Blätter-Navigation

Angebot 128 von 327 vom 16.05.2024, 11:49

logo

Technische Universität Berlin - Fakul­tät II - Insti­tut für Che­mie / FG Theo­re­ti­sche Che­mie - Quan­ten­che­mie

Bei der Technischen Universität Berlin ist/sind folgende Stelle/n zu besetzen:

Wiss. Mitarbeiter*in (d/m/w) - 66,67 % Arbeitszeit - Entgeltgruppe 13 TV-L Berliner Hochschulen - 1. Qualifizierungsphase (zur Promotion)

Aufgabenbeschreibung:

  • Mitarbeit in Forschung und Lehre am o. g. Fachgebiet
  • Mitarbeit an der Entwicklung und Evaluierung neuer Solvensmodelle
  • Anwendungen moderner quantenchemischer Methoden auf verschiedene chemische Fragestellungen

Erwartete Qualifikationen:

  • Erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom, Master oder Äquivalent) der Chemie, Physik oder Mathematik
  • Sehr gute Kenntnisse in Quantenchemie
  • Guter mathematisch-physikalischer Hintergrund
  • Beherrschung einer Computerhochsprache (C, C++ und/oder Fortran9x)
  • Die Fähigkeit zum Unterrichten in deutscher und/oder in englischer Sprache wird vorausgesetzt; Bereitschaft, die jeweils fehlenden Sprachkenntnisse zu erwerben

Wünschenswert:

  • Teamfähigkeit, Engagement und Selbstständigkeit bei der Durchführung der übertragenen Aufgaben

Hinweise zur Bewerbung:

Ihre Bewerbung senden Sie bitte unter Angabe der Kennziffer mit den üblichen Unterlagen per E-Mail (in einem PDF-Dokument, max. 5 MB) an Prof. Dr. Martin Kaupp unter sekretariat.c7@chemie.tu-berlin.de.

Mit der Abgabe einer Onlinebewerbung geben Sie als Bewerber*in Ihr Einverständnis, dass Ihre Daten elektronisch verarbeitet und gespeichert werden. Wir weisen darauf hin, dass bei ungeschützter Übersendung Ihrer Bewerbung auf elektronischem Wege keine Gewähr für die Sicherheit übermittelter persönlicher Daten übernommen werden kann. Datenschutzrechtliche Hinweise zur Verarbeitung Ihrer Daten gem. DSGVO finden Sie auf der Webseite der Personalabteilung: https://www.abt2-t.tu-berlin.de/menue/themen_a_z/datenschutzerklaerung/ .

Zur Wahrung der Chancengleichheit zwischen Frauen und Männern sind Bewerbungen von Frauen mit der jeweiligen Qualifikation ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die TU Berlin schätzt die Vielfalt ihrer Mitglieder und verfolgt die Ziele der Chancengleichheit.

Technische Universität Berlin - Die Präsidentin - Fakultät II, Institut für Chemie, FG Theoretische Chemie - Quantenchemie, Prof. Dr. Kaupp, Sekr. C 7, Straße des 17. Juni 135, 10623 Berlin