Blätter-Navigation

Angebot 189 von 603 vom 06.10.2021, 10:12

logo

Tech­ni­sche Uni­ver­sität Ber­lin - Fakul­tät IV - Insti­tut für Tele­kom­mu­ni­ka­ti­ons­sys­teme / FG Ver­teilte Offene Sys­teme

Wiss. Mit­ar­bei­ter*in (d/m/w) - Ent­gelt­gruppe 13 TV-L Ber­li­ner Hoch­schu­len

Teil­zeit­be­schäf­ti­gung ist ggf. mög­lich

Die Ber­lin Uni­ver­sity Alli­ance (BUA) ist ein Zusam­men­schluss von vier Ber­li­ner Uni­ver­si­tä­ten: Freie Uni­ver­si­tät Ber­lin, Hum­boldt-Uni­ver­si­tät zu Ber­lin, Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät Ber­lin und Cha­rité - Uni­ver­si­täts­me­di­zin Ber­lin. Die vier Part­ner haben sich zusam­men­ge­schlos­sen, um die Wis­sen­schafts­land­schaft in Ber­lin wei­ter­zu­ent­wi­ckeln.
Das Pro­jekt „Ein digi­ta­ler For­schungs­raum für die BUA“ ist eine gemein­same Initia­tive der Tech­ni­schen Uni­ver­si­tät Ber­lin (Qua­lity and Usa­bi­lity Lab; Open Dis­tri­bu­ted Sys­tems Group) sowie der Freien Uni­ver­si­tät Ber­lin (Human-Cen­te­red Com­pu­ting Group) und ist ein­ge­bet­tet in Objec­tive 3 "Advan­cing Rese­arch Qua­lity and Value" und Objec­tive 5 "Sharing Resour­ces" der BUA.
Diese Stelle ist ange­sie­delt in der Open Dis­tri­bu­ted Sys­tems Group der Tech­ni­schen Uni­ver­si­tät Ber­lin, wel­che sich auf seman­ti­sche Tech­no­lo­gien und Wis­sens­gra­phen fokus­siert, und aktu­ell ver­stärkt mit For­schungs­da­ten­in­fra­struk­tu­ren befasst. Bei uns steht selbst­be­stimm­tes Arbei­ten in einem inter­dis­zi­pli­nä­ren und inter­na­tio­nal auf­ge­stell­ten Team im Mit­tel­punkt; hier­für bie­ten wir offene und fle­xi­ble Arbeits­be­din­gun­gen, die den wis­sen­schaft­li­chen und per­sön­li­chen Aus­tausch för­dern und Vor­aus­set­zung für erst­klas­sige Ergeb­nisse sind.

Aufgabenbeschreibung:

Im Rah­men des Pro­jekts „Ein digi­ta­ler For­schungs­raum für die BUA“ wird eine Open-Sci­ence-Platt­form für For­schungs­da­ten ent­wi­ckelt. Die Platt­form soll die inter­ak­tive Suche, Explo­ra­tion, Visua­li­sie­rung und Ana­lyse von For­schungs­da­ten ermög­li­chen. Dar­über hin­aus soll sie Open Sci­ence in kon­kre­ten Nut­zungs­sze­na­rien im Arbeits­all­tag von For­scher*innen ver­schie­de­ner Dis­zi­pli­nen demons­trie­ren. Die Auf­ga­ben umfas­sen Kon­zep­tion, Design und Ent­wick­lung die­ser Platt­form, ins­be­son­dere die Imple­men­tie­rung gra­fi­schen Benut­zer­ober­flä­chen mit ver­schie­de­nen Basis­funk­tio­nen, die Anbin­dung exter­ner Daten- und Wis­sens­quel­len sowie die Inte­gra­tion bestehen­der Kom­po­nen­ten.
  • Kon­zep­tion, Design und Ent­wick­lung einer Open-Sci­ence-Platt­form für For­schungs­da­ten auf Basis bereits bestehen­der Kom­po­nen­ten
  • Eva­lu­ie­rung rele­van­ter Ansätze und Sys­teme sowie Aus­wahl geeig­ne­ter Frame­works und Tech­no­lo­gien
  • Kol­la­bo­ra­tion mit regio­na­len, natio­na­len und inter­na­tio­na­len Part­nern
  • For­schung im Bereich Digi­ta­li­sie­rung der Wis­sen­schaft und For­schungs­da­ten­in­fra­struk­tu­ren, mit spe­zi­el­lem Schwer­punkt auf Seman­tic Web, Lin­ked Data und Know­ledge Graphs
  • regel­mä­ßige Prä­sen­ta­tion und Publi­ka­tion von For­schungs­er­geb­nis­sen
  • Lehre im Fach­ge­biet Open Dis­tri­bu­ted Sys­tems

