Blätter-Navigation

An­ge­bot 85 von 328 vom 17.05.2017, 11:23

logo

Uni­ver­si­tät Leip­zig - Insti­tut für Infor­ma­tik, Lehr­stuhl für Rech­ner­netze und Ver­teilte Sys­teme

Unsere aktu­el­len For­schungs­ar­bei­ten umfas­sen den Ent­wurf und die Ent­wick­lung mobi­ler, ver­teil­ter Sys­teme sowie die Opti­mie­rung von dazu­ge­hö­ri­gen Anwen­dungs­sze­na­rien durch ana­ly­ti­sche Modell­bil­dung, Simu­la­ti­ons­stu­dien und Leis­tungs­mes­sung.

Wis­sen­schaft­li­che/-r Mit­ar­bei­ter/-in

Mobile Peer-to-Peer Sys­teme

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

  • For­schungs­auf­ga­ben im Bereich Ent­wick­lung und Ent­wurf von mobi­len P2P Pro­to­kol­len
  • Wei­ter­ent­wick­lung des lehr­stuhl­ei­ge­nen High End Equip­ments, wie zum Bei­spiel Giga­bit Mul­tihop Test­bed
  • Vor­be­rei­tung und Ers­tel­lung von Publi­ka­tio­nen
  • die Anfer­ti­gung einer Dis­ser­ta­tion wird aus­drück­lich unter­stützt

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

  • sehr guter Hoch­schul­ab­schluss in einem der Stu­di­en­gänge Infor­ma­tik oder Elek­tro-/Infor­ma­ti­ons­tech­nik
  • umfang­rei­che Erfah­run­gen mit der Pro­gram­mie­rung auf dem Betriebs­sys­tem Linux
  • sehr gute Pro­gram­mier­kennt­nisse in Java oder C++
  • Inter­esse und Spaß an wis­sen­schaft­li­cher Arbeit
  • Team­fä­hig­keit und Kom­mu­ni­ka­ti­ons­ge­schick

Un­ser An­ge­bot:

Sie arbei­ten in einer klei­ne­ren Gruppe von Wis­sen­schaft­lern. In Ihrer Tätig­keit ler­nen Sie brand­neues, High-end Equip­ment wie zum Bei­spiel das Giga­bit Mul­tihop Test­bett effek­tiv ein­zu­set­zen. Sie arbei­ten an hei­ßen For­schungs­the­men in enger Zusam­men­ar­beit mit Ihrem Pro­fes­sor und ler­nen die von Ihnen erziel­ten For­schungs­er­geb­nisse bei inter­na­tio­na­len Spit­zen­ta­gun­gen zu publi­zie­ren sowie für die Indus­trie nutz­bar zu machen. Wie in jüngs­ter Ver­gan­gen­heit gezeigt, haben erfolg­rei­che Absol­ven­ten unse­res Lehr­stuhls sehr gute Chan­cen, hoch­do­tierte Posi­tio­nen in der Wirt­schaft zu erhal­ten oder sich zu viel­ver­spre­chen­den Nach­wuchs­wis­sen­schaft­lern im uni­ver­si­tä­ren Umfeld zu ent­wi­ckeln.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Eine Bewer­bung per E-Mail ist daten­schutz­recht­lich bedenk­lich. Der/die Ver­sen­der/-in trägt dafür die volle Ver­ant­wor­tung.

Schwer­be­hin­derte wer­den zur Bewer­bung auf­ge­for­dert und bei glei­cher Eig­nung bevor­zugt berück­sich­tigt.