Blätter-Navigation

An­ge­bot 230 von 389 vom 23.10.2018, 14:13

logo

Wis­sen­schafts­zen­trum Ber­lin für Sozi­al­for­schung gGmbH - Sozi­al­wis­sen­schaf­ten

Das Wis­sen­schafts­zen­trum Ber­lin für Sozi­al­for­schung (WZB) betreibt pro­blem­ori­en­tierte Grund­la­gen­for­schung. Unter­sucht wer­den Ent­wick­lun­gen, Pro­bleme und Inno­va­ti­ons­chan­cen moder­ner Gesell­schaf­ten. Die For­schung ist theo­rie­ge­lei­tet, pra­xis­be­zo­gen, oft lang­fris­tig ange­legt und meist inter­na­tio­nal ver­glei­chend.

Stu­den­ti­sche Hilfs­kraft

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Das WZB sucht für die Pro­jekt­gruppe Poli­tik­feld Inter­net (Lei­tung: Pro­fes­sor Dr. Jea­nette Hof­mann) im Schwer­punkt „Digi­ta­li­sie­rung und gesell­schaft­li­cher Wan­del“

eine stu­den­ti­sche Hilfs­kraft

mit 10 Wochen­stun­den, mög­lichst ab dem 15. Januar 2019 für die Dauer von zunächst 12 Mona­ten (Ver­län­ge­rung ist mög­lich und erwünscht).

Die stu­den­ti­sche Hilfs­kraft unter­stützt die wis­sen­schaft­li­chen Mit­ar­bei­ter*innen und Fel­lows der Pro­jekt­gruppe Poli­tik­feld Inter­net. Die For­schungs­ar­bei­ten der Pro­jekt­gruppe unter­su­chen die Ent­ste­hung eines Poli­tik­felds Inter­net und seine Aus­wir­kun­gen auf Poli­tik und Gesell­schaft.

Auf­ga­ben:
  • Recher­che, Sys­te­ma­ti­sie­rung und Erfas­sung von Pri­mär- und Sekun­där­quel­len zu inter­net­po­li­ti­schen Debat­ten
  • Unter­stüt­zung bei der Erstel­lung wis­sen­schaft­li­cher Fach­pu­bli­ka­tio­nen und Vor­träge
  • Unter­stüt­zung bei der Vor­be­rei­tung von Inter­views
  • Unter­stüt­zung bei der Orga­ni­sa­tion von Ver­an­stal­tun­gen
  • Erstel­lung von Schau­bil­dern und Illus­tra­tio­nen
  • All­ge­meine Hilfs­kraft­ar­bei­ten

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

  • Stu­dium im Fach Poli­tik­wis­sen­schaft, Kom­mu­ni­ka­ti­ons­wis­sen­schaft, Sozio­lo­gie oder einem wei­te­ren the­ma­tisch und metho­disch ein­schlä­gi­gen Fach (4. Fach­se­mes­ter oder höher)
  • Vor­kennt­nisse inter­net­po­li­ti­scher Debat­ten sowie Inter­esse an ihrer wis­sen­schaft­li­chen Ver­tie­fung, ins­be­son­dere zum Thema Daten­schutz und Über­wa­chung
  • Kennt­nisse grund­le­gen­der sozi­al­wis­sen­schaft­li­cher Theo­rien und Debat­ten
  • fort­ge­schrit­tene MS-Office-Kennt­nisse (ins­be­son­dere Word und Power Point)
  • Sehr gute Deutsch- und Eng­lisch­kennt­nisse in Wort und Schrift
  • Fähig­keit, selbst­stän­dig, team­ori­en­tiert und sorg­fäl­tig zu arbei­ten
  • Erfah­rung mit gän­gi­gen Lite­ra­tur­ver­wal­tungs­pro­gram­men sowie mit Bild­be­ar­bei­tungs­pro­gram­men sind von Vor­teil

Un­ser An­ge­bot:

TV Stud des Lan­des Ber­lin

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Schwer­be­hin­derte wer­den bei glei­cher Qua­li­fi­ka­tion bevor­zugt. Das WZB for­dert Frauen sowie Per­so­nen mit Migra­ti­ons­hin­ter­grund aus­drück­lich zur Bewer­bung auf.

Die Aus­wahl­ge­sprä­che sind für Anfang Dezem­ber (49. Kalen­der­wo­che) 2018 vor­ge­se­hen.

Schrift­li­che Bewer­bun­gen mit den übli­chen Unter­la­gen (Lebens­lauf, Moti­va­ti­ons­schrei­ben, rele­vante Zeug­nisse) wer­den bis zum 18. Novem­ber 2018 per E-Mail als pdf-Datei (eine Datei) unter Angabe der Refe­renz „SHK POLI“ erbe­ten an:

Wis­sen­schafts­zen­trum Ber­lin für Sozi­al­for­schung gGmbH
Nik­las Weber
Email: niklas.weber@wzb.eu