Blätter-Navigation

An­ge­bot 231 von 453 vom 02.07.2018, 14:30

logo

ESCP Europe Wirt­schafts­hoch­schule Ber­lin - Lehr­stuhl für Finan­zie­rung und Inves­ti­tion/Prof. Dr. Ulrich Pape

Die ESCP Europe, die welt­weit älteste Wirt­schafts­hoch­schule (est. 1819), mit ihrem seit 1973 bestehen­den Multi-Cam­pus Modell in Ber­lin, Lon­don, Madrid, Paris, Turin und War­schau "lebt" und för­dert aktiv den euro­päi­schen Gedan­ken. Heute hat die ESCP Europe rund 4.600 Stu­die­rende und 5.000 Exe­cu­ti­ves aus mehr als 100 Natio­nen an ihren sechs euro­päi­schen Stand­or­ten. Die ESCP Europe in Ber­lin ist als wis­sen­schaft­li­che Hoch­schule staat­lich aner­kannt und bun­des­weit die erste Hoch­schule, die von allen drei wich­ti­gen inter­na­tio­na­len Akkre­di­tie­rungs­agen­tu­ren – AACSB, EFMD (EQUIS) und AMBA – aner­kannt wurde und damit die so genannte „Tri­ple Crown“ erhal­ten hat. Als sol­che kann sie Abschlüsse ver­lei­hen, inklu­sive Dok­tor­ti­tel. Ihr Erfolg spie­gelt sich auch in
Ran­kings wider – im FT Euro­pean Busi­ness School Ran­king belegt die ESCP Europe regel­mä­ßig Spit­zen­plätze.
Über den Lehr­stuhl:
In For­schung und Lehre befas­sen wir uns mit Fra­ge­stel­lun­gen der Unter­neh­mens­fi­nan­zie­rung (Cor­po­rate Finance), der Unter­neh­mens­be­wer­tung sowie der wert­ori­en­tier­ten Unter­neh­mens­füh­rung. In der For­schung wer­den sowohl quan­ti­ta­tive als auch qua­li­ta­tive Metho­den genutzt. Aktu­elle For­schungs­the­men betref­fen z.B. die Grün­dungs­fi­nan­zie­rung, die Bewer­tung von Fin­Techs oder die Wert­stei­ge­rung durch M&A-Trans­ak­tio­nen.

Wis­sen­schaft­li­che(r) Mit­ar­bei­ter(in)

Zum 1. Sep­tem­ber 2018 oder spä­ter/ 50% der regel­mä­ßi­gen Arbeits­zeit

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Für unser Team suchen wir tat­kräf­tige Unter­stüt­zung. Ihre Auf­ga­ben umfas­sen die Mit­ar­beit in Lehre, For­schung und Lehr­stuhl­ma­nage­ment. Außer­dem gehen wir davon aus, dass Sie sich an der Pro­fi­lie­rung der Hoch­schule aktiv und enga­giert betei­li­gen. Eine Pro­mo­tion (Dr. rer. pol.) im Rah­men unse­res struk­tu­rier­ten Pro­mo­ti­ons­pro­gramms ist aus­drück­lich erwünscht.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

Sie haben ein mit Prä­di­kat abge­schlos­se­nes Stu­dium der Wirt­schafts­wis­sen­schaf­ten mit finanz­wirt­schaft­li­chem Schwer­punkt und ver­fü­gen über fun­dierte Kennt­nisse in den Metho­den der empi­ri­schen Sozi­al­for­schung. Zur Mit­ar­beit in unse­rem Team stel­len wir uns eine Per­sön­lich­keit vor, die neben einer her­vor­ra­gen­den aka­de­mi­schen Qua­li­fi­ka­tion Eigen­in­itia­tive, Ver­ant­wor­tungs­be­wusst­sein und außer­ge­wöhn­li­ches Enga­ge­ment ein­bringt sowie
ver­hand­lungs­si­cher deutsch und eng­lisch spricht.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Ihre voll­stän­di­gen Bewer­bungs­un­ter­la­gen (Anschrei­ben, CV und Zeug­nisse) rich­ten Sie bitte in einem Gesamt-PDF bis spä­tes­tens zum 6. August 2018 an: upape@escpeurope.eu

Prof. Dr. Ulrich Pape
ESCP Europe Wirt­schafts­hoch­schule Ber­lin
Lehr­stuhl für Finan­zie­rung und Inves­ti­tion
Heubner­weg 8-10
14059 Ber­lin
Tel.: +49 30 32 007 134
E-Mail: upape@escpeurope.eu
www.escpeurope.de/finanzierung