Blätter-Navigation

An­ge­bot 296 von 423 vom 27.02.2019, 08:04

logo

Tech­ni­sche Uni­ver­sität Ber­lin - Fakul­tät IV

An der Tech­ni­schen Uni­ver­si­tät Ber­lin, Fakul­tät IV - Elek­tro­tech­nik und Infor­ma­tik - ist am Insti­tut für Tele­kom­mu­ni­ka­ti­ons­sys­teme eine

Uni­ver­si­täts­pro­fes­sur - BesGr. W3

für das Fach­ge­biet "Inter­net Archi­tec­ture and Manage­ment" zu beset­zen.

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

For­schung und Lehre im Bereich Kom­mu­ni­ka­ti­ons­tech­nik und Netz­werk­tech­no­lo­gie mit Schwer­punkt auf min­des­tens einem der fol­gen­den Gebiete:
  • Netz­werk­ar­chi­tek­tu­ren: Koexis­tenz von infor­ma­ti­ons­zen­tri­schen und klas­si­schen Archi­tek­tu­ren, inno­va­tive Archi­tek­tu­ren zur Unter­stüt­zung des Daten- und Ver­ar­bei­tungs­pla­ce­ments in gemein­sa­mer Über­tra­gung, gemein­same Ent­schei­dungs­fin­dung zu Rou­ting und Res­sour­cen­ma­nage­ment
  • Soft­ware-Defi­ned Net­works und Netz­werk­vir­tua­li­sie­rung: Auf­tei­lung der Kon­troll- und Wei­ter­lei­tungs­funk­tio­na­li­tä­ten, Wei­ter­ent­wick­lung der Kon­troll­pro­to­kolle und Schnitt­stel­len, Kor­rekt­heit und Veri­fi­ka­tion der Kon­troll­pro­to­kolle, Posi­tio­nie­rung und Opti­mie­rung der Ver­tei­lung von Netz­werk­kom­po­nen­ten, Aus­füh­rung der Pro­to­kolle
  • Pro­gram­mier­bare Ver­mitt­lungs­kno­ten: Opti­mie­rung der Soft­ware­ar­chi­tek­tur, Leis­tungs­be­wer­tung, Ana­lyse der Last durch unter­schied­li­che Teil­funk­tio­nen
  • Inter­net­si­cher­heit: Sicher­heit in Soft­ware-defi­ned Netz­wer­ken, Erken­nung von sicher­heits­re­le­van­ten Schwach­stel­len, ins­be­son­dere in den Kon­trollerkom­po­nen­ten, Sicher­heits­ein­brü­che und Aus­fälle von Netz­werk­kom­po­nen­ten, Ver­kehrs­mes­sun­gen zur Erken­nung von abnor­ma­lem Ver­hal­ten im Netz, z.B. im Kon­text von Cyber secu­rity
  • Dienst­güte: Online-Ana­lyse des Netz­werk­ver­kehrs und der Leis­tungs­pa­ra­me­ter, Netz­werk­mes­sun­gen zur Erken­nung von Fla­schen­häl­sen
  • Pro­to­cols sup­por­ting ver­ti­cals: Ver­bes­serte Aus­lie­fe­rung von Inhal­ten, tak­ti­les Inter­net, IoT. Har­mo­ni­sie­rung der Unter­stüt­zung für Ver­ti­cals in Kern- und Zugangs­netz­werk

For­schung auf allen die­sen Gebie­ten sollte in geeig­ne­ter Kom­bi­na­tion von theo­re­ti­schen und expe­ri­men­tel­len Unter­su­chun­gen gestal­tet wer­den. Erwar­tet wird die enge Zusam­men­ar­beit mit den angren­zen­den Gebie­ten Daten­kom­mu­ni­ka­tion und Netz­werke, Theo­re­ti­sche Grund­la­gen der Kom­mu­ni­ka­ti­ons­tech­nik, Inter­net Mea­su­rement and Ana­ly­sis, Medi­en­tech­nik, Ver­teilte offene Sys­teme, Kom­plexe und Ver­teilte IT-Sys­teme, Hoch­fre­quenz­tech­nik-Pho­to­nik, Video- und Mul­ti­me­dia­kom­mu­ni­ka­tion, Netz­werk-Infor­ma­ti­ons­theo­rie und Ser­vice-centric Net­wor­king.

