig­kei­ten
  • Erfah­rung in inter­dis­zi­pli­nä­rer Stu­di­en­ar­beit sowie kli­ni­schen Stu­dien
  • selbst­stän­dige, krea­tive und struk­tu­rierte/wis­sen­schaft­li­che Arbeits­weise
  • sehr gute Eng­lisch- und Metho­den­kennt­niss

Un­ser An­ge­bot:

  • anspruchs­volle Mit­ar­beit an hoch­ak­tu­el­len The­men in einem inter­dis­zi­pli­nä­ren kol­le­gia­len Team
  • sehr dyna­mi­scher, anwen­dungs­ori­en­tier­ter wis­sen­schaft­li­cher Arbeits­be­reich
  • enge Anbin­dung an Ber­li­ner Uni­ver­si­tä­ten und For­schungs­ein­rich­tun­gen

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Inter­esse an einer wis­sen­schaft­li­chen Wei­ter­qua­li­fi­ka­tion wird unter­stützt und geför­dert. Die Bereit­schaft zur inter­dis­zi­pli­nä­ren Zusam­men­ar­beit, Team- und Koope­ra­ti­ons­fä­hig­keit sowie die Bereit­schaft zur selb­stän­di­gen For­schungs- und Publi­ka­ti­ons­tä­tig­keit wird aus­drück­lich vor­aus­ge­setzt.

Für nähere Infor­ma­tio­nen zur Aus­schrei­bung steht Ihnen Frau Prof. Dr. Wip­pert, E-Mail:
wippert@uni-potsdam.de gerne zur Ver­fü­gung.

Für die eigene ver­tiefte wis­sen­schaft­li­che Arbeit steht min­des­tens ein Drit­tel der jewei­li­gen Arbeits­zeit zur Ver­fü­gung. Die Uni­ver­si­tät strebt in allen Beschäf­ti­gungs­grup­pen eine aus­ge­wo­gene Geschlech­ter­re­la­tion an. Bei glei­cher Eig­nung wer­den schwer­be­hin­derte Bewer­ber/-innen1 bevor­zugt berück­sich­tigt. Bewer­bun­gen von Men­schen mit Migra­ti­ons­hin­ter­grund sind aus­drück­lich erwünscht.