Blätter-Navigation

An­ge­bot 327 von 423 vom 22.02.2019, 00:00

logo

Fraun­ho­fer IIS - Mikro­elek­tro­ni­sche und infor­ma­ti­ons­tech­ni­sche Sys­tem­lö­sun­gen und Dienst­leis­tun­gen

Das Fraun­ho­fer-Insti­tut für Inte­grierte Schal­tun­gen IIS in Erlan­gen ist eine welt­weit füh­rende anwen­dungs­ori­en­tierte For­schungs­ein­rich­tung für mikro­elek­tro­ni­sche und infor­ma­ti­ons­tech­ni­sche Sys­tem­lö­sun­gen und Dienst­leis­tun­gen. Es ist heute das größte Insti­tut der Fraun­ho­fer-Gesell­schaft. Unter ande­rem mit der maß­geb­li­chen Betei­li­gung an der Ent­wick­lung der Audio­co­dier­ver­fah­ren mp3 und MPEG AAC ist das Fraun­ho­fer IIS welt­weit bekannt gewor­den.

In enger Koope­ra­tion mit den Auf­trag­ge­bern betrei­ben die Wis­sen­schaft­ler inter­na­tio­nale Spit­zen­for­schung in den For­schungs­fel­dern Audio und Medi­en­tech­no­lo­gien, Bild­sys­teme, Ener­gie­ma­nage­ment, IC-Design und Ent­wurfs­au­to­ma­ti­sie­rung, Kom­mu­ni­ka­ti­ons­sys­teme, Loka­li­sie­rung, Medi­zin­tech­nik, Sen­sor­sys­teme, Sicher­heits­tech­nik, Ver­sor­gungs­ket­ten sowie Zer­stö­rungs­freie Prü­fung.

Soft­ware­ent­wick­le­rin / Soft­ware­ent­wick­ler - Web­ent­wick­lung / Algo­rith­men­ent­wick­lung

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Unsere Arbeits­gruppe "Mobile Health Lab" ent­wi­ckelt Lösun­gen in den Berei­chen der medi­zi­ni­schen Ver­sor­gungs­for­schung und der Digi­ta­li­sie­rung in der Medi­zin. Es sol­len medi­zi­ni­sche Ver­sor­gungs­kon­zepte mit inno­va­ti­ven, trag­ba­ren Tech­no­lo­gien („Weara­bles“, APPs etc.) unter­stützt wer­den.
Im Mit­tel­punkt unse­rer Akti­vi­tä­ten ste­hen Tech­no­lo­gien und Anwen­dun­gen, die die tele­me­di­zi­ni­sche Ver­sor­gung von Pati­en­ten sowie phar­ma­ko­lo­gi­sche Stu­dien umfas­send unter­stüt­zen. Die jewei­li­gen Tech­no­lo­gien bin­den wir für unsere Indus­trie­kun­den und öffent­li­che Auf­trag­ge­ber opti­mal in eine Kom­mu­ni­ka­ti­ons­platt­form ein. Enge Koope­ra­tio­nen mit dem Digi­tal Health App­li­ca­tion Cen­ter Bam­berg, dem Uni­ver­si­täts­kli­ni­kum Erlan­gen (medi­zi­ni­sche Ver­sor­gung und Pati­en­ten­mo­delle) sowie der Fried­rich-Alex­an­der Uni­ver­si­tät Erlan­gen-Nürn­berg (Algo­rith­mik und Sen­sor­tech­no­lo­gie) gewäh­ren ein brei­tes Spek­trum von grund­la­gen­na­her und anwen­dungs­zen­trier­ter For­schung in Bereich Digi­tal Health.

