Blätter-Navigation

An­ge­bot 47 von 362 vom 12.10.2017, 12:41

logo

Gott­fried Wil­helm Leib­niz Uni­ver­si­tät Han­no­ver - Fakul­tät für Elek­tro­tech­nik und Infor­ma­tik

Im Fach­ge­biet Com­pu­ta­tio­nal Health Infor­ma­tics (CHI) am Insti­tut für Ver­teilte Sys­teme, Fakul­tät für Elek­tro­tech­nik & Infor­ma­tik / L3S, ist eine Stelle als Wis­sen­schaft­li­che Mit­ar­bei­te­rin/Wis­sen­schaft­li­cher Mit­ar­bei­ter für das DFG-Pro­jekt Pro­fiT-HPC (EntgGr. 13 TV-L, 100 %) sofort zu beset­zen. Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befris­tet.

Wis­sen­schaft­li­che Mit­ar­beit für das DFG-Pro­jekt Pro­fiT-HPC im Fach­ge­biet Com­pu­ta­tio­nal Health Infor­ma­tics (CHI) am Insti­tut für Ver­teilte Sys­teme, Fakul­tät für Elek­tro­tech­nik & Infor­ma­tik / L3S

(EntgGr. 13 TV-L, 100 %)

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Die Stelle dient der För­de­rung des wis­sen­schaft­li­chen Nach­wuch­ses (FwN) und umfasst die aktive Mit­wir­kung in der Lehre der Infor­ma­tik im Bereich CHI. Sie betreuen im Umfang von der­zeit 2 LVS pro Semes­ter die Stu­die­ren­den in den Lehr­ver­an­stal­tun­gen der Fach­gruppe sowie bei Abschluss­ar­bei­ten und kön­nen dabei auch eigene Ideen ein­brin­gen.

Der Auf­ga­ben­be­reich im Bereich der For­schung umfasst die Ent­wick­lung neuer Per­for­mance-Ana­lyse-Tools für das DFG-Pro­jekt "Pro­filing Tool­kit for HPC in Tiers-2 and 3 (Pro­fiT-HPC)". Ziel ist es, auto­ma­ti­sierte Per­for­mance-Pro­file der Anwen­dun­gen zur ein­fa­chen, opti­mier­ten Tool-Nut­zung bereit­zu­stel­len.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

Vor­aus­set­zung für die Ein­stel­lung ist ein abge­schlos­se­nes Hoch­schul­stu­dium (Mas­ter oder Diplom) in Infor­ma­tik oder in einem infor­ma­tik­na­hen Stu­di­en­gang. Unab­ding­bar sind die Bereit­schaft und die Fähig­keit, sich schnell und umfas­send in neue Zusam­men­hänge ein­zu­ar­bei­ten. Enga­ge­ment, Krea­ti­vi­tät, Inter­esse an neuen Ent­wick­lun­gen, Selbst­stän­dig­keit sowie ziel­ori­en­tier­tes, eigen­ver­ant­wort­li­ches Han­deln wer­den vor­aus­ge­setzt. Belast­bar­keit sollte ebenso zu Ihren Stär­ken gehö­ren wie Team­fä­hig­keit. Sehr gute eng­li­sche Sprach­kennt­nisse in Wort und Schrift wer­den erwar­tet.

Erfor­der­lich sind fun­dierte Kennt­nisse von Linux Umge­bun­gen und im Bereich HPC sowie fort­ge­schrit­tene Pro­gram­mier­kennt­nisse (C/C++, Python, Go). Von Vor­teil sind Kennt­nisse der Medi­zi­ni­schen Infor­ma­tik.

Auf Wunsch kann eine Teil­zeit­be­schäf­ti­gung ermög­licht wer­den.

Un­ser An­ge­bot:

Die Leib­niz Uni­ver­si­tät Han­no­ver will die beruf­li­che Gleich­be­rech­ti­gung von Frauen und Män­nern beson­ders för­dern und for­dert des­halb qua­li­fi­zierte Frauen nach­drück­lich auf, sich zu bewer­ben.

Schwer­be­hin­derte Bewer­be­rin­nen und Bewer­ber wer­den bei glei­cher Qua­li­fi­ka­tion bevor­zugt.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Bitte rich­ten Sie Ihre Bewer­bung mit den übli­chen Unter­la­gen in elek­tro­ni­scher Form als PDF-Datei bis zum 19.11.2017 an

E-Mail: bewerbung@chi.uni-hannover.de

Gott­fried Wil­helm Leib­niz Uni­ver­si­tät Han­no­ver
Fakul­tät für Elek­tro­tech­nik und Infor­ma­tik
Fach­ge­biet Com­pu­ta­tio­nal Health Infor­ma­tics
Frau Prof. Dr.-Ing. Gabriele von Voigt
Schloß­wen­der Straße 5
30159 Han­no­ver

Für Aus­künfte steht Ihnen Frau Prof. Dr.-Ing. Gabriele von Voigt (bewerbung@chi.uni-hannover.de) gerne zur Ver­fü­gung.