Blätter-Navigation

An­ge­bot 82 von 371 vom 06.12.2018, 10:16

logologo

Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät Dres­den - Dezer­nat Lie­gen­schaf­ten, Tech­nik und Sicher­heit, Sach­ge­biet Arbeits­si­cher­heit

Die TU Dres­den ist eine der elf Exzel­len­z­u­ni­ver­sitä­ten Deut­sch­lands. Als Voll­u­ni­ver­sität mit brei­tem Fächer­spek­trum zählt sie zu den for­schungs­s­tärks­ten Hoch­schu­len. Aus­tau­sch und Koope­ra­tion zwi­schen den Wis­sen­schaf­ten, mit Wirt­schaft und Gesell­schaft sind dafür die Grund­lage. Ziel ist es, im Wett­be­werb der Uni­ver­sitä­ten auch in Zukunft Spit­zen­plätze zu bele­gen. Daran und am Erfolg beim Trans­fer von Grund­la­gen­wis­sen und For­schung­s­er­geb­nis­sen mes­sen wir unsere Leis­tun­gen in Lehre, Stu­dium, For­schung und Wei­ter­bil­dung. Wis­sen schafft Brü­cken. Seit 1828.

Sicher­heits­in­ge­nieur/in

(bei Vor­lie­gen der per­sön­li­chen Vor­aus­set­zun­gen bis E 10 TV-L)
Die Stelle ist zum nächst­mög­li­chen Zeit­punkt bis 15.11.2022 (zur Ver­tre­tung, Befris­tung gem. TzBfG) zu beset­zen. Es besteht ggf. die Mög­lich­keit der Ver­län­ge­rung/Ver­dau­e­rung.

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

selbst­stän­dige Bera­tung und Unter­stüt­zung von Vor­ge­setz­ten, Sicher­heits­be­auf­trag­ten und Beschäf­tig­ten in aus­ge­wähl­ten Struk­tur­ein­hei­ten zum Arbeits-, Gesund­heits- und Brand­schutz gem. Arbeits­si­cher­heits­ge­setz, u.a. bei der Durch­füh­rung von Gefähr­dungs­be­ur­tei­lun­gen und der Ablei­tung von Schutz­maß­nah­men; Bera­tung bei der Pla­nung, Aus­füh­rung und Unter­hal­tung von Arbeits- und Ver­samm­lungs­stät­ten sowie der siche­ren und men­schen­ge­rech­ten Gestal­tung von Arbeits­plät­zen; Mit­wir­kung an der Erstel­lung und Imple­men­tie­rung von Rege­lun­gen und Hand­lungs­hil­fen unter selbst­stän­di­ger Anwen­dung ein­schlä­gi­ger Vor­schrif­ten des Staa­tes (u.a. Arb­SchG, Arb­StättV, Betr­SichV, GefStoffV) und der Unfall­ver­si­che­rungs­trä­ger sowie des ent­spre­chen­den Regel­werks; aktive Betei­li­gung an der Schu­lungs- und Öffent­lich­keits­ar­beit im Sinne von Infor­ma­tion und Moti­va­tion für sicher­heits­ge­rech­tes Ver­hal­ten; Durch­füh­rung von Bege­hun­gen und Kon­trol­len erfor­der­li­cher Maß­nah­men; Unfall­aus­wer­tung.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

  • erfolg­rei­cher Hoch­schul­ab­schluss der Inge­nieur- oder Natur­wis­sen­schaf­ten
  • siche­rer Umgang mit gän­gi­gen IT-Sys­te­men und Pro­gram­men
  • hohes Ver­ant­wor­tungs­be­wusst­sein und Enga­ge­ment
  • Bera­tungs- und Kom­mu­ni­ka­ti­ons­kom­pe­tenz für unter­schied­li­che Ziel­grup­pen
  • sehr gute Koope­ra­ti­ons­fä­hig­keit; eigen­stän­di­ges Arbei­ten.
  • Aus­bil­dung und Erfah­run­gen als Fach­kraft für Arbeits­si­cher­heit sind erwünscht (erfor­der­li­che Qua­li­fi­ka­tion kann auch berufs­be­glei­tend erwor­ben wer­den).

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Frauen sind aus­drück­lich zur Bewer­bung auf­ge­for­dert. Sel­bi­ges gilt auch für Men­schen mit Behin­de­run­gen.
Ihre aus­sa­ge­kräf­tige Bewer­bung sen­den Sie bitte mit den übli­chen Unter­la­gen mit der Kenn­zif­fer 290 bis zum 10.01.2019 (es gilt der Post­stem­pel der ZPS der TU Dres­den) bevor­zugt über das Secu­re­Mail Por­tal der TU Dres­den https://securemail.tu-dresden.de als ein PDF- Doku­ment an petra.schilling@tu-dresden.de bzw. an: TU Dres­den, Dezer­nat Lie­gen­schaf­ten, Tech­nik und Sicher­heit, Sach­ge­biet 4.6 Arbeits­si­cher­heit, Frau Dr. Schil­ling, Helm­holtz­straße 10, 01069 Dres­den. Ihre Bewer­bungs­un­ter­la­gen wer­den nicht zurück­ge­sandt; bitte rei­chen Sie nur Kopien ein. Vor­stel­lungs­kos­ten wer­den nicht über­nom­men.

Hin­weis zum Daten­schutz: Wel­che Rechte Sie haben und zu wel­chem Zweck Ihre Daten ver­ar­bei­tet wer­den sowie wei­tere Infor­ma­tio­nen zum Daten­schutz haben wir auf der Web­seite https://tu-dresden.de/karriere/datenschutzhinweis für Sie zur Ver­fü­gung gestellt.