Blätter-Navigation

An­ge­bot 90 von 309 vom 10.01.2019, 13:49

logo

Wis­sen­schafts­zen­trum Ber­lin für Sozi­al­for­schung gGmbH - Sozi­al­wis­sen­schaf­ten

Das Wis­sen­schafts­zen­trum Ber­lin für Sozi­al­for­schung (WZB) betreibt pro­blem­ori­en­tierte Grund­la­gen­for­schung. Unter­sucht wer­den Ent­wick­lun­gen, Pro­bleme und Inno­va­ti­ons­chan­cen moder­ner Gesell­schaf­ten. Die For­schung ist theo­rie­ge­lei­tet, pra­xis­be­zo­gen, oft lang­fris­tig ange­legt und meist inter­na­tio­nal ver­glei­chend.

Stu­den­ti­sche Hilfs­kraft (w/m/d)

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Das WZB sucht für die Pro­jekt­gruppe „Arbeit und Für­sorge“ zum nächst­mög­li­chen Zeit­punkt für zunächst ein Jahr mit einer wöchent­li­chen Arbeits­zeit von bis zu 19 Wochen­stun­den (min­des­tens 15 Wochen­stun­den)

eine stu­den­ti­sche Hilfs­kraft (w/m/d).

Auf­ga­ben:
  • Unter­stüt­zung bei der Daten­er­he­bung und Kon­trolle im Rah­men von Feld­expe-rimen­ten und stan­dar­di­sier­ten Befra­gun­gen
  • Unter­stüt­zung bei admi­nis­tra­ti­ven Tätig­kei­ten und Recher­chen
  • Unter­stüt­zung der Mit­ar­bei­ter/innen der Pro­jekt­gruppe bei sons­ti­gen anfal­len­den Auf­ga­ben

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

Vor­aus­set­zun­gen:
  • Sozial- oder wirt­schafts­wis­sen­schaft­li­ches Stu­dium
  • sehr gute Kennt­nisse von MS-Office Anwen­dun­gen, ins­be­son­dere Word, Excel, Power­Point
  • sehr gute Deutsch- und Eng­lisch­kennt­nisse in Wort und Schrift
  • Fähig­keit, zuver­läs­sig, eigen­stän­dig und sorg­fäl­tig zu arbei­ten
  • vor­aus­schau­ende und lösungs­ori­en­tierte Arbeits­weise
  • Erfah­run­gen im Kor­rek­tur­le­sen
Wün­schens­wert ist außer­dem ein geüb­ter Umgang mit Stata und/oder R und Lime­S­ur­vey.

Un­ser An­ge­bot:

Ver­gü­tung: TV Stud

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Schwer­be­hin­derte Bewer­be­rin­nen und Bewer­ber wer­den bei glei­cher Qua­li­fi­ka­tion bevor­zugt.

Das WZB for­dert Frauen und Per­so­nen mit Migra­ti­ons­hin­ter­grund aus­drück­lich zur Bewer­bung auf.

Schrift­li­che Bewer­bun­gen wer­den per E-Mail mit den übli­chen Unter­la­gen (Anschrei­ben, Lebens­lauf und Zeug­nis­ko­pien) bitte als eine PDF-Datei bis spä­tes­tens 03. Februar 2019 erbe­ten an Isa­bell Strobl (isabell.strobl@wzb.eu).

Die Bewer­bungs­ge­sprä­che fin­den am 11. Februar 2019 statt.