Blätter-Navigation

Angebot 214 von 671 vom 29.07.2022, 10:32

logo

Bun­des­zen­trale für poli­ti­sche Bil­dung - Fach­be­reich „Mul­ti­me­dia“ (FBE) am Stand­ort Ber­lin

Die Bun­des­zen­trale für poli­ti­sche Bil­dung (bpb) ist eine moderne und inno­va­tive Behörde im Geschäfts­be­reich des Bun­des­mi­nis­te­ri­ums des Innern und für Hei­mat (BMI) und ori­en­tiert sich mit ihrem Bil­dungs­an­ge­bot an den Grund­fra­gen der demo­kra­ti­schen Ent­wick­lung und des gesell­schaft­li­chen Zusam­men­le­bens. Haupt­dienst­sitz der bpb ist in Bonn, wei­tere Stand­orte sind in Ber­lin und in Gera. Wei­tere Infor­ma­tio­nen über die bpb fin­den Sie im Inter­net unter www.bpb.de.

Die Online-Redak­tion der bpb betreut neben bpb.de diverse andere Inter­net­sei­ten, etwa euro­to­pics.net. Zahl­rei­che Dos­siers zu poli­ti­schen, gesell­schaft­li­chen und his­to­ri­schen The­men sind die Basis der Inhalte von bpb.de. Im Jahr 2021 wurde alleine bpb.de über 50 Mil­lio­nen Mal besucht. Die Online-Redak­tion erwei­tert das mul­ti­me­diale Ange­bot der bpb sys­te­ma­tisch und kon­ti­nu­ier­lich – auch über Koope­ra­tio­nen mit Rund­funk- und Fern­seh­an­stal­ten sowie ande­ren publi­zis­ti­schen und wis­sen­schaft­li­chen Insti­tu­tio­nen. Die Online-Redak­tion ist sowohl am Haupt­sitz der bpb in Bonn als auch in Ber­lin ver­tre­ten.

Für den Fach­be­reich „Mul­ti­me­dia“ (FBE) bie­ten wir zum nächst­mög­li­chen Zeit­punkt am Stand­ort Ber­lin ein

Volon­ta­riat (m/w/d) im Film­be­reich

Aufgabenbeschreibung:

  • Recher­che, Tex­ten, Redi­gie­ren, Kor­ri­gie­ren, Bild­re­dak­tion, Gra­fi­ker­be­treu­ung, Ver­trags­we­sen, Ver­öf­fent­li­chungs­pla­nung und -koor­di­nie­rung im Film­print- und Online-Bereich, unter ande­rem für die Web­site www.kinofenster.de
  • Zusam­men­ar­beit mit exter­nen und inter­nen Redak­teu­ren
  • Kon­zep­tion und Beglei­tung der Umset­zung sowie Wei­ter­ent­wick­lung von film­pu­bli­zis­ti­schen Pro­jek­ten und bestehen­den film­päd­ago­gi­schen Ver­an­stal­tungs­for­ma­ten sowie Unter­stüt­zung bei der Ent­wick­lung neuer mul­ti­me­dia­ler For­mate
  • inhalt­li­che und redak­tio­nelle Mit­ar­beit bei den Web-2.0- / Social-Media-Akti­vi­tä­ten der bpb

Erwartete Qualifikationen:

  • erfolg­reich abge­schlos­se­nes Uni­ver­si­täts­stu­dium (Magis­ter, Mas­ter, Diplom oder Staats­ex­amen für das Lehr­amt Sek. II) der Film- oder Medi­en­wis­sen­schaf­ten mit min­des­tens der Note „gut“
  • nach­ge­wie­sene redak­tio­nelle Erfah­run­gen im film­pu­bli­zis­ti­schen oder film­päd­ago­gi­schen Bereich (auch online)
  • beson­de­res Inter­esse an poli­ti­schen, his­to­ri­schen und sozia­len Fra­ge­stel­lun­gen
  • aus­ge­präg­tes Inter­esse am Medium Film
  • sehr guter sprach­li­cher Stil, Text­si­cher­heit, Kom­mu­ni­ka­ti­ons­fä­hig­keit
  • rou­ti­nier­ter Umgang mit gän­gi­gen PC-Pro­gram­men
  • Orga­ni­sa­ti­ons­ta­lent, Bereit­schaft zur Arbeit im Team
  • gute Kennt­nisse der eng­li­schen Spra­che

