Blätter-Navigation

An­ge­bot 218 von 377 vom 27.07.2017, 15:49

logo

Hoch­schule für Tech­nik und Wirt­schaft Ber­lin

Als größte Ber­li­ner Hoch­schule für Ange­wandte Wis­sen­schaf­ten ver­eint die HTW Ber­lin rund 70 Stu­di­en­an­ge­bote in den Berei­chen Tech­nik, Infor­ma­tik, Wirt­schaft, Kul­tur und Ges­tal­tung unter einem Dach. Das Fächer­spek­trum reicht von klas­si­schen Dis­zi­pli­nen wie Maschi­nen­bau, Fahr­zeug­tech­nik und Betriebs­wirt­schafts­lehre bis zu jün­ge­ren, inno­va­ti­ven Aus­bil­dungs­an­ge­bo­ten wie Faci­lity Manage­ment, Wirt­schaft und Poli­tik sowie Game Design.

Stel­len­aus­schrei­bung „Stu­den­ti­sche Mit­ar­bei­ter“ an der HTW Ber­lin

Für unser For­schungs­pro­jekt „Ent­wick­lung einer inte­grier­ten Daten- und Infor­ma­ti­ons­platt­form für das kol­la­bo­ra­tive, evo­lu­tio­näre Umwelt- und Ener­gie­ma­nage­ment in KMU (Qui­Xel)“ suchen wir ab Anfang Okto­ber

1 stu­den­ti­sche(r) Mit­ar­bei­ter/in – in For­schungs­pro­jekt

mit einer Arbeits­zeit von 10 bis 20 Stun­den pro Woche (nach Ver­ein­ba­rung).

Beschrei­bung:
In unse­rem For­schungs­pro­jekt »Qui­Xel« ent­wi­ckeln wir an der HTW Ber­lin in Koope­ra­tion mit meh­re­ren Pra­xis-Part­nern inno­va­tive Kon­zepte, Infra­struk­tu­ren und Werk­zeuge zur Unter­stüt­zung des Ener­gie- und Umwelt­ma­nage­ment in Unter­neh­men, z.B. zur kol­la­bo­ra­ti­ven Ent­wick­lung von Kenn­zah­len sowie zur kol­la­bo­ra­ti­ven Evo­lu­tion der Umwelt- und Ener­gie­da­ten.

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Schwer­punkte sind:
  • die Unter­stüt­zung der wis­sen­schaft­li­chen Arbei­ten
  • die Ent­wick­lung von Kom­po­nen­ten eines Backends im Team

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

Erfor­der­lich sind:
  • sehr gute oder gute Leis­tun­gen im Stu­dium (in einem Infor­ma­tik- oder infor­ma­tik­na­hen Stu­di­en­gang)
  • erwei­terte Pro­gram­mier­kennt­nisse in Java oder Python (eine Kennt­nis von bei­den wäre ein Vor­teil)
  • hohe Moti­va­tion für Team­ar­beit sowie selb­stän­dige Arbeit
  • tech­ni­sches Know-how und Expe­ri­men­tier­freu­dig­keit
Von Vor­teil sind:
  • Inter­esse an The­men des Umwelt­schut­zes und der nach­hal­tige Ent­wick­lung
  • Erfah­rung in Daten­ma­ni­pu­la­tion und Daten­trans­for­ma­tion
  • Inter­esse an der Kom­mu­ni­ka­tion von Ergeb­nisse zu einem brei­ten Publi­kum (über eine Web­site, Ver­öf­fent­li­chun­gen, etc.)

Un­ser An­ge­bot:

Wir bie­ten Ihnen die Mög­lich­keit, Ihre Krea­ti­vi­tät, Ihr tech­ni­sches Ver­ständ­nis und Ihre Erfah­run­gen in unsere For­schung, Pro­jekte und Lehre ein­zu­brin­gen, um neue Ideen Wirk­lich­keit wer­den zu las­sen. Dies ist ein­ge­bet­tet in ein inno­va­ti­ves, offe­nes und span­nen­des Arbeits­um­feld, in dem Sie wis­sen­schaft­li­che Per­spek­ti­ven mit wirt­schaft­li­cher Rele­vanz kom­bi­nie­ren kön­nen. Wir bie­ten aus­ge­zeich­nete Mög­lich­kei­ten zur per­sön­li­chen Ent­wick­lung. Gerne betreuen wir auch Bache­lor- und Mas­ter­ar­bei­ten. Die Ver­gü­tung von 10,85 Euro/Stunde erfolgt nach dem gül­ti­gen Tarif­ver­trag für stu­den­ti­sche Hilfs­kräfte.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Bitte sen­den Sie Ihre aus­sa­ge­kräf­tige Bewer­bung mit den übli­chen Unter­la­gen in einem PDF-Doku­ment (inkl. Anschrei­ben, Lebens­lauf und Zeug­nis­sen) per E-Mail ab sofort bis zum 25. August 2017 per Email an: Frank.Fuchs-Kittowski@HTW-Berlin.de.