Blätter-Navigation

An­ge­bot 3 von 343 vom 23.09.2017, 10:16

logo

Leib­niz-Insti­tut für Raum­be­zo­gene Sozi­al­for­schung (IRS)

Das Leib­niz-Insti­tut für Raum­be­zo­gene Sozi­al­for­schung ist ein inter­na­tio­nal aner­kann­ter For­schungs­part­ner und besetzt zen­trale Kom­pe­tenz­fel­der der sozi­al­wis­sen­schaft­li­chen Raum­for­schung in Europa. Sein Auf­trag ist die Erfor­schung der Trans­for­ma­tion und Steue­rung von Städ­ten und Regio­nen aus sozi­al­wis­sen­schaft­li­chen Per­spek­ti­ven.

eine Dok­to­ran­din/einen Dok­to­ran­den

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Das Leib­niz-Insti­tut für Raum­be­zo­gene Sozi­al­for­schung (IRS) in Erkner bei Ber­lin, eine außer­uni­ver­si­täre For­schungs­ein­rich­tung der Leib­niz-Gemein­schaft (WGL), sucht zum nächst­mög­li­chen Zeit­punkt für seine For­schungs­ab­tei­lung „Dyna­mi­ken von Wirt­schafts­räu­men“
eine Dok­to­ran­din/einen Dok­to­ran­den (50% Verg. Gr. TV-L E13)
zur Mit­ar­beit im For­schungs­pro­jekt „Resi­li­en­ter Kri­sen‐Umgang: Die Rolle von Bera­tung bei der Schaf­fung und Nut­zung von ‚Gele­gen­hei­ten‘ in Kri­sen­ver­läu­fen (RES­KIU)“, geför­dert vom Bun­des­mi­nis­te­rium für Bil­dung und For­schung (BMBF). Die Stelle ist auf die Pro­jekt­lauf­zeit vom
01. Okto­ber 2017 bis zum 30.Sep­tem­ber 2020 befris­tet. Die Aus­schrei­bung erfolgt vor­be­halt­lich der Bewil­li­gung sei­tens der För­der­ein­rich­tung.
Auf­ga­ben:
Der/die Kan­di­dat/in wird qua­li­ta­tive Daten zu kon­kre­ten Kri­sen­ver­läu­fen aus den Berei­chen Wirt­schaft, Umwelt und Poli­tik erhe­ben und aus­wer­ten. Ziel ist es, anhand von drei „Kri­sen­bio­gra­phien“ den Ver­lauf einer Krise durch Raum und Zeit zu rekon­stru­ie­ren und dadurch die Pro­zes­s­per­spek­tive auf Kri­sen mit ihren situa­ti­ven Dyna­mi­ken zu stär­ken. Als Fall­stu­dien wer­den sol­che Kri­sen aus­ge­wählt, die posi­tive struk­tu­relle Ver­än­de­run­gen nach sich gezo­gen haben. Ein beson­de­rer Fokus des Pro­jek­tes liegt dabei auf der Rolle von exter­ner Bera­tung im Erken­nen, Schaf­fen und Nut­zen sol­cher „Gele­gen­hei­ten“ in Kri­sen. Zudem wird der/die Kan­di­dat/in eine Lite­ra­tur­ana­lyse zur Raum­zeit­lich­keit von Kri­sen wesent­lich mit­ge­stal­ten und einen hand­lungs­prak­ti­schen Leit­fa­den zur „Bera­tung unter Kri­sen­be­din­gun­gen“ mit­ent­wi­ckeln.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

Sehr guter Hoch­schul­ab­schluss (Mas­ter­le­vel) in den Rich­tun­gen Orga­ni­sa­ti­ons-, Poli­tik-, Manage­ment- oder Sozi­al­wis­sen­schaf­ten bzw. der Wirt­schafts- und Human­geo­gra­phie. Ver­tiefte Kennt­nisse in der qua­li­ta­ti­ven Sozi­al­for­schung sind not­wen­dig. Idea­ler­weise ver­fügt der/die Kan­di­dat/in über fach­li­che Kennt­nisse aus dem The­men­kom­plex Kri­sen (Kri­sen­theo­rie, Kri­sen­ma­nage­ment etc.) sowie Kennt­nisse zu min­des­tens einem der drei ver­tieft zu ana­ly­sie-ren­den Hand­lungs­fel­der Umwelt, Poli­tik oder Öko­no­mie. Sehr gute Eng­lisch­kennt­nisse in Wort und Schrift sind unab­ding­bar. Eine selbst­stän­dige Arbeits­weise und das Inter­esse, sich in einen inter­dis­zi­pli­nä­ren For­schungs­ge­gen­stand ein­zu­ar­bei­ten wer­den ebenso wie die Fähig­keit und Absicht, mit dem Pro­jekt eine Pro­mo­tion zu errei­chen, vor­aus­ge­setzt.
Das IRS bekennt sich aus­drück­lich zur Chan­cen­gleich­heit und for­dert des­halb qua­li­fi­zierte Frauen zur Bewer­bung auf. Aner­kannte Schwer­be­hin­derte wer­den bei glei­cher Eig­nung bevor­zugt berück­sich­tigt. Das IRS unter­stützt die Ver­ein­bar­keit von Beruf und Fami­lie und wurde im Jahr 2015 als fami­li­en­be­wuss­tes Unter­neh­men zer­ti­fi­ziert.

Un­ser An­ge­bot:

E 13 TV-L

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Das IRS bekennt sich aus­drück­lich zur Chan­cen­gleich­heit und for­dert des­halb qua­li­fi­zierte Frauen zur Bewer­bung auf. Aner­kannte Schwer­be­hin­derte wer­den bei glei­cher Eig­nung bevor­zugt berück­sich­tigt. Das IRS unter­stützt die Ver­ein­bar­keit von Beruf und Fami­lie und wurde im Jahr 2015 als fami­li­en­be­wuss­tes Unter­neh­men zer­ti­fi­ziert.
Bitte rich­ten Sie Ihre aus­sa­ge­kräf­tige Bewer­bung mit Bezug­nahme auf diese Stel­len­be­schrei­bung und den übli­chen Unter­la­gen unter der Kenn­zif­fer 4117 aus­schließ­lich elek­tro­nisch (mit max. zwei PDF-Dateien, max. 2MB) bis zum 05. Okto­ber 2017 an: bewerbungen@leibniz-irs.de
Leib­niz-Insti­tut für Raum­be­zo­gene Sozi­al­for­schung (IRS)
Per­so­nal­stelle
Fla­ken­straße 29-31
15537 Erkner