Blätter-Navigation

Angebot 454 von 555 vom 08.11.2022, 20:51

logo

FZI For­schungs­zen­trum Infor­ma­tik

Das FZI For­schungs­zen­trum Infor­ma­tik ist eine gemein­nüt­zige Ein­rich­tung für Infor­ma­tik-Anwen­dungs­for­schung und Tech­no­lo­gie­trans­fer. Es bringt die neu­es­ten wis­sen­schaft­li­chen Erkennt­nisse der Infor­ma­ti­ons­tech­no­lo­gie in Unter­neh­men und öffent­li­che Ein­rich­tun­gen und qua­li­fi­ziert für eine aka­de­mi­sche und wirt­schaft­li­che Kar­riere oder den Sprung in die Selbst­stän­dig­keit.

Pro­jekt­lei­ter*in für die Lei­tung von For­schungs­vor­ha­ben im Bereich Künst­li­che Intel­li­genz, Auto­ma­ti­sier­tes Fah­ren und Intel­li­gen­ter Ver­kehrs­in­fra­struk­tu­ren

Voll­zeit | Zunächst auf 2 Jahre befris­tet | Karls­ruhe | ab sofort

Aufgabenbeschreibung:

Auf­ga­ben­be­schrei­bung:
Ziel unse­rer For­schung im The­men­ge­biet „Künst­li­che Intel­li­gente Mobi­li­täts­sys­teme“ ist die Erfor­schung und Schaf­fung neuer Mobi­li­täts­kon­zepte basie­rend auf Metho­den der Künst­li­chen Intel­li­genz (KI), wie hoch­au­to­ma­ti­sierte PKW, auto­nome und elek­tri­fi­zierte Shut­tles, aber auch zukünf­tige intel­li­gente Stra­ßen­bahn­sys­teme für den geteil­ten Per­so­nen- und Waren­ver­kehr unter Nut­zung smar­ter und ver­netz­ter Ver­kehrs­in­fra­struk­tu­ren. Hier­bei wer­den zahl­rei­che Sys­teme in zukünf­ti­gen Fahr­zeu­gen auf Basis von Metho­den zur KI und des maschi­nel­len Ler­nens (ML) im Ein­satz sein. Diese For­schung wird inner­halb zahl­rei­cher For­schungs­pro­jekte und Direkt­be­auf­tra­gun­gen durch­ge­führt, wofür wir eine*n erfah­rene*n Pro­jekt­lei­ter*in suchen.

  • Du über­nimmst die Pro­jekt- und Arbeits­pa­ket­lei­tun­gen in natio­na­len und EU-For­schungs­pro­jek­ten, wie auch Direkt­be­auf­tra­gun­gen der Indus­trie, bspw. aus dem Auto­mo­bil- und Logis­tik­be­reich. Zu Dei­nen Auf­ga­ben gehö­ren die Pro­jekt­in­iti­ie­rung, Pro­jekt­be­glei­tung und Nach­be­rei­tung unter Nut­zung zahl­rei­cher Werk­zeuge wie Res­sour­cen­pla­nung, Pro­jekt­con­trol­ling oder auch Risi­ko­ma­nage­ment.
  • Du stimmst dich mit inter­nen und exter­nen Sta­ke­hol­dern wie Pro­jekt­part­nern, Pro­jekt­trä­gern, der Poli­tik und kom­mu­na­len Ent­schei­dungs­trä­gern, als auch der Öffent­lich­keit bzgl. not­wen­di­ger Tätig­kei­ten zur Pro­jekt­durch­füh­rung ab.
  • Du lei­test Kol­leg*innen in der wis­sen­schaft­li­chen Tätig­keit fach­lich an und koor­di­nierst die Kon­zep­tion neu­ar­ti­ger und inno­va­ti­ver Ver­fah­ren.
  • Du prä­sen­tierst For­schungs­er­geb­nisse und -pro­to­ty­pen im Rah­men von Publi­ka­tio­nen und Vor­trä­gen auf natio­na­ler und inter­na­tio­na­ler Ebene.
  • Du über­nimmst die Prä­sen­ta­tion der For­schungs­stra­te­gien und treibst die Ver­net­zung inner­halb exter­ner Gre­mien, Mes­sen und Indus­trie­platt­for­men voran.

