Blätter-Navigation

Angebot 424 von 712 vom 22.07.2022, 08:30

logo

Tech­ni­sche Uni­ver­sität Ber­lin - Fakul­tät IV - Insti­tut für Wirt­schafts­in­for­ma­tik und Quan­ti­ta­tive Metho­den / FG Infor­ma­tion Sys­tems Engi­nee­ring

2 Stel­len - Wiss. Mit­ar­bei­ter*in (d/m/w) - Ent­gelt­gruppe 13 TV-L Ber­li­ner Hoch­schu­len

unter dem Vor­be­halt der Mit­tel­be­wil­li­gung; Teil­zeit­be­schäf­ti­gung ist ggf. mög­lich

Das Fach­ge­biet “Infor­ma­tion Sys­tems Engi­nee­ring (ISE)” unter der Lei­tung von Prof. Dr.-Ing. Ste­fan Tai lehrt und forscht im Bereich des qua­li­täts­ge­trie­be­nen, kon­ti­nu­ier­li­chen Engi­nee­rings zukunfts­wei­sen­der ver­teil­ter Soft­ware­sys­teme, mit den Schwer­punk­ten Cloud-native Archi­tek­tu­ren und Ent­wick­lung, Block­chain-basierte Lösun­gen and Inno­va­tio­nen sowie Pri­vacy Engi­nee­ring.

Aufgabenbeschreibung:

Im For­schungs­pro­jekt "TEADAL" (Trust­worthy, Energy-Aware Fede­r­a­ted Data Lakes Along the Com­pu­ting Con­ti­nuum) im Rah­men des För­der­pro­gramms Hori­zon Europe erfor­schen wir am ISE-Fach­ge­biet gemein­sam mit 17 wei­te­ren euro­päi­schen Part­nern aus der Indus­trie und der For­schung den ener­gie­ef­fi­zi­en­ten und ver­trau­ens­wür­di­gen Betrieb von hoch­ver­teil­ten Data Lakes im Cloud-Edge-Kon­ti­nuum für den neu­ar­ti­gen Daten­aus­tausch in Berei­chen wie Medi­zin, Finan­zen, Indus­trie, Tele­kom­mu­ni­ka­tion und Land­wirt­schaft. Unser Ziel ist es ins­be­son­dere, eine ver­trau­ens­wür­dige Föde­ra­tion der Daten­hal­tung und -trans­for­ma­tion und eine kon­ti­nu­ier­li­che Gewähr­leis­tung des Daten­schut­zes wäh­rend aller Trans­for­ma­tio­nen zu ermög­li­chen.

Wir suchen zwei wiss. Mit­ar­bei­ter*innen (d/m/w) für
  • lei­den­schaft­li­che For­schung und Ent­wick­lung im Bereich von neu­ar­ti­gen Data­Ma­nage­ment- und Data­Strea­ming-Sys­te­men
  • inno­va­tive For­schung im Bereich Block­chain-basier­ter Anwen­dun­gen und Data-Lake Föde­rie­rung und/oder
  • wei­ter­füh­rende For­schung und Ent­wick­lung im Bereich von Daten­schutz­kon­for­men Tech­no­lo­gien
  • wis­sen­schaft­li­che Dis­se­mi­na­tion von Ergeb­nis­sen auf natio­na­len und inter­na­tio­na­len Kon­fe­ren­zen und Work­shops

Die Mög­lich­keit zur Pro­mo­tion ist gege­ben und wird aus­drück­lich geför­dert.

Der pro­jekt­be­zo­gene Wis­sens­trans­fer und der fach­spe­zi­fi­sche Aus­tausch mit nam­haf­ten Part­ner*innen in Wirt­schaft und Wis­sen­schaft auch im Rah­men wei­te­rer lau­fen­der natio­na­ler und euro­päi­scher Leucht­turm­pro­jekte am Fach­ge­biet (u. a. in der Pro­jekt­fa­mi­lie „GAIA-X 4 Future Mobi­lity“) wird ermög­licht und ist gewünscht.

Erwartete Qualifikationen:

  • Erfolg­reich abge­schlos­se­nes wis­sen­schaft­li­ches Hoch­schul­stu­dium (Mas­ter, Diplom oder Äqui­va­lent) in Infor­ma­tik, Wirt­schafts­in­for­ma­tik, Wirt­schafts­in­ge­nieur­we­sen oder einem ver­wand­ten Stu­di­en­gang
  • Kennt­nisse im Bereich von Daten­ma­nage­ment und Daten­in­te­gra­tion
  • Kennt­nisse in min­des­tens einem der fol­gen­den Berei­che: Block­chain-Tech­no­lo­gien und -Anwen­dun­gen und/oder Pri­vacy-Pre­ser­ving-Tech­no­lo­gien und -Anwen­dun­gen
  • Kennt­nisse in min­des­tens einem der fol­gen­den Berei­che sind wün­schens­wert: Secure-Multi-Party-Com­pu­ta­tion und/oder Beob­acht­bar­keit von ver­teil­ten Anwen­dun­gen
  • Kennt­nisse im Ent­wurf und Betrieb von ver­teil­ten Strea­ming-Anwen­dun­gen sind von Vor­teil
  • Kennt­nisse von Cloud, Fog, Edge Com­pu­ting sind von Vor­teil
  • Kom­mu­ni­ka­ti­ons- und Team­fä­hig­keit, selb­stän­dige Arbeits­weise, hohe Moti­va­tion
  • Sehr gute Deutsch- und Eng­lisch­kennt­nisse

Hinweise zur Bewerbung:

Ihre Bewer­bung rich­ten Sie bitte unter Angabe der Kenn­zif­fer mit den übli­chen Unter­la­gen (in einem PDF-Doku­ment, max. 5 MB) aus­schließ­lich per E-Mail an jobs@ise.tu-berlin.de.

Mit der Abgabe einer Online­be­wer­bung geben Sie als Bewer­ber*in Ihr Ein­ver­ständ­nis, dass Ihre Daten elek­tro­nisch ver­ar­bei­tet und gespei­chert wer­den. Wir wei­sen dar­auf hin, dass bei unge­schütz­ter Über­sen­dung Ihrer Bewer­bung auf elek­tro­ni­schem Wege keine Gewähr für die Sicher­heit über­mit­tel­ter per­sön­li­cher Daten über­nom­men wer­den kann. Daten­schutz­recht­li­che Hin­weise zur Ver­ar­bei­tung Ihrer Daten gem. DSGVO fin­den Sie auf der Web­seite der Per­so­nal­ab­tei­lung: https://www.abt2-t.tu-berlin.de/menue/themen_a_z/datenschutzerklaerung/ oder Direkt­zu­gang: 214041.

Zur Wah­rung der Chan­cen­gleich­heit zwi­schen Frauen und Män­nern sind Bewer­bun­gen von Frauen mit der jewei­li­gen Qua­li­fi­ka­tion aus­drück­lich erwünscht. Schwer­be­hin­derte wer­den bei glei­cher Eig­nung bevor­zugt berück­sich­tigt. Die TU Ber­lin schätzt die Viel­falt ihrer Mit­glie­der und ver­folgt die Ziele der Chan­cen­gleich­heit.

Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät Ber­lin - Die Prä­si­den­tin - Fakul­tät IV, Insti­tut für Wirt­schafts­in­for­ma­tik und Quan­ti­ta­tive Metho­den, FG Infor­ma­tion Sys­tems Engi­nee­ring, Prof. Dr.-Ing. Tai, Sekr. EN 14, Ein­stein­ufer 17, 10587 Ber­lin