Blätter-Navigation

An­ge­bot 63 von 344 vom 15.11.2017, 11:12

logo

Freie Uni­ver­si­tät Ber­lin - AB Schul- und Unter­richts­for­schung

Das Pro­jekt K2Teach – Know how to teach wird im Rah­men der gmein­samen Qual­ität­sof­fens­ive Lehr­er­bil­dung von Bund und Län­dern aus Mit­teln des Bun­des­min­is­teri­ums für Bil­dung und For­schung geför­dert. Es ver­folgt das Ziel, Kon­zepte und Lern­ar­range­ments für den Erwerb von Hand­lung­skom­pet­en­zen für eine adapt­ive Unter­richt­s­pra­xis in der Lehr­kräfte­bil­dung zu ent­wick­eln. Dies geschieht in Zusam­men­arbeit ver­schie­de­ner Fach­didak­tiken, der Erzie­hung­swis­sen­schaft und der Psy­cho­lo­gie.

An unse­rem Arbeits­bereich ist das Teil­pro­jekt „For­schung­skom­pet­en­zen für eine evid­en­zba­sierte adapt­ive Unter­richt­s­pra­xis erwer­ben“ ange­sie­delt. Hier ent­wick­eln wir Form­ate, die im Lehr­amts-Stu­dium Lern­ange­bote zum Auf­bau pro­fes­sions­bezo­gener For­schung­skom­pet­en­zen für die Dia­gnose, Inter­ven­tion und Eval­u­ation schaf­fen. Genauer soll auf der Grund­lage von empir­ischen Daten (z.B. Metaana­lysen, exper­i­men­telle Stud­ien) eine Sys­tem­atik ent­wick­elt wer­den,mit der Pro­gramme zur Lern­för­der­ung beur­teilt wer­den kön­nen.

Stu­den­ti­sche Hilfs­kraft (41 MoStd.)

befris­tet bis 31.12.2018
Ken­nung: 12-130-2017

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Auf­ga­ben­ge­biet:
  • Unter­stüt­zung bei der Kon­zep­tion und Eva­lua­tion eines Semi­nars zur För­de­rung der Kom­pe­tenz zur daten­ge­stütz­ten Unter­richts­ent­wick­lung im Lehr­amts­stu­dium (BMBF-Pro­jekt "K2teach - Know how to teach")
  • Mit­hilfe bei der Mate­ria­ler­stel­lung, Daten­er­he­bung und -aus­wer­tung
  • Lite­ra­tur­re­cher­che und -ver­wal­tung
  • Unter­stüt­zung bei der Koor­di­na­tion des Teil­pro­jekts

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

Erwünscht:
  • 2 abge­schlos­sene Hoch­schuls­e­mes­ter (Psy­cho­lo­gie, Erzie­hungs­wis­sen­schaft oder Lehr­amt)
  • siche­rer Umgang mit MS Office
  • Grund­kennt­nisse im Umgang mit SPSS oder R
  • Grund­kennt­nisse in Metho­den der empi­ri­schen Sozi­al­for­schung
  • Inter­esse an For­schungs­fra­gen aus dem Bereich der daten­ge­stütz­ten Unter­richts­ent­wick­lung und Leh­rer­bil­dung
  • zuver­läs­si­ges und selbst­stän­di­ges Arbei­ten
  • ein­wand­freie Beherr­schung der deut­schen Spra­che in Wort und Schrift

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Wei­tere Infor­ma­tio­nen erteilt Frau Dr. Katha­rina Tho­ren (katharina.thoren@fu-berlin.de / +49 30 838 60232).
Bewer­bun­gen sind mit aus­sa­ge­kräf­ti­gen Unter­la­gen bis zum 20.11.2017 unter Angabe der Ken­nung im For­mat PDF elek­tro­nisch per E-Mail zu rich­ten an Frau Prof. Dr. Bet­tina Han­no­ver: sek-hannover@ewi-psy.fu-berlin.de oder per Post an die

Mit der Abgabe einer Onlin­e­be­wer­bung geben Sie als Bewer­ber/in Ihr Ein­ver­ständ­nis, dass Ihre Daten elek­tro­nisch ver­ar­bei­tet und gespei­chert wer­den.
Wir wei­sen dar­auf hin, dass bei unge­schütz­ter Über­sen­dung Ihrer Bewer­bung auf elek­tro­ni­schem Wege von Sei­ten der Freien Uni­ver­si­tät Ber­lin keine Gewähr für die Sicher­heit über­mit­tel­ter per­sön­li­cher Daten über­nom­men wer­den kann.