Blätter-Navigation

Angebot 311 von 577 vom 16.01.2023, 12:58

logo

Freie Uni­ver­si­tät Ber­lin - Zen­tral­in­sti­tut Ost­eu­ropa-Insti­tut

For­schung und Lehre der Abtei­lun­gen Poli­tik und Volks­wirt­schaft am Ost­eu­ropa-Insti­tut decken die ganze Breite der poli­ti­schen und wirt­schaft­li­chen Pro­zesse und Insti­tu­tio­nen im öst­li­chen Europa und im post­so­wje­ti­schen Eura­sien ab. Die Lehr­stühle haben ein star­kes Inter­esse an The­men der ver­glei­chen­den Auto­ri­ta­ris­mus­for­schung (inklu­sive interne und inter­na­tio­nale Dimen­sio­nen der auto­ri­tä­ren Herr­schaft), der poli­ti­schen Öko­no­mie, der Ent­wick­lungs­öko­no­mie und der ver­glei­chen­den Wirt­schafts­sys­teme, sowie The­men an der Schnitt­stelle der Sozi­al­wis­sen­schaf­ten und der his­to­ri­schen For­schung.

Wiss. Mit­ar­bei­ter*in (Pra­e­doc) (m/w/d)

mit 1⁄2-Teil­zeit­be­schäf­ti­gung
befris­tet bis zu 4 Jahre
Ent­gelt­gruppe 13 TV-L FU
Ken­nung: OEI_VWL_Poli­tik_WiMi_2023

Aufgabenbeschreibung:

Mit­ar­beit in For­schung und Lehre in Arbeits­be­rei­chen Poli­tik und Volks­wirt­schafts­lehre mit dem Schwer­punkt in den quan­ti­ta­ti­ven Metho­den sowie Ein­bin­dung in die Lehr­or­ga­ni­sa­tion des Ost­eu­ropa-Insti­tuts; Unter­stüt­zung der Pro­fes­su­ren bei der Betreu­ung von Stu­die­ren­den und Gast­wis­sen­schaft­le­rin­nen/Gast­wis­sen­schaft­lern. Die Tätig­keit dient zur eige­nen wiss. Qua­li­fi­zie­rung (Pro­mo­tion).

Erwartete Qualifikationen:

Ein­stel­lungs­vor­aus­set­zun­gen:
  • Abge­schlos­se­nes wiss. Hoch­schul­stu­dium in einem rele­van­ten Fach­ge­biet (Sozial-, Poli­tik-, Wirt­schafts­wis­sen­schaf­ten, o.ä.)

Erwünscht:
  • gute Kennt­nisse der quan­ti­ta­ti­ven Metho­den der empi­ri­schen Sozi­al­for­schung
  • Erfah­rung im Bereich Wis­sen­schaft und Lehre;
  • Erfah­rung mit Hoch­schul­struk­tu­ren;
  • orga­ni­sa­to­ri­sche Erfah­rung;
  • Fähig­keit zum selb­stän­di­gen kon­zep­tio­nel­len Arbei­ten und Inno­va­ti­ons­freude;
  • aus­ge­zeich­nete Eng­lisch­kennt­nisse.
  • Sprach­kennt­nisse in Rus­sisch oder einer ande­ren ost­eu­ro­päi­schen oder eura­si­schen Spra­che sind von Vor­teil.

Bei Fra­gen kön­nen Sie sich an Herrn Prof. Dr. Alex­an­der Libman alexander.libman@fu-berlin.de oder Herrn Prof. Dr. Teo­char­dis Gri­go­ria­dis theocharis.grigoriadis@fu-berlin.de wen­den.

Hinweise zur Bewerbung:

Bewer­bun­gen sind mit aus­sa­ge­kräf­ti­gen Unter­la­gen unter Angabe der Ken­nung bis zum 06.02.2023 im For­mat PDF (vor­zugs­weise als ein Doku­ment) elek­tro­nisch per E-Mail zu rich­ten an Herrn Prof. Dr. Alex­an­der Libman: sek-politik@oei.fu-berlin.de oder per Post an die

Freie Uni­ver­si­tät Ber­lin
Zen­tral­in­sti­tut Ost­eu­ropa-Insti­tut
Herrn Prof. Dr. Alex­an­der Libman
Garystr. 55
14195 Ber­lin (Dah­lem)

Mit der Abgabe einer Online­be­wer­bung geben Sie als Bewer­ber*in Ihr Ein­ver­ständ­nis, dass Ihre Daten elek­tro­nisch ver­ar­bei­tet und gespei­chert wer­den.
Wir wei­sen dar­auf hin, dass bei unge­schütz­ter Über­sen­dung Ihrer Bewer­bung auf elek­tro­ni­schem Wege von Sei­ten der Freien Uni­ver­si­tät Ber­lin keine Gewähr für die Sicher­heit über­mit­tel­ter per­sön­li­cher Daten über­nom­men wer­den kann.

Schwer­be­hin­derte wer­den bei glei­cher Qua­li­fi­ka­tion bevor­zugt berück­sich­tigt.
Die Freie Uni­ver­si­tät Ber­lin for­dert Frauen sowie Per­so­nen mit Migra­ti­ons­ge­schichte aus­drück­lich zur Bewer­bung auf.
Vor­stel­lungs­kos­ten kön­nen von der Freien Uni­ver­si­tät Ber­lin lei­der nicht über­nom­men wer­den. Bewer­bungs­un­ter­la­gen wer­den nicht zurück­ge­sandt. Bitte rei­chen Sie Ihre Unter­la­gen nur in Kopie ein.