Blätter-Navigation

An­ge­bot 272 von 345 vom 21.08.2017, 14:11

logo

Hum­boldt-Uni­ver­sität zu Ber­lin - Stu­di­en­ab­tei­lung

Die zukunfts­wei­sende Kon­zep­tion Wil­helm von Hum­boldts hat die 1810 gegrün­dete Ber­li­ner Uni­ver­sität zu einem Vor­bild der moder­nen Uni­ver­sität gemacht: Die Ein­heit von Lehre und For­schung, die Frei­heit der Wis­sen­schaft und eine all­sei­tige Bil­dung der Stu­die­ren­den wur­den zum Leit­bild für zahl­rei­che Hoch­schu­len in der Welt.

Das Lehr- und For­schungs­pro­fil der Hum­boldt-Uni­ver­sität zu Ber­lin umfasst in 9 Fakul­tä­ten mit 185 Stu­di­en­gän­gen alle grund­le­gen­den Wis­sen­schafts­dis­zi­pli­nen in den Geis­tes-, Sozial- und Kul­tur­wis­sen­schaf­ten, der Human­me­di­zin, den Agrar­wis­sen­schaf­ten sowie der Mathe­ma­tik und den Natur­wis­sen­schaf­ten. Die Hoch­schule hat im Laufe ihrer Ent­wick­lung 29 Nobel­preis­trä­ger, dar­un­ter Albert Ein­stein, Max Planck, Robert Koch und Fritz Haber, her­vor­ge­bracht. Berühmte Per­sön­lich­kei­ten, wie Otto von Bis­marck, Hein­rich Heine und Karl Marx, waren hier als Stu­die­rende ein­ge­schrie­ben. Auch heute erreicht die Hum­boldt-Uni­ver­sität zu Ber­lin in natio­na­len und inter­na­tio­na­len Hoch­schul­ver­glei­chen regel­mäßig Spit­zen­plätze...

Gra­du­ier­ten-Stelle (w/m) in der Stu­di­en­ab­tei­lung der HU - 3 Stel­len - AN/070/17

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

  • Ent­wurf, Ent­wick­lung und Imple­men­tie­rung inno­va­ti­ver Anwen­dun­gen im Bereich der Stu­di­en­platz­be­wer­bung und -ver­gabe
  • Durch­füh­rung von Anfor­de­rungs­ana­ly­sen und Eva­lu­ie­rung von Lösungs­mög­lich­kei­ten
  • Schnitt­stel­len­ent­wick­lung für Sys­tem­in­te­gra­tion
  • agile Qua­li­täts­si­che­rung

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

  • Abge­schlos­se­nes wiss. Hoch­schul­stu­dium der Infor­ma­tik, Wirt­schafts­in­for­ma­tik oder eines ver­wand­ten Fachs
  • fun­dierte Fach­kennt­nisse in der objekt­ori­en­tier­ten Pro­gram­mie­rung
  • Feld­kom­pe­ten­zen im Umgang mit Daten­ban­ken (Abfra­gen und Daten­bank­ent­wurf, bevor­zugt Post­greSQL) sowie in der Ent­wick­lung und War­tung von Anwen­dun­gen (bevor­zugt Java)
  • prak­ti­sche Erfah­rung im Soft­ware­ent­wick­lungs­pro­zess sowie in der Metho­dik der Soft­ware­ent­wick­lung und Model­lie­rung (UML)
  • fun­dierte Fach­kennt­nisse von Schnitt­stel­len­tech­no­lo­gien im Bereich XML-basier­ter Web-Ser­vices (u. a. SOAP, WSDL) erwünscht
  • Zuver­läs­sig­keit und Team­fä­hig­keit, über­durch­schnitt­li­che Ein­satz­be­reit­schaft und Belast­bar­keit

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Bewer­bun­gen sind inner­halb von 3 Wochen unter Angabe der Kenn­zif­fer AN/070/17 an die Hum­boldt-Uni­ver­si­tät zu Ber­lin, Lei­ter der Stu­di­en­ab­tei­lung, Dr. Baron, Unter den Lin­den 6, 10099 Ber­lin zu rich­ten.

Zur Siche­rung der Gleich­stel­lung sind Bewer­bun­gen qua­li­fi­zier­ter Frauen beson­ders will­kom­men. Schwer­be­hin­derte Bewer­ber/innen wer­den bei glei­cher Eig­nung bevor­zugt. Bewer­bun­gen von Men­schen mit Migra­ti­ons­hin­ter­grund sind aus­drück­lich erwünscht. Da wir Ihre Unter­la­gen nicht zurück­sen­den, bit­ten wir Sie, Ihrer Bewer­bung nur Kopien bei­zu­le­gen.