Blätter-Navigation

An­ge­bot 164 von 422 vom 10.04.2018, 00:00

logo

RWTH Aachen - Lehrstuhl Software Engineering (informatik 3)

Zu den Forschungsgebieten des Lehrstuhls Software Engineering (Informatik 3, Prof. Dr. Bernhard Rumpe) gehören alle Aktivitäten der Software- und Systementwicklung, aber insbesondere Architektur, Realisierung, Generierung und Qualitätssicherung. Dazu werden modellbasierte und integrative, Web-basierte Methoden und Werkzeuge eingesetzt und weiterentwickelt.

Aktuelle Anwendungsgebiete sind z.B. autonomes Fahren, web-basierte E-Government-Systeme und Kombinationen Web+eingebettet (Medizintechnik fürs Homeoffice, intelligentes Gebäude-Energiemanagement, Web 3.0).

Wir sind ein junges, engagiertes Team, das immer wieder spannende Themen aus Grundlagen und Anwendungsgebieten behandelt. 

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Software nimmt in modernden Automobilen schon heute einen großen Stellenwert ein. Durch Erweiterungen der Fahrzeugfunktionalitäten gerade auch im Kontext von teilautonomen Funktionen steigt auch die zugehörige Komplexität dieser Software immer weiter an. Insofern bildet eine qualitativ hochwertige Werkzeugkette die jeden einzelnen Softwareentwicklungsschritt begleitet und, wo möglich, automatisiert eine wichtige Grundlage für die Entwicklung und Pflege hochkomplexer Softwaresysteme im Kontext des Automotive Powertrains.
Die ausgeschriebene Stelle erfolgt in enger Kooperation mit der FEV GmbH. In enger Zusammenarbeit soll die bei der FEV gegebene Werkzeugkette intensiv analysiert und über Jahre hinweg ausgebaut werden. 

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

  • Ein über­durch­schnitt­lich abge­schlos­se­nes Uni­ver­si­täts­stu­dium (Mas­ter oder Diplom) in der Infor­ma­tik oder einem eng ver­wand­ten Fach­ge­biet
  • Aus­ge­zeich­nete Kennt­nisse in meh­re­ren Teil­ge­bie­ten des Soft­ware Engi­nee­ring
  • Aus­ge­zeich­nete Kennt­nisse ein­zel­ner Stan­dards im Kon­text des Soft­ware­ent­wick­lungs­pro­zes­ses (CMMI, SPICE).
  • Hohe Moti­va­tion, Koope­ra­ti­ons- und Team­fä­hig­keit sowie die Fähig­keit zur eigen­stän­di­gen, ver­ant­wor­tungs­be­wuss­ten und erfolg­rei­chen Auf­ga­ben­durch­füh­rung wer­den erwar­tet
  • Sehr gute Eng­lisch­kennt­nisse

Un­ser An­ge­bot:

Die Einstellung erfolgt im Beschäftigtenverhältnis.

Die Stelle ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen und befristet zunächst auf 1 Jahr. Eine Möglichkeit zur Verlängerung auf vier Jahre ist vorgesehen und erwünscht.

Es handelt sich um eine Vollzeitstelle.

Eine Promotionsmöglichkeit besteht. Die Stelle ist bewertet mit TV-L EG 13.

Die RWTH ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert.

Wir wollen an der RWTH Aachen University besonders die Karrieren von Frauen fördern und freuen uns daher über Bewerberinnen.

Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern sie in der Organisationseinheit unterrepräsentiert sind und sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Für Vorabinformationen steht Ihnen
Herr Prof. Dr. Bernhard Rumpe
Tel.: +49 (0) 241 80-21301
Fax: +49 (0) 241 80-22218
E-Mail: rumpe@se.rwth-aachen.de

zur Verfügung.
Nutzen Sie auch unsere Webseiten zur Information:
http://www.se-rwth.de

Ihre Bewerbung richten Sie bitte bis zum 30.04.2018 an
Prof. Dr. Bernhard Rumpe
RWTH Aachen
Lehrstuhl Software Engineering (Informatik 3)
Ahornstr. 55
52074 Aachen

Gerne können Sie Ihre Bewerbung auch per E-Mail an bewerbungen@se.rwth-aachen.de senden. Bitte beachten Sie, dass Gefährdungen der Vertraulichkeit und der unbefugte Zugriff Dritter bei einer Kommunikation per unverschlüsselter E-Mail nicht ausgeschlossen werden können.