Blätter-Navigation

An­ge­bot 198 von 351 vom 07.11.2017, 11:58

logo

Fraun­ho­fer Hein­rich-Hertz-Insti­tut - Pho­to­ni­sche Kom­po­nen­ten

Das Fraun­ho­fer Hein­rich-Hertz-Insti­tut (HHI) ist eines der welt­weit füh­ren­den For­schungs­in­sti­tute für mobile und sta­tio­näre Kom­mu­ni­ka­ti­ons­netz­werke und für die Schlüs­sel-Tech­no­lo­gien der Zukunft. Unsere Kom­pe­tenz­be­rei­che haben wir kon­se­quent auf der­zei­tige und künf­tige Markt- und Ent­wick­lungs­an­for­de­run­gen aus­ge­rich­tet.

Stu­den­ti­sche Mit­ar­bei­ter (m/w) und
Bache­lor- /Mas­ter­ar­bei­ten in der Pho­to­nik

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Wir ver­ge­ben lau­fend Bache­lor- und Mas­ter­ar­bei­ten:

  • Opto­elek­tro­ni­sche Bau­ele­mente und Pho­to­nisch inte­grierte Schalt­kreise für Daten­über­tra­gung und Sen­so­rik
  • Poly­mer­ba­sierte Wel­len­lei­ter­sys­teme
  • Tera­hertz­sen­so­rik für die Zer­stö­rungs­freie Werk­stoff­prü­fung

Oft wer­den die Arbei­ten in enger Zusam­men­ar­beit mit indus­tri­el­len Part­nern durch­ge­führt.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

  • Inter­esse an Pho­to­nik und Sen­so­rik oder Daten­über­tra­gung
  • Ein­schlä­gige Vor­bil­dung, z.B. Fest­kör­per­phy­sik, Optik, oder Elek­tro­tech­nik / Nach­rich­ten­tech­nik
  • gute Eng­lisch­kennt­nisse
  • Spaß an For­schung, die auf Anwen­dun­gen zielt

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Bitte schi­cken Sie Ihre aus­sa­ge­kräf­tige Bewer­bung (Lebens­lauf, Anschrei­ben, Zeug­nisse etc.) mit Nach­wei­sen an martin.schell@hhi.fraunhofer.de.

Benö­ti­gen Sie wei­tere Infor­ma­tio­nen zu die­ser Stelle, kon­tak­tie­ren Sie:

Herrn Prof. Dr. Mar­tin Schell
Tel.: 030 / 31 00 2- 202
E-Mail: martin.schell@hhi.fraunhofer.de

Die Ver­gü­tung rich­tet sich nach der Gesamt­be­triebs­ver­ein­ba­rung zur Beschäf­ti­gung der Hilfs­kräfte.
Schwer­be­hin­derte Men­schen wer­den bei glei­cher Eig­nung bevor­zugt ein­ge­stellt.
Die Fraun­ho­fer-Gesell­schaft legt Wert auf die beruf­li­che Gleich­stel­lung von Frauen und Män­nern.