Ihre Auf­ga­ben
Sie betrei­ben ange­wandte For­schung auf dem Gebiet Weara­bles und tele­me­di­zi­ni­sche Sys­teme. Hierzu imple­men­tie­ren Sie Web-basierte Kom­mu­ni­ka­ti­ons­pro­to­kolle und -sys­teme, z. B. auf Smart­pho­nes oder Tablets, und ent­wi­ckeln, imple­men­tie­ren und eva­lu­ie­ren Algo­rith­men. Dar­über hin­aus erstel­len Sie Spe­zi­fi­ka­tio­nen und tech­ni­sche Doku­men­ta­tio­nen.
Sie ver­fas­sen wis­sen­schaft­li­che Publi­ka­tio­nen und Vor­träge und stel­len Ihre For­schungs­er­geb­nisse auf Mes­sen und Kon­fe­ren­zen vor.
Zudem über­neh­men Sie die tech­ni­sche Lei­tung von For­schungs­pro­jek­ten und koor­di­nie­ren die Pro­jekt­be­tei­lig­ten sowie interne und externe Schnitt­stel­len.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

Was Sie mit­brin­gen

  • Abge­schlos­se­nes wis­sen­schaft­li­ches Hoch­schul­stu­dium im Bereich Infor­ma­tik, Medi­zin­tech­nik oder eines ver­gleich­ba­ren Stu­di­en­gangs
  • Sehr gute Kennt­nisse in Soft­ware­de­sign, -archi­tek­tur und -ent­wick­lung sowie in der Pro­gram­mie­rung (Web­tech­no­lo­gien, C++, Java) unter Micro­soft Win­dows
  • Gute Kennt­nisse im Bereich von Linux und Embed­ded Sys­te­men sowie in der Bio­si­gnal­ver­ar­bei­tung und Mus­ter­er­ken­nung
  • Erfah­rung in der Pro­jekt­ar­beit und/oder in inter­dis­zi­pli­nä­ren Arbeits­grup­pen
  • Siche­rer Umgang mit den gän­gi­gen MS Office-Pro­gram­men sowie gute Eng­lisch­kennt­nisse

Wün­schens­wert sind dar­über hin­aus Kennt­nisse

  • im Bereich medi­zi­ni­scher Kom­mu­ni­ka­ti­ons­stan­dards und Inter­ope­ra­bi­li­tät (Tele­ma­tik­in­fra­struk­tur)
  • der DIN EN 62304 Medi­zin­ge­räte Soft­ware – Soft­ware-Lebens­zy­klus-Pro­zesse
  • in der Anwen­dung des Medi­zin­pro­dukte-Geset­zes, der Daten­schutz-Grund­ver­ord­nung
  • im Bereich Maschi­nel­les Ler­nen und Deep-Lear­ning-Metho­den

Un­ser An­ge­bot:

Was Sie erwar­ten kön­nen

  • Sie kön­nen eigene Ideen ein­brin­gen und an der Kon­zep­tion von Pro­jek­ten mit­wir­ken
  • Wir bie­ten Ihnen abwechs­lungs­rei­ches und eigen­ver­ant­wort­li­ches Arbei­ten in inter­dis­zi­pli­nä­ren Teams
  • Sie erwar­tet bei uns ein offe­nes und kol­le­gia­les Arbeits­um­feld
  • Ihre Work-Life-Balance unter­stüt­zen wir durch fle­xi­ble Arbeits­zei­ten und Unter­stüt­zungs­an­ge­bote zur Ver­ein­bar­keit von Fami­lie und Beruf
  • Es besteht die Mög­lich­keit zur Pro­mo­tion

Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befris­tet.

Fraun­ho­fer ist die größte Orga­ni­sa­tion für anwen­dungs­ori­en­tierte For­schung in Europa. Unsere For­schungs­fel­der rich­ten sich nach den Bedürf­nis­sen der Men­schen: Gesund­heit, Sicher­heit, Kom­mu­ni­ka­tion, Mobi­li­tät, Ener­gie und Umwelt. Wir sind krea­tiv, wir gestal­ten Tech­nik, wir ent­wer­fen Pro­dukte, wir ver­bes­sern Ver­fah­ren, wir eröff­nen neue Wege.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Fraun­ho­fer-Insti­tut für Inte­grierte Schal­tun­gen IIS
Per­so­nal­mar­ke­ting
Am Wolfs­man­tel 33
91058 Erlan­gen

http://www.iis.fraunhofer.de

Kennziffer: IIS-2019-6