Blätter-Navigation

Angebot 133 von 593 vom 22.09.2022, 12:03

logo

Cha­rite Uni­ver­si­täts­me­di­zin Ber­lin - Kli­nik für Neu­ro­lo­gie, Sek­tion Bewe­gungs­stö­run­gen & Neu­ro­mo­du­la­tion

Neu­ro­lo­gi­sche Bewe­gungs­stö­run­gen beinhal­ten unter­schied­li­che Krank­heits­bil­der, wel­che die Aus­füh­rung von will­kür­li­chen Bewe­gun­gen sowie die Kör­per­hal­tung beein­träch­ti­gen oder zu unwill­kür­li­chen Bewe­gun­gen füh­ren. Die häu­figs­ten Krank­heits­bil­der umfas­sen Par­kin­son­syn­drome, Tre­mor und Dys­to­nie. Wei­ter­hin gehö­ren dazu Dys­to­nien, Myo­k­lo­nien, Tic­stö­run­gen, Cho­rea­ti­sche Bewe­gungs­stö­run­gen, Klein­hirn­er­kran­kun­gen, die Wil­son-Erkran­kung und andere ver­erb­bare Bewe­gungs­stö­run­gen.

All die­sen Erkran­kun­gen lie­gen patho­lo­gi­schen Ver­än­de­run­gen in den Basal­gan­glien (das sind Areale, die unter­halb der Hirn­rinde loka­li­siert sind, also tief im Hirn­in­nern) zugrunde. Durch die Stö­rung der nor­ma­len Bewe­gungs­ab­läufe sind diese Erkran­kun­gen oft stig­ma­ti­sie­rend für den Betrof­fe­nen. In den letz­ten Jah­ren wur­den hoch­wirk­same The­ra­pien für die Behand­lung von Bewe­gungs­stö­run­gen ent­wi­ckelt: neben der L-DOPA-The­ra­pie bei der Par­kin­so­n­er­kran­kung ist hier z.B. die tiefe Hirn­sti­mu­la­tion (Hirn­schritt­ma­cher) zu erwäh­nen, die sich bei Bewe­gungs­stö­run­gen wie Mor­bus Par­kin­son und Dys­to­nie in den letz­ten Jah­ren als beson­ders effek­tiv erwie­sen hat. Trotz die­ser Fort­schritte besteht jedoch ein gro­ßer For­schungs­be­darf, da eine Hei­lung von Bewe­gungs­stö­run­gen auch heute noch nicht mög­lich ist. In der Sek­tion Bewe­gungs­stö­run­gen und Neu­ro­mo­du­la­tion an der Kli­nik der Cha­rité befas­sen wir uns mit kli­ni­schen und expe­ri­men­tel­len Fra­ge­stel­lun­gen zu die­sen Erkran­kun­gen.

Digi­ta­li­sie­rungs­pro­jekt in der Neu­ro­lo­gie, Cha­rité -- vue.js, TypeScript, FHIR, Docker, Flut­ter

Aufgabenbeschreibung:

Hello,

wir haben wie­der ein Job­an­ge­bot für eine:n Werks­stu­dent:in als Ver­stär­kung für unser Core-Team. Wir ent­wi­ckeln eine offene kli­ni­sche Platt­form zur Erfas­sung, Ver­net­zung und Aus­wer­tung von medi­zi­ni­schen Daten die täg­lich in Kli­ni­ken zum Ein­satz kommt.
Einen Über­blick über die Soft­ware bekommst du auf unse­rer Web­site (https://dotbase.org/). Eine detail­lier­tere Stel­len­aus­schrei­bung fin­dest du eben­falls auf unse­rer Web­seite unter https://dotbase.org/#open-positions.
Das Pro­jekt ist ein momen­tan wis­sen­schaft­lich geför­der­tes Digi­ta­li­sie­rungs­pro­jekt mit Aus­grün­dungs­aus­sicht und bie­tet den nöti­gen Frei­raum und auch die Zeit, um sau­bere Soft­ware zu ent­wi­ckeln. Unter https://github.com/dot-base gibt es erste Kost­pro­ben an Code für alle Inter­es­sier­ten. Und nun zum span­nen­den Teil. Hier sind ein paar High­lights aus dem Tech­stack und der Ent­wick­lung:

  • Git­hub als zen­trale Ent­wick­lungs­platt­form (Code, Issues, Actions, Packa­ges)
  • Open-Source für Core-Ser­vices
  • Voll­stän­dig auto­ma­ti­sierte CI und CD Pipe­line
  • Front­end bestehend aus Vue.js und Typescript
  • Pati­en­ten­app mit Flut­ter und Dart
  • Micro-Ser­vice basier­tes Backend mit Typescript, Java und ${DEI­NER_LIEB­LINGS­SPRA­CHE}
  • FHIR R4 als Daten­bank­mo­dell

Falls das nach dei­nem Ding klingt, schreib uns gerne per E-Mail ([dotbase@charite.de](mailto:dotbase@charite.de)) oder per Tele­gram an Chris­tian (@friedow).

Cheers,
Gre­gor für das dot­base-Team

Erwartete Qualifikationen:

  • Stu­dium Infor­ma­tik oder ver­gleich­ba­res Stu­dium