Wei­tere Infor­ma­tio­nen über die BUA fin­den Sie unter https://www.berlin-university-alliance.de
Weitere Infor­ma­tio­nen über das Fach­ge­biet fin­den Sie unter https://www.ods.tu-berlin.de

Erwartete Qualifikationen:

Wir suchen qua­li­fi­zierte und begeis­te­rungs­fä­hige Kan­di­dat*innen, die eine Affi­ni­tät zu Daten­ma­nage­ment und Daten­ana­lyse haben. Kennt­nisse und Erfah­run­gen in fol­gen­den Berei­chen sind erfor­der­lich:

  • erfolg­reich abge­schlos­se­nes wis­sen­schaft­li­ches Hoch­schul­stu­dium (Mas­ter, Diplom oder Äqui­va­lent) in Infor­ma­tik, tech­ni­scher Infor­ma­tik (oder ähn­li­cher tech­ni­scher Hin­ter­grund)
  • Sprach­kennt­nisse in Deutsch oder Eng­lisch flie­ßend in Wort und Schrift
  • gute Pro­gram­mier­kennt­nisse und siche­rer Umgang mit Ent­wick­lungs­werk­zeu­gen (Erfah­rung in Python und Java­Script, Basis­wis­sen in Java)
  • Erfah­rung in der Ent­wick­lung von Web-Appli­ka­tio­nen (idea­ler­weise Full-Stack) und Kennt­nisse über aktu­elle Web­Frame­works und Web-Tech­no­lo­gien
  • grund­le­gende Kennt­nisse von Metho­den und Algo­rith­men zur Suche, Explo­ra­tion, Visua­li­sie­rung und Ana­lyse von Daten
  • grund­le­gen­des Ver­ständ­nis von Natu­ral Lan­guage Pro­ces­sing
  • grund­le­gen­des Ver­ständ­nis von Seman­tic Web, Lin­ked Data und Know­ledge Graphs

Hinweise zur Bewerbung:

Ihre Bewer­bung rich­ten Sie bitte unter Angabe der Kenn­zif­fer mit den übli­chen Unter­la­gen ( insb. Bewer­bungs­schrei­ben, Lebens­lauf, Zeug­nis­ko­pien, Arbeits­zeug­nisse, zusam­men­ge­fasst in einem PDF-Doku­ment, max. 5 MB) aus­schließ­lich per E-Mail an sekretariat@ods.tu-berlin.de.

Mit der Abgabe einer Online­be­wer­bung geben Sie als Bewer­ber*in Ihr Ein­ver­ständ­nis, dass Ihre Daten elek­tro­nisch ver­ar­bei­tet und gespei­chert wer­den. Wir wei­sen dar­auf hin, dass bei unge­schütz­ter Über­sen­dung Ihrer Bewer­bung auf elek­tro­ni­schem Wege keine Gewähr für die Sicher­heit über­mit­tel­ter per­sön­li­cher Daten über­nom­men wer­den kann. Daten­schutz­recht­li­che Hin­weise zur Ver­ar­bei­tung Ihrer Daten gem. DSGVO fin­den Sie auf der Web­seite der Per­so­nal­ab­tei­lung: https://www.abt2-t.tu-berlin.de/menue/themen_a_z/datenschutzerklaerung/ oder Direkt­zu­gang: 214041.

Zur Wah­rung der Chan­cen­gleich­heit zwi­schen Frauen und Män­nern sind Bewer­bun­gen von Frauen mit der jewei­li­gen Qua­li­fi­ka­tion aus­drück­lich erwünscht. Schwer­be­hin­derte wer­den bei glei­cher Eig­nung bevor­zugt berück­sich­tigt. Die TU Ber­lin schätzt die Viel­falt ihrer Mit­glie­der und ver­folgt die Ziele der Chan­cen­gleich­heit.

Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät Ber­lin - Der Prä­si­dent - , Fakul­tät IV, Insti­tut für Tele­kom­mu­ni­ka­ti­ons­sys­teme,
FG Open Dis­tri­bu­ted Sys­tems, Prof. Dr. Haus­wirth, Sekr. HFT 3, Ein­stein­ufer 25, 10587 Ber­lin