Blätter-Navigation

Angebot 398 von 615 vom 08.11.2021, 12:00

logo

Freie Uni­ver­si­tät Ber­lin - Fach­be­reich Geo­wis­sen­schaf­ten - Insti­tut für Geo­lo­gi­sche Wis­sen­schaf­ten Arbeits­be­reich Hydro­geo­lo­gie

Die Ein­stein Rese­arch Unit Cli­mate and Water under Change (Cli­WaC) wid­met sich als trans­dis­zi­pli­näre For­schungs­in­itia­tive der Ber­lin Uni­ver­sity Alli­ance der Unter­su­chung was­ser­be­zo­ge­ner Risi­ken des Kli­ma­wan­dels im Raum Ber­lin-Bran­den­burg. Dabei wird Cli­WaC sozial- und natur­wis­sen­schaft­li­ches sowie prak­ti­sches Fach­wis­sen von Sta­ke­hol­dern zusam­men­brin­gen, um Min­de­rungs- und Anpas­sungs­maß­nah­men gegenüber Aus­wir­kun­gen des Kli­ma­wan­dels zu ent­wi­ckeln. Wei­tere im Rah­men von Cli­WaC aus­ge­schrie­bene Stel­len sind zu fin­den unter: www.cliwac.de/jobs

Wiss. Mit­ar­bei­ter/-in (Post­doc) (m/w/d) in der Ein­stein Rese­arch Unit Cli­WaC

Aufgabenbeschreibung:

  • Durch­füh­rung hydrau­li­scher/hydro­lo­gi­scher Unter­su­chun­gen zu Grund­was­ser Ober­flä­chen­was­ser Inter­ak­tio­nen an ver­schie­de­nen Unter­su­chungs­stand­or­ten in der Region Ber­lin/Bran­den­burg
  • Erfas­sung und Ablei­tung hydrau­li­scher Mess­grö­ßen und Erstel­lung eines GIS basier­ten hydrau­li­schen Daten­mo­dells
  • Nume­ri­sche Model­lie­rung der Grund­was­ser­dy­na­mik und Quan­ti­fi­zie­rung der Fließ­dy­na­mik zwi­schen Grund­was­ser und Ober­flä­chen­ge­wäs­sern
  • Model­lie­rung regio­na­ler Was­ser­haus­halts­grö­ßen
  • Ablei­tung und Bewer­tung von Was­ser­ma­nage­ment­op­tio­nen
  • Selb­stän­di­ges Erstel­len von wis­sen­schaft­li­chen Publi­ka­tio­nen auf Grund­lage der Modell­re­sul­tate, Betei­li­gung an Pro­jekt­work­shops, Prä­sen­ta­tion der Ergeb­nisse auf natio­na­len und inter­na­tio­na­len Fach­ta­gun­gen

Erwartete Qualifikationen:

Ein­stel­lungs­vor­aus­set­zun­gen:
  • Abge­schlos­se­nes wis­sen­schaft­li­ches Hoch­schul­stu­dium und Pro­mo­tion im Bereich der Hydro­geo­lo­gie, Geo­öko­lo­gie, Hydro­lo­gie oder ver­wand­ter Dis­zi­pli­nen
Erwünscht:
  • Ideale Bewer­ber/innen soll­ten solide Kennt­nisse in Hydrau­lik und Hydro­geo­lo­gie/Hydro­lo­gie sowie Model­lie­rungs­er­fah­run­gen mit nume­ri­schen Grund­was­ser­mo­del­len (z.B. Mod­flow, Feflow, Hydro­Geo­S­phere) auf­wei­sen kön­nen.
  • Fach­kennt­nisse und Erfah­run­gen im Bereich der GIS basier­ten Daten­ver­ar­bei­tung, auf­be­rei­tung und -visua­li­sie­rung
  • sehr gute Eng­lisch­kennt­nisse in Wort und Schrift
  • Fahr­erlaub­nis Klasse B

Hinweise zur Bewerbung:

Bei Rückfra­gen ste­hen Ihnen: Prof. Dr. Michael Schnei­der, E-Mail: m.schneider@fu-berlin.de, Tel. 030 83870653 und Prof. Dr. Chris­toph Merz, E-Mail: cmerz@zalf.de, Tel.: 033432/82 302 zur Verfügung.

Bewer­bun­gen sind mit aus­sa­ge­kräf­ti­gen Unter­la­gen bis zum 29.11.2021 unter Angabe der Ken­nung im For­mat PDF (vor­zugs­weise als ein Doku­ment) elek­tro­nisch per E-Mail zu rich­ten
an Herrn Prof. Dr. Michael Schnei­der: m.schneider@fu-berlin.de oder per Post an die

Freie Uni­ver­si­tät Ber­lin
Fach­be­reich Geo­wis­sen­schaf­ten
Insti­tut für Geo­lo­gi­sche Wis­sen­schaf­ten
Arbeits­be­reich Hydro­geo­lo­gie
Herrn Prof. Dr. Michael Schnei­der
Mal­te­ser­str. 74-100
12249 Ber­lin (Lank­witz)

Mit der Abgabe einer Online­be­wer­bung geben Sie als Bewer­ber/in Ihr Ein­ver­ständ­nis, dass Ihre Daten elek­tro­nisch ver­ar­bei­tet und gespei­chert wer­den.
Wir wei­sen dar­auf hin, dass bei unge­schütz­ter Über­sen­dung Ihrer Bewer­bung auf elek­tro­ni­schem Wege von Sei­ten der Freien Uni­ver­si­tät Ber­lin keine Gewähr für die Sicher­heit über­mit­tel­ter per­sön­li­cher Daten über­nom­men wer­den kann.

Schwer­be­hin­derte wer­den bei glei­cher Qua­li­fi­ka­tion bevor­zugt berück­sich­tigt.
Die Freie Uni­ver­si­tät Ber­lin for­dert Frauen aus­drück­lich zur Bewer­bung auf. Bewer­bun­gen von Men­schen mit Migra­ti­ons­hin­ter­grund, die die Ein­stel­lungs­vor­aus­set­zun­gen erfül­len, sind aus­drück­lich erwünscht.

Vor­stel­lungs­kos­ten kön­nen von der Freien Uni­ver­si­tät Ber­lin lei­der nicht über­nom­men wer­den.
Bewer­bungs­un­ter­la­gen wer­den nicht zurück­ge­sandt. Bitte rei­chen Sie Ihre Unter­la­gen nur in Kopie ein.