Blätter-Navigation

An­ge­bot 194 von 335 vom 04.07.2017, 14:19

logologo

Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät Dres­den - Dekan der Fakul­tät Erzie­hungs­wis­sen­schaf­ten

Die TU Dres­den ist eine der elf Exzel­len­z­u­ni­ver­sitä­ten Deut­sch­lands. Als Voll­u­ni­ver­sität mit brei­tem Fächer­spek­trum zählt sie zu den for­schungs­s­tärks­ten Hoch­schu­len. Aus­tau­sch und Koope­ra­tion zwi­schen den Wis­sen­schaf­ten, mit Wirt­schaft und Gesell­schaft sind dafür die Grund­lage. Ziel ist es, im Wett­be­werb der Uni­ver­sitä­ten auch in Zukunft Spit­zen­plätze zu bele­gen. Daran und am Erfolg beim Trans­fer von Grund­la­gen­wis­sen und For­schung­s­er­geb­nis­sen mes­sen wir unsere Leis­tun­gen in Lehre, Stu­dium, For­schung und Wei­ter­bil­dung. Wis­sen schafft Brü­cken. Seit 1828.

Juni­or­pro­fes­sur (W1) für Ernäh­rungs- und Haus­halts­wis­sen­schaft sowie die Didak­tik des Berufs­fel­des (mit ten­ure track)

An der Fakul­tät Erzie­hungs­wis­sen­schaf­ten ist am Insti­tut für Berufs­päd­ago­gik und Beruf­li­che Didak­ti­ken zum nächst­mög­li­chen Zeit­punkt eine Juni­or­pro­fes­sur (W1) für Ernäh­rungs- und Haus­halts­wis­sen­schaft sowie die Didak­tik des Berufs­fel­des (mit ten­ure track) für zunächst 3 Jahre zu beset­zen. Bei posi­ti­ver Eva­lua­tion ist eine Ver­län­ge­rung des Dienst­ver­hält­nis­ses auf ins­ge­samt 6 Jahre vor­ge­se­hen. Im Rah­men eines ten­ure track erfolgt nach Maß­gabe des § 59 Abs. 2 SächsHSFG nach wei­te­rer posi­ti­ver Eva­lua­tion die Beru­fung auf eine W2-Pro­fes­sur ohne wei­tere Aus­schrei­bung. Die Ent­schei­dung hierzu erfolgt spä­tes­tens nach fünf Jah­ren.

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Die Stel­len­in­ha­be­rin/Der Stel­len­in­ha­ber soll die Ernäh­rungs- und Haus­halts­wis­sen­schaft ebenso wie die Berufs­feld­di­dak­tik Lebens­mit­tel, Ernäh­rung und Haus­halts­wis­sen­schaft in Lehre und For­schung ver­tre­ten. Zu den Auf­ga­ben gehört die Gesamt­ko­or­di­nie­rung des und Mit­ge­stal­tung im Stu­di­en­gang „Höhe­res Lehr­amt an berufs­bil­den­den Schu­len“ in der Beruf­li­chen Fach­rich­tung Lebens­mit­tel, Ernäh­rungs- und Haus­wirt­schafts­wis­sen­schaft. Inter­dis­zi­pli­näre Zusam­men­ar­beit mit den ande­ren Beruf­li­chen Fach­rich­tun­gen sowie die genuine Wei­ter­ent­wick­lung der Berufs­feld­di­dak­tik sind ebenso erwünscht wie die Mit­ar­beit im Zen­trum für Leh­rer­bil­dung, Schul- und Berufs­bil­dungs­for­schung (ZLSB). Die Lehr­ver­pflich­tung beträgt zunächst 4 LVS.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

Erwar­tet wer­den berufs­feld­di­dak­ti­sche sowie fach­wis­sen­schaft­li­che Kennt­nisse und Erfah­run­gen, ins­be­son­dere in der Sozio­öko­no­mik, Öko­lo­gie und Ernäh­rungs­wis­sen­schaft. Die Ein­stel­lungs­vor­aus­set­zun­gen rich­ten sich nach § 63 SächsHSFG.

Un­ser An­ge­bot:

Die TU Dres­den bie­tet ein spe­zi­ell auf die Bedürf­nisse von Juni­or­pro­fes­so­rin­nen und Juni­or­pro­fes­so­ren aus­ge­rich­te­tes Pro­gramm an. Durch Netz­werkt­ref­fen, Men­to­ring-Pro­gramme sowie Wei­ter­bil­dungs­pro­gramme und indi­vi­du­el­les Coa­ching wer­den die Juni­or­pro­fes­so­rin­nen und Juni­or­pro­fes­so­ren beson­ders unter­stützt. Wei­tere Infor­ma­tio­nen fin­den Sie unter: https://tu-dresden.de/forschung/wissenschaftlicher-nachwuchs/nach-der-promotion/juniorprofessur

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Für wei­tere fach­li­che Fra­gen steht Ihnen der Dekan, Herr Prof. Dr. phil. Fried­rich Funke, +49 351 463-34949 zur Ver­fü­gung.
Die TU Dres­den ist bestrebt, den Anteil an Pro­fes­so­rin­nen zu erhö­hen und for­dert des­halb Frauen aus­drück­lich auf, sich zu bewer­ben. Auch die Bewer­bun­gen Schwer­be­hin­der­ter sind beson­ders will­kom­men. Die TU Dres­den ist eine zer­ti­fi­zierte fami­li­en­ge­rechte Hoch­schule und ver­fügt über einen Dual Career Ser­vice. Soll­ten Sie zu die­sen oder ver­wand­ten The­men Fra­gen haben, steht Ihnen die Gleich­stel­lungs­be­auf­tragte (Frau Bir­git Peu­ker, +49 351 463-35597) sowie unsere Schwer­be­hin­der­ten­ver­tre­tung (Frau Bir­git Klie­mann, Tel.: +49 351 463-33175) gern zum Gespräch zur Ver­fü­gung.
Ihre Bewer­bung rich­ten Sie bitte mit tabel­la­ri­schem Lebens­lauf, Dar­stel­lung des wis­sen­schaft­li­chen Wer­de­gan­ges, eine Liste der Publi­ka­tio­nen sowie der Dritt­mit­tel­pro­jekte und der bis­he­ri­gen Lehr­tä­tig­keit ein­schließ­lich der Ergeb­nisse der Leh­re­va­lua­tion sowie beglau­big­ter Kopie der Urkunde über den erwor­be­nen höchs­ten aka­de­mi­schen Grad in ein­fa­cher Aus­fer­ti­gung sowie in elek­tro­ni­scher Form (CD) bis zum 10.08.2017 (es gilt der Post­stem­pel des ZPS der TU Dres­den) an: TU Dres­den, Dekan der Fakul­tät Erzie­hungs­wis­sen­schaf­ten, Herr Prof. Dr. Fried­rich Funke, 01062 Dres­den.