Blätter-Navigation

An­ge­bot 24 von 418 vom 21.03.2019, 00:00

logo

Fraun­ho­fer IIS - Mikro­elek­tro­ni­sche und infor­ma­ti­ons­tech­ni­sche Sys­tem­lö­sun­gen und Dienst­leis­tun­gen

Das Fraun­ho­fer-Insti­tut für Inte­grierte Schal­tun­gen IIS in Erlan­gen ist eine welt­weit füh­rende anwen­dungs­ori­en­tierte For­schungs­ein­rich­tung für mikro­elek­tro­ni­sche und infor­ma­ti­ons­tech­ni­sche Sys­tem­lö­sun­gen und Dienst­leis­tun­gen. Es ist heute das größte Insti­tut der Fraun­ho­fer-Gesell­schaft. Unter ande­rem mit der maß­geb­li­chen Betei­li­gung an der Ent­wick­lung der Audio­co­dier­ver­fah­ren mp3 und MPEG AAC ist das Fraun­ho­fer IIS welt­weit bekannt gewor­den.

In enger Koope­ra­tion mit den Auf­trag­ge­bern betrei­ben die Wis­sen­schaft­ler inter­na­tio­nale Spit­zen­for­schung in den For­schungs­fel­dern Audio und Medi­en­tech­no­lo­gien, Bild­sys­teme, Ener­gie­ma­nage­ment, IC-Design und Ent­wurfs­au­to­ma­ti­sie­rung, Kom­mu­ni­ka­ti­ons­sys­teme, Loka­li­sie­rung, Medi­zin­tech­nik, Sen­sor­sys­teme, Sicher­heits­tech­nik, Ver­sor­gungs­ket­ten sowie Zer­stö­rungs­freie Prü­fung.

Soft­ware­ent­wick­le­rin/Soft­ware­ent­wick­ler (w/m/d) für das Thema auto­ma­ti­sierte Klas­si­fi­ka­ti­ons­sy­teme

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Unsere Vision am Fraun­ho­fer EZRT in Deg­gen­dorf ist, mit robo­ter­ge­stütz­ter Rönt­gen-CT und intel­li­gen­ten Soft­ware­lö­sun­gen auto­ma­ti­sche Waren­klas­si­fi­ka­ti­ons- und Waren­be­wer­tungs­sys­teme für den Han­del zu ent­wi­ckeln.
Gegen­wär­tig ent­wi­ckelt unser Team zusätz­lich zu unse­ren vor­han­de­nen Com­pu­ter­to­mo­gra­phen eine hoch­fle­xi­ble, robo­ter­ge­stützte Tomo­gra­phie­zelle. In einem nächs­ten Schritt erfor­schen wir, wel­che Tomo­gra­phie­ar­ten und even­tu­ell zusätz­li­che Moda­li­tä­ten und/oder Sen­so­rik sich am bes­ten eig­nen, um drei­di­men­sio­nale Durch­strah­lungs­bil­der zu gewin­nen. Ziel ist es, damit eine auto­ma­ti­sierte Klas­si­fi­ka­tion von unge­öff­ne­ten Pake­ten durch­zu­füh­ren.

Haben Sie Lust, gemein­sam mit uns an die­ser Vision mit zu for­schen?

Dann haben wir die rich­tige Stelle für Sie.
Ihre Auf­gabe ist es, zusam­men mit unse­rem Team das ange­spro­chene Klas­si­fi­ka­ti­ons­sys­tem zu ent­wer­fen und zu imple­men­tie­ren.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

Was Sie mit­brin­gen

  • Abge­schlos­se­nes Hoch­schul­stu­dium der Infor­ma­tik
  • Berufs­pra­xis in der objekt­ori­en­tier­ten Soft­ware­ent­wick­lung
  • Idea­ler­weise Erfah­rung im Design und der Archi­tek­tur von Soft­ware­sys­te­men (UML, Design Pat­terns)
  • Sehr gute Pro­gram­mier­kennt­nisse in C++ oder JAVA
  • Flie­ßen­des Eng­lisch in Wort und Schrift
  • Team­fä­hig­keit und eine selbst­stän­dige Arbeits­weise als Vor­aus­set­zung einer guten Zusam­men­ar­beit

Un­ser An­ge­bot:

Was Sie erwar­ten kön­nen
Wir bie­ten Ihnen ein über­aus attrak­ti­ves Arbeits­um­feld in einer hoch­in­no­va­ti­ven Schlüs­sel­bran­che. Sie arbei­ten in einem enga­gier­ten Team, in dem Sie Ihre eige­nen Ideen ein­brin­gen kön­nen und Gestal­tungs­spiel­raum haben. Regel­mä­ßige Wei­ter­bil­dun­gen und eine Top-Betriebs­aus­stat­tung sind ebenso selbst­ver­ständ­lich wie eine von Kol­le­gia­li­tät geprägte Unter­neh­mens­kul­tur.

Die Stelle ist auf zwei Jahre befris­tet.
Schwer­be­hin­derte Men­schen wer­den bei glei­cher Eig­nung bevor­zugt ein­ge­stellt.
Die Fraun­ho­fer-Gesell­schaft legt Wert auf die beruf­li­che Gleich­stel­lung von Frauen und Män­nern.
Die Stelle kann auch in Teil­zeit besetzt wer­den.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Bitte bewer­ben Sie sich online unter fol­gen­dem Link: https://recruiting.fraunhofer.de/Vacancies/41892/Description/1

Bitte rich­ten Sie Ihre voll­stän­dige, schrift­li­che Bewer­bung (PDF-For­mat, Anschrei­ben, Lebens­lauf, Zeug­nisse) unter Angabe der Kenn­zif­fer IIS-2018-128 an: Clau­dia Kest­ler-Böhm