Blätter-Navigation

An­ge­bot 268 von 354 vom 15.11.2018, 09:11

logo

Tech­ni­sche Uni­ver­sität Ber­lin - Fakul­tät II - Insti­tut für Che­mie / Stran­ski-Labo­ra­to­rium für Phy­si­ka­li­sche und Theo­re­ti­sche Che­mie

Wiss. Mit­ar­bei­ter/in - 67 % Arbeits­zeit - Ent­gelt­gruppe 13 TV-L Ber­li­ner Hoch­schu­len

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Mit­ar­beit im DFG-geför­der­ten Pro­jekt „Solubi­li­sa­tion and Release of Orga­nic Com­pounds of Dif­fe­rent Pola­rity by Inter­po­ly­elec­tro­lyte Com­ple­xes Based on Block Copo­ly­mer Micel­les”. Im Rah­men des Pro­jek­tes wer­den Kom­plexe aus Diblock­co­po­ly­me­ren und Poly­elek­tro­ly­ten prä­pa­riert, wobei die Diblock­co­po­ly­mere selbst neu syn­the­ti­siert wer­den. Die Solubi­li­sa­ti­ons­ei­gent­schaf­ten die­ser Kom­plexe, spe­zi­ell auch für Wirk­stoffe, sol­len sys­te­ma­tisch unter­sucht wer­den. Zur Cha­rak­te­ri­sie­rung der Sys­teme soll ins­be­son­dere mit Hilfe von sta­ti­scher und dyna­mi­scher Lichtstreu­ung (SLS, DLS), Klein­win­kel­neu­tro­nen- und Rönt­gen­streu­ung (SANS, SAXS) und Fluo­res­zenz­me­tho­den erfol­gen. Ziel ist die Kor­re­la­tion zwi­schen dem mole­ku­la­ren Auf­bau der Kom­plexe und ihren Solubi­li­sa­ti­ons­ei­gen­schaf­ten in wäss­ri­ger Lösung. Die Mög­lich­keit zur Pro­mo­tion ist gege­ben.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

Erfolg­reich abge­schlos­se­nes wis­sen­schaft­li­ches Hoch­schul­stu­dium (Mas­ter, Diplom oder Äqui­va­lent) der Che­mie oder Phy­sik; sehr guter Abschluss erwünscht. Umfas­sende Kennt­nisse in der phy­si­ka­li­schen, prä­pa­ra­ti­ven und ana­ly­ti­schen Che­mie sowie Ver­traut­heit mit der Cha­rak­te­ri­sie­rung nano­struk­tu­rier­ter Sys­teme in Lösung.
Wün­schens­wert: wei­ter rei­chende Kennt­nisse zur Syn­these und Cha­rak­te­ri­sie­rung von Poly­me­ren und Erfah­rung im expe­ri­men­tell appa­ra­ti­ven Arbei­ten, gute Eng­lisch­kennt­nisse.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Ihre schrift­li­che Bewer­bung rich­ten Sie bitte unter Angabe der Kenn­zif­fer mit den übli­chen Unter­la­gen an die Tech­ni­sche Uni­ver­sität Ber­lin - Der Prä­si­dent - Fakultät II, Institut für Chemie, Stranski-Laboratorium für Physikalische und Theoretische Chemie, Prof. Dr. Gradzielski, Sekr. TC 7, Straße des 17. Juni 124, 10623 Berlin oder per E-Mail an tc7.tc9@chemie.tu-berlin.de.

Zur Wah­rung der Chan­cen­gleich­heit zwi­schen Frauen und Män­nern sind Bewer­bun­gen von Frauen mit der jewei­li­gen Qua­li­fi­ka­tion aus­drück­lich erwünscht.
Schwer­be­hin­derte wer­den bei glei­cher Eig­nung bevor­zugt berück­sich­tigt. Die TU Berlin schätzt die Vielfalt Ihrer Mitglieder und verfolgt die Ziele der Chancengleichheit.

Aus Kos­ten­grün­den wer­den die Bewer­bungs­un­ter­la­gen nicht zurück­ge­sandt.
Bitte rei­chen Sie nur Kopien ein.