Unser Angebot:

  • ein fun­dier­tes, 24-mona­ti­ges Volon­ta­riat mit einer sechs­mo­na­ti­gen Pro­be­zeit
  • faire Bezah­lung in Anleh­nung an den Gehalts­ta­rif­ver­trag für Redak­teu­rin­nen / Redak­teure an Tages­zei­tun­gen (2.059,00 € im 1. Aus­bil­dungs­jahr; 2.372,00 € im 2. Aus­bil­dungs­jahr)
  • Mög­lich­keit zur Teil­nahme an inter­nen und exter­nen Prak­tika sowie Fort­bil­dun­gen
  • ein fle­xi­bles Arbeits­zeit­sys­tem mit einer wöchent­li­chen Arbeits­zeit von 39 Stun­den
  • inten­sive Unter­stüt­zung und Beglei­tung in Ihrer fach­li­chen und per­sön­li­chen Wei­ter­ent­wick­lung
  • eine wert­schät­zende Behör­den­kul­tur
  • Mög­lich­keit zum Bezug eines Groß­kun­den­ti­ckets (Job-Ticket) sowie eines monat­li­chen Arbeit­geber­zuschus­ses von 40 €

Eine Teil­zeit­be­schäf­ti­gung ist grund­sätz­lich mög­lich. Die bpb gewähr­leis­tet die beruf­li­che Gleich­stel­lung von Per­so­nen nach dem Bun­des­gleich­stel­lungs­ge­setz (BGleiG).

Hinweise zur Bewerbung:

Schwer­be­hin­derte Per­so­nen sowie ihnen gleich­ge­stellte Per­so­nen wer­den gemäß dem Sozi­al­ge­setz­buch – Neun­tes Buch – (SGB IX) bei glei­cher Eig­nung beson­ders berück­sich­tigt. Von ihnen wird nur ein Min­dest­maß an kör­per­li­cher Eig­nung ver­langt.

Wir stre­ben eine diverse, die Gesell­schaft reprä­sen­tie­rende Beleg­schaft an. Die bpb begrüßt daher Bewer­bun­gen von Men­schen aller Natio­na­li­tä­ten, unab­hän­gig von deren kul­tu­rel­ler und sozia­ler Her­kunft, Alter, Reli­gion oder sexu­el­ler Iden­ti­tät.

Wir freuen uns über Bewer­bun­gen von Men­schen mit Migra­ti­ons­ge­schichte.

Inter­esse geweckt? Dann wer­den Sie Teil unse­res Teams!
Bitte bewer­ben Sie sich bis zum 18.08.2022 aus­schließ­lich über das im Inter­net ein­ge­stellte Online-Sys­tem unter der Kenn­zif­fer BpB-2022-025.

Der Link hierzu lau­tet: https://bewerbung.dienstleistungszentrum.de/frontend/BpB-2022-025/index.html.

Sie gelan­gen zu den jewei­li­gen Online-Sys­te­men auch über www.service.bund.de.

Passwort und Zugangs­ken­nung erhal­ten Sie unter Angabe Ihrer E-Mail-Adresse. Laden Sie bitte Ihre voll­stän­di­gen und aus­sa­ge­kräf­ti­gen Bewer­bungs­un­ter­la­gen (Moti­va­ti­ons­schrei­ben, Lebens­lauf, Zeug­nisse bzw. Dienst­be­ur­tei­lun­gen, Abschlus­sur­kunde etc.) als ein (1) PDF-Doku­ment (max. 20 MB) in das Bewer­bungs­sys­tem hoch.

Für Fra­gen im Zusam­men­hang mit Ihrer Bewer­bung steht Ihnen das Team vom Ser­vice­zen­trum Per­so­nal­ge­win­nung unter der Tele­fon­num­mer 0228 99358-87500 gerne zur Ver­fü­gung.