Die Lehr­tä­tig­keit umfasst Lehr­ver­an­stal­tun­gen über Steue­rungs­me­cha­nis­men inner­halb und zwi­schen auto­no­men Sys­te­men, dem Ein­fluss die­ser Mecha­nis­men auf Dienste wie Video­strea­ming, auf Sicher­heits­me­cha­nis­men für Netze sowie auf den Pro­to­kol­len auf Netz­werk­schicht, Trans­port­schicht, und Anwen­dungs­schicht. Wei­tere Ver­an­stal­tun­gen sol­len sich mit der Unter­su­chung der Leis­tungs­fä­hig­keit von Inter­net­ar­chi­tek­tu­ren und dem Design von Inter­net­al­go­rith­men befas­sen. Lehr­ver­an­stal­tun­gen sol­len sowohl in den Bache­lor- als auch in den Mas­ter­stu­di­en­gän­gen der Fakul­tät IV – Elek­tro­tech­nik und Infor­ma­tik – ange­bo­ten wer­den.

Auf­grund der rei­chen Ber­li­ner For­schungs­land­schaft im aus­ge­schrie­be­nen Gebiet und in angren­zen­den Berei­chen ein­schließ­lich zahl­rei­cher außer­uni­ver­si­tä­rer For­schungs­in­sti­tute eröff­net sich eine Viel­zahl von Mög­lich­kei­ten für For­schungs­ko­ope­ra­tio­nen.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

Erfül­lung der Beru­fungs­vor­aus­set­zun­gen gemäß § 100 BerlHG, hierzu gehö­ren ein abge­schlos­se­nes Hoch­schul­stu­dium, wis­sen­schaft­li­che Leis­tun­gen (Pro­mo­tion), Habi­li­ta­tion oder habi­li­ta­ti­ons­äqui­va­lente Leis­tun­gen (wis­sen­schaft­li­che Publi­ka­tio­nen) sowie päd­ago­gi­sche Eig­nung, nach­ge­wie­sen durch ein Lehr­port­fo­lio (Nähere Infor­ma­tio­nen dazu auf der TUB-Home­page, Direkt­zu­gang 144242).
Erwar­tet wird dar­über hin­aus nach­ge­wie­sene Exper­tise in theo­re­ti­scher sowie expe­ri­men­tel­ler For­schung und eine exzel­lente Publi­ka­ti­ons­liste in min­des­tens einem der oben genann­ten Spe­zi­al­be­rei­che; Lehr­er­fah­rung und Befä­hi­gung zur Lei­tung einer Arbeits­gruppe.
Die Bereit­schaft und Fähig­keit zur Über­nahme eng­lisch­spra­chi­ger Lehre wird vor­aus­ge­setzt.

Bewer­ber*innen rei­chen bitte zusam­men mit ihrer Bewer­bung ein ers­tes Kon­zept für die von ihnen ins Auge gefass­ten For­schungs- und Lehr­tä­tig­kei­ten ein. Nach­weis­li­che Erfah­rung in der erfolg­rei­chen Ein­wer­bung von Dritt­mit­teln ist erwünscht.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Die Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät Ber­lin strebt eine Erhö­hung des Anteils von Frauen in For­schung und Lehre an und for­dert des­halb qua­li­fi­zierte Bewer­be­rin­nen nach­drück­lich auf, sich zu bewer­ben. Schwer­be­hin­derte wer­den bei glei­cher Eig­nung bevor­zugt berück­sich­tigt. Die TU Ber­lin schätzt die Viel­falt ihrer Mit­glie­der und ver­folgt die Ziele der Chan­cen­gleich­heit.

Wir sind als fami­li­en­ge­rechte Hoch­schule zer­ti­fi­ziert und bie­ten Ihnen und Ihrer Fami­lie mit dem Dual Career Ser­vice Unter­stüt­zung beim Wech­sel nach Ber­lin an. Bewer­bun­gen aus dem Aus­land sind expli­zit will­kom­men.

Ihre Bewer­bung rich­ten Sie bitte bis zum 27.03.2019 unter Angabe der Kenn­zif­fer mit den übli­chen Unter­la­gen (ein­schließ­lich Lebens­lauf mit Liste der Publi­ka­tio­nen, Lehr­er­fah­rung etc., Kopien der aka­de­mi­schen Abschlüsse sowie Kopien von bis zu fünf aus­ge­wähl­ten Publi­ka­tio­nen) vor­zugs­weise per Mail an berufungen@eecs.tu-berlin.de oder schrift­lich an die Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät Ber­lin – Der Prä­si­dent – Dekan der Fakul­tät IV, Sekr. MAR 6-1, March­str. 23, 10587 Ber­lin.

Aus Kos­ten­grün­den wer­den die Bewer­bungs­un­ter­la­gen nicht zurück­ge­sandt. Bitte rei­chen Sie nur Kopien ein.