Blätter-Navigation

An­ge­bot 275 von 339 vom 24.05.2017, 14:56

logo

Fraun­ho­fer-Insti­tut für offene Kom­mu­ni­ka­ti­ons­sys­teme - Der Geschäfts­be­reich NGNI sucht zum nächst­mög­li­chen Zeit­punkt zur Unter­stüt­zung stu­den­ti­sche Mit­ar­bei­te­rin­nen/ stu­den­ti­sche Mit­ar­bei­ter.

Fraun­ho­fer betreibt in Deutsch­land der­zeit 66 Insti­tute und Ein­rich­tun­gen. Rund 22 000 Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter, über­wie­gend mit natur- oder inge­nieur­wis­sen­schaft­li­cher Aus­bil­dung, bear­bei­ten das jähr­li­che For­schungs­vo­lu­men von 1,9 Mil­li­ar­den Euro. Davon fal­len 1,6 Mil­li­ar­den Euro auf den Leis­tungs­be­reich Ver­trags­for­schung. Über 70 Pro­zent die­ses Leis­tungs­be­reichs erwirt­schaf­tet Fraun­ho­fer mit Auf­trä­gen aus der Indus­trie und mit öffent­lich finan­zier­ten For­schungs­pro­jek­ten. Knapp 30 Pro­zent wer­den von Bund und Län­dern als Grund­fi­nan­zie­rung bei­ge­steu­ert, damit die Insti­tute Pro­blem­lö­sun­gen erar­bei­ten kön­nen, die erst in fünf oder zehn Jah­ren für Wirt­schaft und Gesell­schaft aktu­ell wer­den.

STU­DEN­TI­SCHE MIT­AR­BEI­TE­RIN/ STU­DEN­TI­SCHER MIT­AR­BEI­TER IM IT-BEREICH

Soft­ware-based Net­works (NGNI)

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Der Geschäfts­be­reich für Soft­ware-based Net­works (NGNI) beschäf­tigt sich mit aktu­el­len und zukünf­ti­gen offe­nen Dienst­platt­for­men für die Indus­trie 4.0 basie­rend auf dem hete­ro­ge­nen Inter­net der Dinge, 4G-/5G-Net­zen, der Vir­tua­li­sie­rung von Netz-Infra­struk­tu­ren und Funk­tio­nen.

Der Geschäfts­be­reich NGNI sucht zum nächst­mög­li­chen Zeit­punkt zur Unter­stüt­zung stu­den­ti­sche Mit­ar­bei­te­rin­nen/stu­den­ti­sche Mit­ar­bei­ter aus IT-Fach­rich­tun­gen.

Ihre Auf­ga­ben in die­sem Bereich umfas­sen die Mit­ar­beit in Pro­jek­ten im Rah­men der Open5GCore- (www.open5Gcore.net) oder Open5GMTC- (www.open5gmtc.org) -Wei­ter­ent­wick­lung. Der Auf­ga­ben­be­reich erstreckt sich ins­be­son­dere auf die Imple­men­tie­rung von soft­ware­b­a­sier­ten Demons­tra­ti­ons­pro­to­ty­pen, wor­auf die neu­es­ten Tele­kom­mu­ni­ka­ti­ons­tech­no­lo­gien und -Kon­zepte bewer­tet und vali­diert wer­den.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

Vor­aus­set­zun­gen für die Mit­ar­beit sind Pro­gram­mier­kennt­nisse im Bereich C über Linux-Betriebs­sys­teme sowie gute Eng­lisch-Kennt­nisse. Wün­schens­wert (jedoch nicht obli­ga­to­risch) wären auch tech­ni­sche Kennt­nisse im Bereich der Tele­kom­mu­ni­ka­ti­ons­netz­werke: IP-Netz­werke, SDN/NFV, Radius/Dia­me­ter, Mobile IP, Open­Flow, CoAP, OMA Light­weight M2M, LTE Radio Pro­to­col, Scrip­t­ing, Open­Stack.

Un­ser An­ge­bot:

Wir bie­ten den Stu­den­tin­nen und Stu­den­ten eine pra­xis­ori­en­tierte und stu­di­en­er­gän­zende Tätig­keit in einem inter­es­san­ten IT-Umfeld mit moderns­ten Gerä­ten in Pro­jek­ten, die das Insti­tut über­wie­gend in den Berei­chen Tele­kom­mu­ni­ka­tion und Daten­netze durch­führt.
Im Rah­men die­ser Tätig­keit besteht die Mög­lich­keit, the­ma­tisch ver­wandte Bache­lor- oder Mas­ter­ar­bei­ten zu erstel­len oder ein stu­di­en­be­glei­ten­des Prak­ti­kum durch­zu­füh­ren.
Die Ver­gü­tung rich­tet sich nach der Gesamt­be­triebs­ver­ein­ba­rung zur Beschäf­ti­gung der Hilfs­kräfte. Es ist eine Befris­tung von vor­erst 6 Mona­ten mit der Mög­lich­keit der Ver­län­ge­rung vor­ge­se­hen.
Die monat­li­che Arbeits­zeit beträgt 60-80 Stun­den.
Schwer­be­hin­derte Men­schen wer­den bei glei­cher Eig­nung bevor­zugt ein­ge­stellt.
Die Fraun­ho­fer-Gesell­schaft legt Wert auf die beruf­li­che Gleich­stel­lung von Frauen und Män­nern. Die Stelle kann auch in Teil­zeit besetzt wer­den.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Frau And­reea Ancuta Corici
Tele­fon: +49 30 3463-7151

Herr Björn Rie­mer
Tele­fon: +49 30 3463-7747

Bewer­bun­gen bitte online unter http://www.fokus.fraunhofer.de
Kennziffer: FOKUS-2017-30 Bewer­bungs­frist: 06.06.2017