Blätter-Navigation

An­ge­bot 77 von 361 vom 16.05.2018, 11:32

logo

Fraun­ho­fer IIS - Mikro­elek­tro­ni­sche und infor­ma­ti­ons­tech­ni­sche Sys­tem­lö­sun­gen und Dienst­leis­tun­gen

Das Fraun­ho­fer-Insti­tut für Inte­grierte Schal­tun­gen IIS in Erlan­gen ist eine welt­weit füh­rende anwen­dungs­ori­en­tierte For­schungs­ein­rich­tung für mikro­elek­tro­ni­sche und infor­ma­ti­ons­tech­ni­sche Sys­tem­lö­sun­gen und Dienst­leis­tun­gen. Es ist heute das größte Insti­tut der Fraun­ho­fer-Gesell­schaft. Unter ande­rem mit der maß­geb­li­chen Betei­li­gung an der Ent­wick­lung der Audio­co­dier­ver­fah­ren mp3 und MPEG AAC ist das Fraun­ho­fer IIS welt­weit bekannt gewor­den.

In enger Koope­ra­tion mit den Auf­trag­ge­bern betrei­ben die Wis­sen­schaft­ler inter­na­tio­nale Spit­zen­for­schung in den For­schungs­fel­dern Audio und Medi­en­tech­no­lo­gien, Bild­sys­teme, Ener­gie­ma­nage­ment, IC-Design und Ent­wurfs­au­to­ma­ti­sie­rung, Kom­mu­ni­ka­ti­ons­sys­teme, Loka­li­sie­rung, Medi­zin­tech­nik, Sen­sor­sys­teme, Sicher­heits­tech­nik, Ver­sor­gungs­ket­ten sowie Zer­stö­rungs­freie Prü­fung.

Senior DSP Soft­ware­ent­wick­le­rin / -ent­wick­ler
Embed­ded Audio Sys­teme im Auto

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Der Schwer­punkt Ihrer Tätig­keit ist die Por­tie­rung und Opti­mie­rung von Algo­rith­men auf Digi­tale Signal Pro­ces­sing (DSP) Platt­for­men. Wir freuen uns über Ihre Erfah­rung und Ihre inno­va­ti­ven Ideen bei der Gestal­tung von Soft­ware­ar­chi­tek­tu­ren, Inte­gra­ti­ons­kon­zep­ten und Qua­li­täts­richt­li­nien. Sie ent­wer­fen Unit-Tests und füh­ren diese durch. Erkannte Fehl­funk­tio­nen ver­fol­gen sie aus­dau­ernd und behe­ben sorg­fäl­tig ihre Ursa­che. Sie ent­wi­ckeln ein tie­fes Ver­ständ­nis für unsere ein­ge­setz­ten Algo­rith­men und geben Impulse für deren Wei­ter­ent­wick­lung.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

  • Abge­schlos­se­nes wis­sen­schaft­li­ches Hoch­schul­stu­dium im Bereich der Inge­nieur­wis­sen­schaf­ten, bevor­zugt in der Fach­rich­tung Infor­ma­tik oder Elek­tro­tech­nik
  • Mehr­jäh­rige Erfah­rung in der Ent­wick­lung von Embed­ded Soft­ware für Audio-Anwen­dun­gen vor­zug­weise im Auto­mo­tive-Umfeld
  • Aus­ge­zeich­nete Pro­gram­mier­kennt­nisse in C und MAT­LAB
  • Siche­rer Umgang mit ver­schie­de­nen DSP-Platt­for­men (sowohl floa­ting-point als auch fixed-point), ein­schließ­lich der Nut­zung von Intrin­sics und Assem­bler
  • Weit­rei­chende Kennt­nisse in digi­ta­ler Audio-Signal­ver­ar­bei­tung
  • Gute Eng­lisch­kennt­nisse in Wort und Schrift
Dar­über hin­aus begeis­tern Sie sich für Musik und haben Freude an der Arbeit in einem inter­dis­zi­pli­nä­ren, inter­na­tio­na­len Team.

Un­ser An­ge­bot:

Wir brin­gen den Kon­zert­saal auf die Straße.
Der opti­male Klang im Fahr­zeug und damit der maxi­male Musik­ge­nuss für alle Pas­sa­giere ist unser Ziel. Wir beschäf­ti­gen uns mit den spe­zi­fi­schen klang­li­chen Her­aus­for­de­run­gen im Auto und ent­wi­ckeln rich­tungs­wei­sende Lösun­gen für die Auto­mo­bil­in­dus­trie. Unsere Algo­rith­men sind in Seri­en­fahr­zeu­gen ver­schie­de­ner Pre­mi­um­her­stel­ler inte­griert und eröff­nen neue Klang­di­men­sio­nen und erwei­terte Kom­fort­funk­tio­nen für erst­klas­sige Sound­sys­teme.

Sie erwar­tet eine abwechs­lungs­rei­che und anspruchs­volle Tätig­keit in einem enga­gier­ten, inter­na­tio­na­len Team. Sie kön­nen Ihre eige­nen Ideen ein­brin­gen und neue Kon­zepte mit­ge­stal­ten. Regel­mä­ßige Wei­ter­bil­dung ist ebenso selbst­ver­ständ­lich wie fle­xi­ble, fami­li­en­freund­li­che Arbeits­zeit­mo­delle. Ihr Arbeits­platz ist tech­nisch opti­mal aus­ge­stat­tet und befin­det sich in einem moder­nen, hel­len 2-3-Per­so­nen­büro. Das Insti­tut ver­fügt über eine beliebte Kan­tine und ist sehr gut zu errei­chen.
Anstel­lung, Ver­gü­tung und Sozi­al­leis­tun­gen rich­ten sich nach dem Tarif­ver­trag für den öffent­li­chen Dienst (TVöD). Die Stelle ist zunächst befris­tet.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Wir freuen uns auf Ihre Bewer­bung. Bitte rich­ten Sie diese (PDF: Anschrei­ben, Lebens­lauf, Zeug­nisse) unter Angabe der Kenn­zif­fer IIS-2018-47be an: Clau­dia Kest­ler-Böhm, personalmarketing@iis.fraunhofer.de