Erwartete Qualifikationen:

  • Du hast einen uni­ver­si­tä­ren Abschluss (M.Sc., Diplom oder ver­gleich­bar) in Infor­ma­tik, Elek­tro­tech­nik, Maschi­nen­bau, Tech­no­ma­the­ma­tik, Wirt­schafts­in­ge­nieurs­we­sen/-infor­ma­tik oder einem ver­wand­ten tech­ni­schen oder natur­wis­sen­schaft­li­chen Stu­di­en­gang. Idea­ler­weise hast du Deine Pro­mo­tion bereits abge­schlos­sen.
  • Du ver­fügst über prak­ti­sche und nach­weis­bare Erfah­rung in Pro­jekt­lei­tungs­tä­tig­kei­ten mit wis­sen­schaft­li­chem Fokus.
  • Du bringst umfang­rei­che wis­sen­schaft­li­che Erfah­rung mit.
  • Du beherrschst die Pro­gram­mier­spra­chen C++ und Python.
  • Du besitzt ein über­durch­schnitt­li­ches Maß an Eigen­in­itia­tive sowie eine sorg­fäl­tige, gewis­sen­hafte Arbeits­weise.
  • Du ver­fügst über sehr gute stra­te­gi­sche und kom­mu­ni­ka­tive Fähig­kei­ten sowie Medi­en­sen­si­bi­li­tät.
  • Du besitzt sehr gute Deutsch- und Eng­lisch­kennt­nisse in Wort und Schrift.
  • Du bringst Rei­se­be­reit­schaft mit.

Unser Angebot:

  • Unser Mit­ein­an­der ist geprägt von der Begeis­te­rung für unsere The­men und gemein­sa­men Wer­ten. Wir sind alle per „Du“ und hel­fen uns gegen­sei­tig.
  • Mit geleb­ter Ver­trau­ens­ar­beits­zeit, fle­xi­blen Arbeits­for­men sowie bei Voll­zeit­be­schäf­ti­gung 30 Urlaubs­ta­gen im Jahr geben wir Dir die Frei­heit, die Du benö­tigst, um Dein Pri­vat- und Berufs­le­ben zu ver­ein­ba­ren.
  • Deine Wei­ter­ent­wick­lung steht bei uns im Mit­tel­punkt: Am FZI hat jedes Team­mit­glied ein fes­tes Wei­ter­bil­dungs­bud­get und regel­mä­ßige Feed­back­ge­sprä­che. Zudem gibt es zahl­rei­che Unter­stüt­zungs­an­ge­bote – auch in den Berei­chen Frei­zeit und Gesund­heit.
  • Zum Thema Künst­li­che Intel­li­genz, Auto­ma­ti­sier­tes Fah­ren und Intel­li­gente Ver­kehrs­in­fra­struk­tu­ren betreut Prof. Dr.-Ing. J. Marius Zöll­ner der­zeit eine Reihe von Pro­mo­ti­ons­vor­ha­ben. Wir bie­ten Dir pro­fes­sio­nelle Rah­men­be­din­gun­gen in einem exzel­len­tem For­schungs- und Anwen­dungs­um­feld. Sprich uns im Rah­men Dei­ner Bewer­bung dar­auf an, falls Du an einer Pro­mo­tion eben­falls Inter­esse hast.
  • Außer­dem bie­ten wir Dir viele Mög­lich­kei­ten zur Mit­ge­stal­tung des FZI und ein star­kes Netz­werk in Wis­sen­schaft und Wirt­schaft.

Hinweise zur Bewerbung:

Haben wir Dein Inter­esse geweckt? Dann bewirb Dich über unser Kar­rie­re­por­tal bei uns.
Wir freuen uns dar­auf, Dich ken­nen­zu­ler­nen!

Fach­li­che Fra­gen zur Stelle beant­wor­tet Dir gerne Marc Zofka, Tele­fon: +49 721 9654-366.